Jump to content
Hundeforum Der Hund
EileenMJ

Verstörtes Verhalten meines Hundes

Empfohlene Beiträge

Guten Abend.

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen, da wir wirklich ratlos sind.

Zur Vorgeschichte unser Jack Russel Zwergpinscher Mix ist 10 Monate ein Rüde und nicht kastriert. Wir haben letzten Mittwoch im Wohnzimmer zwei Wände mit Latex Farbe gestrichen.

Jetzt zu unserem eigentlichen Problem. Mittwoch Abend nachdem streichen lagen wir auf der Couch alles war ganz normal, plötzlich springt MJ (unser Hund) auf ist ganz panisch schaut ständig in die Luft erschrickt vor irgendwas was nicht da ist läuft von a nach b und findet keine Ruhe. So gegen elf haben wir ihn in die Tierklinik zu Übernachtung gebracht. Am nächsten morgen war alles ok wir könnten ihn wieder abholen. Den Tag über (sprich Donnersta) hat er viel geschlafen war dann wieder der Alte, hat gefressen gespielt und getrunken. 21:00 Uhr (selbe Uhrzeit wie am Mittwoch) das selbe Szenario wie am Vortag. Sind Freitag zum TA der Blut abgenommen hat. Er geht davon aus das es die Wand Farbe ist, von dieser Theorie bin ich aber nicht so überzeugt. Blutergebnisse kamen gestern. Alles in Ordnung nur die weißen Blutkörperchen etwas erhöht. Die panischen anfälle sind zum größten Teil weg. Aber dieses in der Luft verstört rum schauen und sich ständig am Po riechen hört nicht auf. Die analdrüsen haben wir auch ausdrücken lassen. Er will kaum noch ins Wohnzimmer geschweige denn ins Schlafzimmer weil dort beginnt das Szenario immer. Er verzieht sich immer aus seinen Sessel im Flur.

Kann mir irgendjemand weiterhelfen. Wir verzweifeln.

Danke schon einmal für die Antworten.

Liebe Grüße

Eileen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Eileen und willkommen!

 

Das ist ein seltsames Verhalten und ich verstehe, dass Ihr besorgt seid.

Hat die Tierklinik denn keinen Verdacht geäußert?

Ich würde den Tierarzt auf ein mögliches neurologisches Problem ansprechen.

Das kann von Farbdämpfen ausgelöst sein (weiß nicht, wie das bei Latexfarbe ist),

kann aber auch andere Ursachen haben.

Wie lange liegen denn Impfungen zurück, gab es evtl. auch Spot- On- Präparate 

gegen Flöhe und Zecken?

Wenn ja, sollte der Tierarzt das mit bedenken.

Vielleicht solltet Ihr einen Neurologen aufsuchen.

 

Ich wünsche Euch erst mal, dass diese Zustände weggehen und weg bleiben und

dass es befriedigende Antworten gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine harmlose Erklärung könnte sein, dass ihn eine Stubenfliege nervt.

 

Wenn die Fliege sich zum überwintern in die Wohnung verirrt...sind die irgendwie dusselig, also fliegen langsam.

 

Also Wolke stören die auch manchmal und dann schnappt sie vermeintlich in die Luft oder fährt nach hinten in Richtung Po, wenn die Fliege sich auf sie setzt.

 

Von einer Bekannten der Hund hat richtig Panik vor den Fliegen und verkriecht sich dann in einen anderen Raum, weil die ihn so nerven - vielleicht auch das Geräusch.

 

Ich meine das wäre die harmloseste Erklärung, aber ihr kennt Euren Hund am Besten und wenn Euch was komisch vorkommt, dann macht ihr das schon richtig, indem ihr einen Tierarzt

draufschauen lasst.

 

 

Drücke Euch die Daumen, dass es nichts neurologisches ist und bald wieder alles in Ordnung kommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwei Fragen:

1) ist es ein älteres Haus?
2) starrt er überwiegend zu einer Aussenwand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schaut ständig in die Luft erschrickt vor irgendwas was nicht da ist läuft von a nach b und findet keine Ruhe.

in der Luft verstört rum schauen und sich ständig am Po riechen

Könnte ein fokaler epileptischer Anfall mit Sehstörungen sein, könnte von den Chemikalien ausgelöst sein.

Meine Hündin hat ab und zu f. e. Anfälle, deshalb hab ich mich mit dem Thema etwas beschäftigt, guugel mal, das Netz weiß dazu einiges. Nicht selten sind wohl Sehstörungen /Halluzinationen (?)  -bei meiner Hündin das Hauptsymptom neben Unruhe-, ansonsten gibt es sogar Ticks wie Fliegenschnappen obwohl keine Fliegen da sind, Kratzen wo es nicht juckt etc.

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/87516-fokale-epilepsie-des-hundes/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja es ist ein älteres Haus, nein er schaut sich eher im kompletten rum mit abgehackten Kopf Bewegungen um.

Also Epilepsie Anfälle hatten wir auch schon in Erwägung gezogen die Tierklinik auch. Deshalb hatten wir ihn Über Nacht dort gelassen. Hab auch schon jegliche Seiten im Internet gelesen, nur das was uns stutzig macht ist das es jeden Tag seid einer Woche die selbe Uhrzeit ist und diese panische komplett weg ist. Nur das im po geschnüffel und rum geschaue bleibt. Das kann doch kein Zufall sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.