Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gusar

Baden im Winter?

Empfohlene Beiträge

Das Fell trocknet sehr langsam, aber noch friert es ja nicht. Bei Frost lasse ich ihn lieber nicht mehr baden. Das Auto ist immer in der Nähe und da gibts auch Decken, sollte er vor Kälte zittern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Barsois sind immer ins Wasser gegangen, wenn sie es wollten. Karenin konnte es gar nicht abwarten bis der zugefrorene See endlich am Rand aufgetaut war. Das hat ihn nie krank gemacht. Lulu schwamm bei allen Temperaturen eine Runde, hat ihr nie geschadet. Bjelka ging keinen Millimeter ins Wasser. Nie. 

(Aber... ämmm... wie sagt man es, ohne unhöflich zu werden... in irgendeinem thread las ich was von... 50 Kilo? Dabei ist er gar nicht so riesig, oder? Karenin hatte bei ~ 86cm Schulterhöhe selten mehr als 38 kg... der war sehr schlank, okay... dafür konnte er wunderschön schweben, der Elf... :wub: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Grischa ist halt kräftig gebaut! ;) Standardausrede! Aber im Ernst: er hat eindeutig eine "untersetzte" Figur und sicher um ein paar Kilo zu viel. Im Vergleich zu Boreas, der ist eher zart gebaut  (hat aber trotzdem über 40 kg bei 82 cm SH). Bei Grischa sind sogar die Zähne und die Krallen doppelt so groß. Mir haben auch drei TÄ versichert, dass er nicht (viel) zu dick ist.

Grischa schwimmt ja nicht, er legt sich nur ins flache Wasser. "No sports" eben, der faule Kerl! :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So sieht er aus, nach dem baden

 

.post-26986-0-48139700-1446336870_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, was lieb' ich diese Viecher! Die Löckchen! Der Rüssel und diese Öhrchen! *schmelz*

Geht's denn seinem Fuß wieder gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das Vorderpfötchen ist wieder gut, aber jetzt hinkt er hinten ein bisschen. Werde demnächst wieder einmal zum TA pilgern. Er hat auch so riesige Lipome, eines davon in der Achselhöhle, das behindert ihn mittlerweile auch ganz schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Lulu hatte auch Lipome. Sie war von den Barsois immer die gewichtigste. Ob's damit was zu tun hat, konnte mir meine Tierärztin nicht mit Sicherheit beantworten, aber ausschließen wollte sie es nicht. Lulu hatte Glück, die saßen an unproblematischen Stellen bei ihr, sonst hätte ich sie auch entfernen lassen. 

Aber dass die Pfote wieder gut geworden ist, finde ich toll! Gratuliere!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht ob mein Kleiner wirklich so gut entscheiden kann.

Mir ist das echt zuwider und ich tue es nicht aus voller Überzeugung, aber er darf jetzt nicht mehr ins Wasser.
Durch seine fehlende Fell-Funktionalität (kein Deckhaar, keine Unterwolle), friert er sehr schnell.
Er ist auch mitten im Sommer, bei hohen Temperaturen und viel spielen und schwimmen im Wasser, irgendwann so ausgekühlt, das er selbst da fror.

 

Kurz nachdem es kühler wurde, schwamm er noch und hatte 2 Tage später einen starken Husten.
Da hat er sich sehr gequält, musste auch zum TA.
Das möchte ich eigentlich nicht mehr haben.

Und so... sage ich ihm halt derzeit lieber, er soll mal vom Wasser wegbleiben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Winter Südwest Treffen

      Hallo ihr lieben Südwestler. Wie in meinem Forum bereits angekündigt organisiere ich das Wintertreffen. Ich dachte dabei an die Gegend Schluchsee/ Windgfällweiher. Da kann man schön laufen und es gibt ausreichend Einkehrmöglichkeiten. Als Termin schwebt mir Mitte Februar vor. @Nebelfrei @palisander @Brynja @black jack @Loba wer ist dabei? Doodleumfrage stell ich noch ein. Geht's bei euch besser unter der Woche oder am Wochenende? Freu mich drauf. LG.

      in Plauderecke

    • Einfacher Schneeschieber gesucht - aber bitte mit Überlebenschance länger als 2 Winter

      Ich suche einen neuen Schneeschieber bzw. eine Schneeschaufel. Jetzt bei den letzten Schneebergen ist meiner zerbrochen. Leider schon der zweite innerhalb von zwei Wintern! Gibt es denn keine "deutsche Wertarbeit" mehr? Ich will doch einfach nur einen haben, der nicht gleich bei etwas mehr Schnee als nur sanften Schneeflöckchen schon den Geist aufgibt. Habt ihr einen Tipp?

      in Plauderecke

    • Schnüffelverhalten im Winter

      Hallo,   mich würde mal interessieren, ob sich das  Schnüffelverhalten eurer Huinde im Winter ändert? Bei Minos habe ich festgestellt, dass er bei Spuren von Wild in der kälteren Jahreszeit deutlich länger an einer Stelle verbleibt und schnüffelt, als im Sommer.   Jetzt gerade fand ich dann noch diesen Artikel:    http://www.nasenarbeit.de/html/einfusse_des_wetters_auf_die_s.html     Könnt ihr ähnliches Verhalten bei euren Hunden feststellen?     

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hund nüchtern Erbrechen nur im Winter?

      Hallo zusammen,

      wir hatten letztes Jahr das Thema "nüchtern erbrechen" beim Hund schon rauf und runter studiert, es hatte damals am 14.10.2017 angefangen und dann ganz plötzlich im April diesen Jahres aufgehört seitdem war nichts mehr wir hatten letztes Jahr so viel probiert nichts hat geholfen.
      Jetzt hat letzte Woche (eine Woche später wie letztes Jahr) wieder das nüchtern erbrechen angefangen unser Dackel Aiko hat es meistens nur nachmittags obwohl wir seine Essgewohnheiten nicht ändern (bekommt früh um 07:00 und Abends um 06:00 mittlerweile Nassfutter für Nierenkrankehunde) heute allerdings hat es früh um viertel sechs angefangen.
      Ich weiß echt nicht was wir noch machen soll kann denn sowas am Winter liegen? Im Sommer war überhaupt gar nichts ... Er bekommt jetzt seit paar Tagen auch insgesamt 50 Gramm mehr am Tag weil er etwas abgenommen hatte was aber auch normal für ihn für den Winter ist.

      Sind echt am verzweifeln grad schon wieder 
      Danke schon mal für Rückinfos und einen schönen Tag :)

      in Hundekrankheiten

    • Dürfen Welpen baden?

      Gestern trafen wir auf dem Spaziergang eine Hundehalterin mit ihrem ganz jungen Welpen (Chihuahua oder so ähnlich). Der Kleine fror und zitterte ein wenig. Ich sagte , dass Pavel auch sehr leicht friert und dass ich ihn - wenn er bei diesem nasskalten Wetter sowieso schmutzig ist - dann zum Aufwärmen länger mit warmem Wasser abdusche, als zum Reinigen nötig wäre und dass Pavel das sehr angenehm findet. Danach wird er trocken gerubbelt und in ein Handtuch oder eine Decke gewickelt. Wenn ihm wieder wärmer ist, strampelt er sich frei.   Die Hundehalterin sagte, dass das ihr erster Hund ist und sie keine Ahnung hat, daher hätte sie viel im Internet gelesen und irgendwo hätte da gestanden, man dürfe Welpen nicht baden. Ich habe selber mal gesucht und wenig fundierte Antworten gefunden - alles so "aus dem Bauch heraus".   Was ist dran an diesem angeblichen "Badeverbot" für Welpen? Mir fällt kein triftiger Grund ein.    P.S.: Obwohl die Hundehalterin selbst eingestanden "keine Ahnung" hat, macht sie das ganz gut mit dem Kleinen - so mein Eindruck. Sehr entspannt und eher nach dem Motto "Mal schauen, was passiert."  Sie ließ ja auch die Begegnung mit Pavel zu, was der neugierig und sehr geduldig über sich ergehen ließ, denn der Welpe wollte Pavel "erkunden" und auf ihm herumkrabbeln. Sowieso sei der Kleine sehr unternehmungslustig und neugierig. Sie habe zwar auch gelesen, Welpen sollten nicht so weit laufen, aber er sei sehr an "ausgedehnten Expeditionen" in unseren Park interessiert und dann lasse sie ihn gewähren und gehe ihm einfach hinterher. Beim nächsten Zufallstreffen werde ich ihr mal diesen Chat empfehlen (hatte ich ganz vergessen), beim ersten Hund kommen bestimmt noch einige Fragen. 

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.