Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Tierheim Gießen: TIGRE, 3 Jahre, Podenco-Bardino-Mix - sehr sportlich

Empfohlene Beiträge

Jetzt wird  es aber Zeit für den Hübschen, dass er gesehen wird.

 

Ganz, ganz viel Glück wünsche ich Dir Tigre, dass jetzt jemand auf Dich wartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

13707791_1825808354318807_3229679079619076889_n.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:wub::wub::wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der ist immer noch bei euch??

 

Nun wird es aber Zeit für diesen wunderhübschen Kerl - ab in ein neues zu hause Tigre! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Wilde Meute:

Der ist immer noch bei euch??

Ja, leider... Es finden sich irgendwie nicht die richtigen Leute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2017 wird sein Glücksjahr, ganz bestimmt! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tigre ist so ein wunderschöner Kerl, und schon so lange in der Vermittlung.

 

Auch ich drücke die Daumen, dass 2017 endlich eine nette Familie für Tigre gefunden wird!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tigre hat einen neuen Text und neue Fotos:

 

Podenco-Bardino-Mix Tigre (geb. 05.08.2013) iist allen Menschen gegenüber ein sehr freundlicher und stürmischer Hund. Er genießt intensive Schmusestunden, dann will er am liebsten in einen hineinkriechen. Seine Energie möchte er gemeinsam mit seinem neuen Besitzer auf langen Spaziergängen ausleben.

Zurzeit übt Tigre das Alleinebleiben und es zeigen sich auch schon erste Erfolge. Er fährt brav im Auto mit, ohne etwas zu zerstören oder zu bellen. Nach kurzer Zeit legt er sich hin und entspannt.

Unterwegs zeigt er sich bei unbekannten Geräuschen oder Umweltreizen etwas unsicher. Solange man diese Reaktion ignoriert und selbstsicher auf das Unbekannte zugeht, ist die Unsicherheit so schnell verflogen wie sie gekommen ist.

Er liebt alles was mit Nasenarbeit zu tun hat, ob es das Suchen eines Futterdummys oder Nasenspiele sind, spielt keine Rolle. Damit kann man ihn auch Zuhause prima auslasten.

Ein gewisser Jagdtrieb ist nicht zu verleugnen, dafür wäre ein entsprechendes ,,Anti-Jagd-Training‘‘ in einer Hundeschule sicher empfehlenswert.

Sobald man seine Aufmerksamkeit hat ist er mit Freude dabei und lässt sich von nichts ablenken. Die Grundkommandos klappen schon sehr sicher, vor allem wenn auch mal eine Belohnung dabei herausspringt.

In Stresssituationen oder bei bestimmten Hunden reagiert Tigre überfordert. Wobei man ihn gut aus der Situation herausholen kann und er auch froh ist, der Konfrontation aus dem Weg gehen zu können. An seiner Toleranzgrenze gegenüber anderen Hunden wird aktuell gearbeitet und es zeigen sich auch schon erste Fortschritte. Das Vorbeiführen an anderen Hunden während dem Spaziergang klappt schon deutlich besser. Aufgrund dieses Verhaltens müsste jedoch eine gewisse Hundeerfahrung vorhanden sein und die neuen Besitzer sollten weiterhin daran arbeiten.

In seinem neuen Zuhause sollte man Verständnis dafür haben, dass er das eine oder andere noch lernen muss. Dafür wird man mit einem fröhlichen und treuen Begleiter belohnt, der sich über jede Aufmerksamkeit freut.

 

DSC_4401-12.jpg

DSC_4394-11.jpg

DSC_4393-10.jpg

DSC_4363-6.jpg

DSC_4367-7.jpg

DSC_4351-4.jpg

DSC_4354-5.jpg

DSC_4382-8.jpg

DSC_4387-9.jpg

DSC_4339-2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, gerade gesehen. Der hat sich ja toll gemacht, ein wahrer Traum. Würde sicher gut zum Hermes passen XD da könnte man schon schwach werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben Tigres Text überarbeitet:

 

Dass Podenco-Bardino-Mix Tigre (geb. 05.08.2013) immer noch bei uns ist, liegt wohl an seiner Fellfärbung, denn dies wird uns immer wieder als Grund genannt, warum er nicht in Frage kommt, wenn wir ihn vorschlagen. Das finden wir wirklich traurig, denn hätte er eine andere Fellfarbe, so dürfte er sicher schon längst in einer netten Familie leben, statt dem Tierheimstress weiter ausgesetzt zu sein.

Wir können auch so überhaupt nicht verstehen, warum ihm noch keiner eine Chance gegeben hat, denn Tigre ist gegenüber allen Zweibeinern einfach nur lieb und freundlich. Er unterscheidet dabei auch nicht zwischen Jung und Alt - alle Menschen sind seine Freunde. Vor allem, wenn diese Leckerlies bei sich tragen, macht er alles, um zu gefallen. Sobald man seine Aufmerksamkeit hat ist er mit Freude dabei und lässt sich von nichts ablenken.

Bei Krauleinheiten möchte er am liebsten in seine Bezugpersonen reinkriechen. Dann strahlt er über das ganze Gesicht.

Tigre ist einfach ein Kumpeltyp, mit dem man viel erleben kann. Der freundliche Rüde ist sehr aktiv und freut sich daher über große Ausflüge in die Natur. Ruhiges Joggen und Fahrradfahren können wir uns bei ihm genauso gut vorstellen wie Hundesport in Form von Canicross etc. Wer mit seinem Hund gerne zusammenarbeitet, wird in Tigre einen treuen Begleiter haben.

Mit Begeisterung ist Tigre bei der Nasenarbeit dabei. Das Suchen eines Futterdummys oder Nasenspiele sind genau sein Ding. Damit kann man ihn auch Zuhause prima auslasten.

Tigre hat leider einen Jagdtrieb, den wir nicht verleugnen möchten. Gerade Grashüpfer findet er sehr spannend und so springt er hinter ihnen her, wenn diese durch das Gras hüpfen.

Die Grundkommandos kennt Tigre schon gut und führt sie auch gerne aus, vor allem, wenn es dafür eine Belohnung gibt.

Tigre ist wirklich ein toller Kumpel. Wir hoffen sehr, dass er endlich die Chance bekommt, dies auch wirklich beweisen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.