Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mrs.Happy

Futter - Rituale - Protestpinkeln? Ich weiß nicht wo ich anfangen soll

Empfohlene Beiträge

Ein junger, ungestümer Hund, der permanent an der Leine laufen muss und nicht mal einen Garten zur Verfügung hat, der zieht..verständlicherweise. 

 

 

Ich möchte diesen Beitrag von EMS nochmal hervorheben, weil hier die Ursache der Probleme liegt.

 

Das Ballwerfen ist auch keine geeignete Auslastung, weil es Hunde süchtig macht.

Zusammen mit der fehlenden Bewegung ist das fatal.

 

 

Viele Hundehalter halten das Ballspielen für eine gute Beschäftigung für ihren Hund.

Doch dieses niedliche Verhalten kann sich zu einer massiven Verhaltensstörung entwickeln.

Das Ballspielen beinhaltet verschiedene Sequenzen des Jagdverhaltens und wirkt somit selbstbelohnend. Es kann süchtig machen und durchaus gefährlich werden.

 

http://meinhund24.de/balljunkies/

 

Ich verstehe nicht, warum ein Hund nachts in einer Box schlafen muss. Diese Art der Käfighaltung - auch stundenweise - ist vom Tierschutzgesetz ganz klar verboten.

Die Hündin wird dadurch auch weiter in ihrer Bewegung eingeschränkt, was eure ganzen Probleme nur verschärft.

 

Ich würde ernsthaft über eine Abgabe nachdenken. Es gibt mit Sicherheit einen Platz bei hundeerfahrenen Menschen, wo sie besser hin passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Ballspielen: Man kann das je nach Hund schon sinnvoller gestalten, wenn man es etwas mehr Richtung Dummytraining macht, es für Übungen nutzt, auf halbem Weg abrufen, ruhige Tricks machen lassen, wieder hinschicken, unterwegs vll. noch ein Sitz oder Platz... meine reagiert da bei ihrem Spielzeug trotz allgemein leicht hochzufahrendem Gemüt sehr gut drauf und wird eher ausgeglichener als unangeglichener, wenn wir es mal etwas mehr machen. (Und im Moment ist es weniger stressig für sie als normales Gassigehen in Gegenden, wo es nach Wild riecht o.ä.). Aber als Hauptauslastung würde ich das auch nicht befürworten und auch so nur, wenn der Hund noch nicht auf das Spielzeug "fixiert" ist. Und man muss das sehr gut im Auge behalten. Wenn der Hund z.B. plötzlich andere Hunde doof findet, wenn er Aussicht auf sein Spieli hat, obwohl er andere Hunde vorher super fand, würde ich das Ding wegpacken.

 

Nachts würd ich die Box offen lassen, solange es keinen besonderen Grund gibt, sie zu schließen (weiß nicht, ob da was genannt wurde, warum das so zu sein scheint), und in letzterem Fall nach einer Alternative wie Babygittern o.ä. schauen, eine Dauerlösung sollte eine Box da auf keinen Fall sein.

 

Abgabe ist sicher auch eine Option, Training mit einem so leicht zu überdrehenden Hund ist echt kein Zuckerschlecken und man muss 100% dahinter stehen und sich immer weiter informieren, am besten auch einen Trainer zur Seite haben, grade wenn schon so viel schiefgelaufen ist. Ich musste bei meiner Maus da sehr viel Zeit investieren und wenn sie schlechte Phasen hat ist das immer noch sehr unangenehm, sie ist auch noch jung und ich glaube, einige der genannten Sachen würde sie so auch machen, wenn ich da nicht von Anfang an gezielt entgegengewirkt hätte. Beim Futter ist sie die erste Woche (allerdings als Welpe) auch total ausgeflippt, das erkenne ich z.B. wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anstatt Bällchen zu spielen im Flur wäre vielleicht auch so ein Futterball gut ?
Unsere bekommen sowas meist bei schlechtem Wetter...oder so eine Flasche wo Leckerchen rein kommen und die die raus holen müssen.

Oder manchmal auch gefüllte Zewa-/Klorollen...

Dann hätte sie zwischendurch was zu mümmeln und wäre beschäftigt...
Nasenarbeit wäre vielleicht auch ganz gut...!? 

 

Manche Tierschutzhunde sind "anstrengend"

Unsere Patty zum Beispiel, als sie mit 1,5 Jahren zu uns kam....mit der konnte man 4 Std. Gassi gehen (in der Hoffnung sie löst sich)...aber als man dann zuhause war, machte sie erst alles, das zog sich bestimmt so ein 3/4 Jahr hin...ich war schon ganz verzweifelt..

Oder wenn man nur mal kurz weg war, beim Bäcker gegenüber und man kam wieder, hatte sie vieles zerlegt, ganze Couch Garnituren, Handys, Schuhe, Kissen, etc.

...ich weiß nicht wie viel Geld die uns mit diesen Aktionen gekostet hatte...es gab Zeiten da hatte ich das Gefühl "ich laufe schon auf dem Zahnfleisch".

Oder wenn ich zu unserem Hundeplatz gefahren war, damit sie mal freilaufen konnten....ich habe es kaum geschafft diese Hündin wieder nach Hause zu bekommen...die machte sich ein Spiel daraus das ich sie ins Auto bekommen wollte....meist musste ich meinen Mann von der Arbeit rufen, damit er vorbei kommt um sie ins Auto zu bekommen.

Irgendwann hatte sich das geändert, keine Ahnung wann...zumindest als wir in unser eigenes Haus eingezogen sind, war alles "normal"...
Es kann also mit unter Jahre dauern bis sich was ändert/bessert..

..und ich gebe zu, wenn ich meinen Mann nicht zur Seite gehabt hätte, wären einige von unseren Hunde schon lange in einem neuen zuhause gewesen...nur gemeinsam haben wir es geschafft....alleine wäre ich verzweifelt...auch wenn ich die war die sich um die Hunde kümmern musste, weil mein Mann arbeiten war....aber ohne ihn im Rücken....hätte ich es nicht aushalten können bzw. geschafft...

 

Und jetzt mit der neuen Hündin Sissy...das kostet mich auch schon ein paar Nerven...man hatte seine Routine und dann kommt wieder so ein hibbeliger "Nachzügler", man fängt fast wieder von vorne an...das kann auch anstrengend sein...

Da muss man dann einen Mittelweg finden....aber das ist meistens leichter gesagt als getan... :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit der Leine ziehen: Am Wochenende gehen wir auf den Parkplatz vom Fußballstadium um dort Stöckchen zu spielen. Sie weiß ganz genau, wenn der Wecker nicht klingelt und wir raus gehen heißt es: wir gehen dort hin! Dann ist sie wie eine irre und zieht und zieht. Nachdem wir gespielt haben läuft sie ganz brav an meiner Seite.

Dein Kind würde auch nicht ruhig an deiner Seite laufen wenn sie wüssten es geht zum super-duper-Spasspark, wo sie die Sau raus lassen können.

Ihr würde deinem Hund auch erstmal ein Geschirr kaufen, dann hat sie auch keinen Druck am Hals. Es gibt viele schöne Bücher, wo die Leinenführigkeit erklärt wird. Wir haben alles ausprobiert (ich war auch nicht sehr konsequent) und nichts brachte. Mit 1 1/2 Jahren habe ich richtig angefangen und es dauerte nicht lange und sie hat es verstanden. Also nicht nachgeben ;) und viel Geduld mitbringen. Denn wenn sie zieht hat sie "gewonnen" kommt voran und durch den Erfolg macht sie es weiter. Das Gleiche mit der Sturheit, wenn sie nicht weiter will. Vielleicht kannst es versuchen sie mit Futter zu locker oder einem Spielzeug?

 

Zu Hause: bestimmt hat sie Stress. Versuch ihre Frustrationstoleranz auszubauen. Ich würde mit ihr trainieren, das sie auf ihren Platz geht und geduldig wartet bis es Essen gibt. Auch so würde ich ihr einen Platz anbieten, so sie ungestört sein kein. Also keine Kinder, auch nicht der andere Hund nur Ruhe, das sie runterkommt und sich entspannen kann.

 

Wenn du willst kann ich dir ein paar Bücher nennen, auch zur mentalen Auslastung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das mit der mentalen Auslastung kommt immer wieder, find ich auch gut, Wega macht auch gern so Zeugs.

Dennoch kann es die körperliche Auslastung niemals ersetzen. Das wär ja wie beim Menschen, statt die Kinder mal rauszulassen, rennen, spielen, sollen sie als Ausgleich umso mehr Denksportaufgaben machen.

Ja, müde werden sie davon, aber eben anders müde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achja, weil meine auch seeeeeehr gerne zieht :D hab ich ein Signalwort dafür eingeführt, wann sie ziehen DARF; sie darf mir dann z.B. bergauf oder beim Rennen helfen, damit ich danach noch fit bin (natürlich an einem geeigneten Geschirr) ;) Mittlerweile achtet sie auch darauf, nur angemessen viel Kraft aufzuwenden, dass ich gut mitkomme. Zum Abschluss und wieder Runterkommen gibts dann eine Leckerlisuche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

    • Suche gesundes Futter für meinem Pudel?

      Hallo an alle Habe von meinem Freund gestern eine schöne Pudel bekommen. Jetzt habe ich den Problem das ich nicht weiß  wo kann man ein gesundes Futter für Sie kaufen. Habe nachgedacht zu beginn das Futter in Supermarkt zu kaufen. Aber bin mir nicht sicher, ob das Futter dort gesund ist. Was denkt ihr darüber oder habt ihr zufällig einen Shop zu empfehlen.  

      in Hundefutter

    • Hundefutterhersteller Hill’s Pet Nutrition ruft Futter zurück

      Hills ruft Futter zurück, weil zu viel Vitamin D drin ist, das die Nieren schädigen kann.   https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/akute-gefahr-fuer-hunde-nach-mehreren-todesfaellen-tierfutterhersteller-weitet-rueckruf-von-hundefutter-aus_id_10511400.html    

      in Hundefutter

    • Barf Futter verfeinern

      Hallo, ich habe eine Frage zum Thema BARF Fütterung. Gibt es die Möglichkeit für den Hund das Barf geschmacklich zu verfeinern? Ich habe hin und wieder das Problem das mein Hund das Futter stehen lässt.   Gruß Mrwuffi

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.