Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Wie hoch sind bei Euch die Zäune?

Empfohlene Beiträge

Bei der Hundehaltung soll ein Zaun ja so um 1,80 bis 2,00 Meter hoch sein.

 

Aber Hand aufs Herz wer hat schon so einen Zaun ?

 

Wer braucht so einen Zaun, doch wohl nur die bei denen ein Ausbrecher-König/in wohnhaft ist.

 

Und die finden auch andere Wege.

 

Welcher Hund macht schon solche Sprünge wenn er nicht darauf trainiert wurde ?

 

Unser Zaun hat 1,00 - 1,20 m höhe, ich denke das dass für die meisten Hunde ausreichend ist.

 

Wie schaut es bei Euch mit den Zäunhöhen aus ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unserer ist auch 1 Meter hoch und das reicht aus. Aaaber: Nun buddeln sich die Hunde unseres Nachbarn unter den Zaun. Sehr schön  :angry:  Der Zaun ist also sinnlos. Wir hätten besser 2 Meter genommen und davon 1 Meter in die Erde eingegraben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1,20m würde Sammy für ne Katze ausm Stand überspringen :rolleyes:

 

Unser Zaun hat trotzdem nur 1,20m :D

Dahinter ist allerdings eine 2m hohe Hecke.

 

Benny klettert eh wie ein Äffchen über sämtliche Zäune :huh:

Dementsprechend gesichert sind unsere Zäune gegens drüberklettern.

 

Maya käme niemals auf die Idee, den Garten zu verlassen :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einen 2 m hohen Zaun aber auch irgendwie hässlich finden, wer hat das schon? Unserer ist auf der Vorderseite auch nur ca. 1,5 m hoch, ich denke meine Hündin könnte ihn überwinden, wenn sie es darauf anlegen würde. Auf die Idee ist sie aber noch nicht gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In unserer Siedlung war ursprünglich eine Zaunhöhe von 60 cm als Max.-Höhe gestattet. Da lacht jeder Hund drüber :)

 

Wir sind nicht die Einzigsten, die keine Zaun haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben das Grundstück komplett mit einem 1,70m hohen Drahtzaun eingezäunt, aus- und einbruchsicher. Vorbildlich, ne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

unserer ist zu niedrig mit 1,20 m. Lange Jahre dachten wir auch, dass das reicht. Chrystal ist wenn, dann immer nur bis zum Zaun gelaufen - auch bei Katzen - und hat nie versucht, drüberzukommen. Bis zu jenem Tag an welchem der Nachbarsmops wieder gegen den Zaun gepinkelt hat. Da ist sie aus dem Stand über den Zaun gesprungen und hat sich den Mops gekrallt.

 

Seitdem wissen wir, dass der Zaun zu niedrig ist. Seitdem gibt es in der Mitte des Gartens einen Bodenanker, der tief in der Erde versenkt ist. Daran befestigt ist ein witterungsbeständiges Seil mit stabilem Karabiner, das Seil ist genau so ausgemessen, dass sie damit fast bis an den Zaun aber keinesfalls darüber kommt.

 

Wenn sie im Garten ist - auch wenn wir dabei sind, wird sie angeleint, das taugt ihr zwar nicht sonderlich, weil sich das Seil manchmal um die Büsche verheddert aber im Sinne einer friedlichen Nachbarschaft muss sie das so akzeptieren.

 

Also wirklich sicher würde ich bei ihr so 1,80 m halten - aber bei unserem kleinen Garten würde so ein hoher Zaun schlimm aussehen - deshalb der Bodenanker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unserer ist 1,50m :)

(oder 1,60m?)

 

1m-1,20m würde gerade Kyra locker überspringen. Bei 1,50m kann sie nicht abschätzen wie hoch der Zaun ist und versucht es gar nicht erst.

Und da wir hier reichlich Wild haben, sowie unerzogene Nachbarshunde, sind wir lieber auf Nr-sicher gegegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben gar keinen Zaun.

 

Unser Hund mag sowieso nicht alleine im Garten sein. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Zaun ist 1,20, für ein Sprungwunder wie 'nen Cattle Dog ein Witz,

aber weshalb sollte er ausziehen wollen?

 

Ich hatte noch keinen Hund,

der den Zaun als echte Hürde sah, und noch keinen

der ohne mich im Garten sein wollte.

 

Freunde von mir haben zwei Arbeitshunde auf ihrem Bauernhof und 

gar keinen Zaun. Die Hunde sind immer auf dem Hof, außer wenn es gemeinsam spazieren geht.

(Ja, es gibt Landwirte die mit ihren Hunden spazieren gehen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Worüber habt ihr euch heute gefreut?

      In einem anderen Forum haben wir so einen Thread, und ich finde das eigentlich ganz nett. Man muss nicht für jede Kleinigkeit ein neues Thema aufmachen. Ich habe mich nämlich heute über etwas gefreut. Eigentlich erst geärgert - denn ich dumme Nuss habe dem Nachbarn eine Schramme in die A-Klasse gefahren. Neuwagen natürlich. Jedenfalls konnten wir alles klären, Schadensbericht ausgefüllt (es ist ein Mietwagen) etc. pp. War zwar blöd, aber gut, sowas passiert. Dann rief er kurz darauf nochmal an, seine Auto-Vermietung bestehe darauf, dass die Polizei die Sache aufnehme. Ich stand also ewig draußen auf dem Parkplatz rum und habe auf die Polizei gewartet. In der Zeit konnte ich noch einer Frau helfen, deren Kühlflüssigkeit auslief. Und ich habe endlich mal wieder eine Nachbarin getroffen, die ich sehr gerne mag, und konnte ein Schwätzchen halten. Die Polizisten waren dann total nett, haben am Telefon noch die Auto-Vermietung zur Schnecke gemacht, weil sie für sowas gar nicht zuständig seien. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich war eine Weile draußen, bei schönstem Frühlingswetter, habe mit den Polizisten und Nachbarn über die neue A-Klasse schwadroniert, ab und zu kamen ein paar andere Nachbarn vorbei und haben blöde Sprüche gekloppt und mich veräppelt. Zwei von ihnen wollten ausparken, und alle riefen: "Nicht gegen den Meredes fahren, lieber gegen den Golf (das ist mein Auto)". Irgendwie waren alle total nett und lustig. Und eben klingelt es an der Tür: Da stehen meine Nachbarn mit einem riesengroßen Blumenstrauß, weil ich so lange auf die Polizei warten musste und überhaupt gegen den Schrecken. Wie nett ist das denn? Ich meine, ich habe DENEN eine Schramme ins Auto gefahren und sie bringen mir einen Blumenstrauß vorbei. Das wollte ich nur mal erzählen.

      in Plauderecke

    • Worüber habt ihr euch heute geärgert?

      Es passieren ja nicht nur erfreuliche Dinge, auch Ärger gehört dazu.   In diesem Thread ist Platz zum Ärger abladen. Tut ja manchmal ganz gut und dann gehts einem auch schnell wieder gut und man kann sich den Schönen Dingen des Lebens zuwenden.    Hier ist also die seelische Müllkippe sozusagen.             

      in Plauderecke

    • Winterzeit, oder wie sieht das bei Euch aus .....

      Es war dann doch sehr schön im Winterwunderland !

      in Hundefotos & Videos

    • Allergie-Hunde, versammelt Euch

      ... hier   Mich würde interessieren, wer einen Hund mit Allergien hat.   Mit welchen Allergien, wann entdeckt, wie entdeckt:
      Wie kamt Ihr der Allergie überhaupt auf die Spur?   Situation früher, Situation heute. Maßnahmen und Behandlungen. Besserungen, Verschlechterungen, gute Phasen, schlechte Phasen.   Ich bin gespannt auf Erfahrungsberichte und Erzählungen.  
         

      in Gesundheit

    • Parvovirose - wie lief es bei Euch ab?

      Guten Abend.    Ich bin bin neu hier und habe direkt ein großes Problem.    Zuersteinmal möchte ich meine beiden Hunde vorstellen:  Lucy ist eine 10 Jahre alte Labbimischlingsdame und Ghost ist ein 5 Monate alter Husky-Labbi-Golden Retriever Mischling.    Mein kleiner Ghost fing gestern Nachmittag an zu speien, seit gestern Abend kam extrem dünner Durchfall hinzu.  Über Nacht hatte er keinen Durchfall, musste sich aber 2 mal übergeben.  Heute morgen bei der ersten Gassi Runde dann Durchfall wie ein Wasserhahn im Strahl.    Ich habe dann direkt in der Klinik angerufen und für heute Nachmittag auch gleich einen Termin bekommen.    Als wir angekommen sind, machte die Ärztin gleich einen Parvo Schnelltest - positiv 😩   Ghost bekam eine Infusion, Antibiotika, Fiebersenkendes Mittel ( Temperatur lag etwas über 39 Grad) und ein Mittel gegen die Übelkeit. dazu haben wir eine Paste mit Elektrolyten zum Appetit anregen und ein weißes Pulver, welches sich um die Magenschleimhäute legt, mit nach Hause bekommen.  Am Montag sollen wir nochmal in die Klinik kommen und morgen und Sonntag zum Tierarzt gehen um das Antibiotikum dauerhaft aufrecht zu erhalten.   eine Weile nach der Infusion ging es Ghost schon besser, er hat fast eine ganze Portion gefressen und relativ viel Wasser getrunken.    Ghost ist komplett geimpft.   unseren anderen Hund Lucy gehts super!    Wir hatten vor ein paar Monaten einen anderen Welpen, der wohl auch an Parvo erkrankt war (waren damals „nur“ beim TA und er tippte auf Geardien, obwohl blutiger Durchfall und viel Erbrechen) dieser ist leider nach 3 Tagen nach den ersten Anzeichen verstorben.  Der Welpe war vom Vorbesitzer nicht geimpft worden, wir kamen leider nicht mehr dazu    Jetzt mache ich mir natürlich sorgen, dass es bei Ghost auch so enden könnte 😧   ich würde gerne von  euch Leuten, deren Hunde dieses schreckliche Virus überlebt haben wissen, wie es bei euch abgelaufen ist und wie lang es gedauert hat, bis ihr eine Besserung gesehen habt.    Lg Lissi  

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.