Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Frage an die Jäger im Forum

Empfohlene Beiträge

Wir sind ja viel im Wald unterwegs und haben heute Trittsiegel gefunden ,die wir bisher nicht gesehen hatten .

Es viel vor allem auf ,das sie eine beträchtliche Größe hatten .

Ein Vergleich mit Bildern von Spuren im Netz bringt mich zu einer Vermutung  ,die ich aber nicht gerade äußern möchte .

Was denkt ihr ?

 

post-26349-0-11875600-1446380563_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf den Rest der Spur an.

Wie sehen Vorderpfoten aus?

Tritt die Spur genau in die andere?

Könnte auch "nur" ein großer Hund gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ein Dachs? Obwohl, glaube, da müssten die Krallen noch besser sichtbar sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man so ein Foto macht, sollte man immer irgendeinen Gegenstand  daneben legen, damit man eine Größenvorstellung hat. So kann man

wohl nicht viel dazu sagen,....ist ein Pfotenabdruck.  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dachs wäre etwas ovaler (vorallem die Hinterpfoten und die Krallen sehr lange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider waren nur wenige Trittsiegel auf dem Weg und mein Buddy ist direkt draufgelatscht .....

Die Tochter meiner Freundin hat halt vor kurzem des Nachts ein Tier mit Pinseln an der Ohren die Straße queren sehen ...

Es ist auch eher eine abgelegene Stelle ,wobei -wir waren ja auch dort .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein einzelner Abdruck ist schwer zu beurteilen. Es kommt vor allem auf das Spurbild und die Größe an. 

Der Wolf z.B. schnürt, das bedeutet, er setzt die Hinterpfote in den Abdruck der Vorderpfote .Hierbei entsteht ein Doppeltritt. (wobei es kein Wolf war, nur als Beispiel dient) 

 

Luchs ? Vielleicht, ohne Größenvergleich unmöglich zu beurteilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann war die Spur so fast Handgroß?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Arachne

 

Gute Idee ,denk ich nächstes mal dran .Wenn Hund ,dann muss es ein ganz schönes Kaliber sein ,die Spuren waren groß .


@ Arachne

Ja ,das trifft es .Als Gassigänger sieht man ja viele Pfotenabdrücke ,aber die waren schon eher außergewöhnlich .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Buddy noch jünger war lief ich mit ihm quer durch den Wald ,an einer Stelle roch es durchdringend nach Tierurin .Ich habe sowas nie vorher und nie nachher gerochen .

Buddy lief keinen Schritt mehr weiter und zitterte , ich dachte das er sich die Pfote vertreten hätte und trug ihn ein Stück .

Als ich ihn einige Meter weiter probeweise runterließ ,schüttelte er sich und lief ganz normal weiter ,nur aufmerksamer .Da frage ich mich bis heute auch ,wer da wohl unterwegs war .

Dachsbauten und damit Dachsgeruch kennt er ,Wildsäue riecht man auch öfter mal , Fuchs und Reh sowieso .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gibt es hier um Forum noch ein paar Papillon-Halter?

      Hallo,   ich bin ganz neu hier und gehöre auch insgesamt noch zu den Neuhundebesitzern. Habe meinen kleinen Papillon-Rüden Kirby seit dem 1. September letzten Jahres und bin schlicht und einfach begeistert von dieser Rasse.   Kirby ist jetzt 11 Monate alt und nach einigen Erziehungsanfangsschwierigkeiten inzwischen ein treuer Großstadtbegleiter.   Ich würde mich freuen, mich mit anderen Papillon-Besitzern etwas auszutauschen.  

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Danke für die Aufnahme hier im Forum

      Seit August 2017 lebt Nala, eine kleine Mischlingshündin aus dem rumänischen Tierschutz bei mir. Nala soll ca. 5 Jahre alt sein und hat in Rumänien an der Kette gelebt. Zuletzt wurde sie dort an einem privaten Tierheim ausgesetzt mit einem Welpen, der nach kurzer Zeit verstoben ist.Sie hatte noch einen eingewachsenen Strick am Hals, deshalb die Annahme, dass sie an der Kette gelebt hat.  Kein guter Start ins Leben. Entsprechend schwierig war die erste Zeit für sie hier bei mir. Viele ihrer Ängst

      in Vorstellung

    • Noch welche im Forum mit Staffordshire Bullterrier, American Staffordshire Terrier ..... hoffentlich

      Ich finde dass hier viele Rassen vertreten sind, leider die sogenannten "Kampfhunderassen" wenig. Ich hoffe inständig, dass sich hier wieder viel Kontakt und vor allem Solidarität mit allen Hundehaltern entwickelt, dass wir zusammenhalten, um für die Rechte derjenigen uns einzusetzen, die immer noch verfolgt werden, aufgrund von Hatz und Mythen LG Mirot und Guinness

      in Terrier

    • Unser Forum - das Jahr 2018 startet bald mit Neuerungen

      Bald stehen einige Neuerungen an. Die Version 4.3 des Forums geht in Kürze online.   https://invisioncommunity.com/news/product-updates/invision-community-43-r1055/  

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Das Forum - Richtlinien, Prinzipien und Vielfältigkeit

      Die eigene Meinung sollte mit klaren Argumenten begründet werden, vor allem wenn einem anderen User widersprochen wird. Man sollte versuchen einen freundlichen, respektvollen Umgangston zu verwenden und sich möglichst nicht auf Provokationen einlassen. Es gibt einige User, die aufgrund ihres bisherigen Auftretens geeignet sind, auch einmal vermittelnd eine Diskussion zu begleiten.   Kontroverse Diskussionen, wenn eine gewisse Diskussionskultur eingehalten wird, sind durchaus erwünscht.    Da

      in Aktuelles zum Hundeforum

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.