Jump to content
Hundeforum Der Hund
staffoti

Tierschutzwelpe- arbeitsfreudig?

Empfohlene Beiträge

Wenn es dir sportliche Ziele und sportliche Betätigung mit dem Hund so wichtig sind (und das ist ja nicht schlimm),würde keinen Welpen aus dem TS nehmen - das sind ja nun echte Wundertüten.... :)

Ich würde zu einen erwachsenen Hund raten,bei dem man weiß,wo die Reise hingeht...evtl. von einer Pflegestelle.

Aber:ein Mischling ist selbstverständlich nur so gesund,wie die Elterntiere es waren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay..

Kann ich zwar nun nicht nachvollziehen das deine Frau eigentlich nichts zu melden hat bei der Hundehaltung, aber dennoch einen Welpen haben will.

Aber gut, wirst schon den richtigen Hund finden für eure Bedürfnisse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde den Vorschlag mit Rassewelpe aus dem Tierschutz sehr gut! Es soll ja auch Mischlingswelpen geben, bei denen die Eltern bekannt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wär's denn, wenn sich deine Frau zusätzlich einen netten, kleinen Begleithund(welpen) für sich anschafft? Ich finde es ehrlich gesagt auch ein bisschen eigenartig, wie du über deine Frau und ihren Wunsch schreibst. Kommt nicht sehr nett rüber, aber vielleicht klingt's ja auch nur so.

 

Viele Grüße

Angela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ichs mir so durchlese, komm ich tatsächlich etwas komisch rüber. Ich meinte nur, dass ich mich hauptsächlich um den Hund kümmern würde, da meine Frau Vollzeit arbeitet. :-). Ein Begleithund für meine Frau wär sicher eine gute Idee. Ich lass es mir durch den Kopf gehen. 

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde zusätzlich bei Welpen noch bedenken, dass sie sehr lange Zeit Sportmäßig wenig zu gebrauchen sind. Richtig loslegen kann man m. M. nach erst nach 1-1 1/2 Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guck doch mal bei http://www.belgier-in-not.de

da gibt es immer viele Hunde die ein neues Zuhause suchen. In allen Altersgruppen, von Privat oder aus dem TH, teilweise auch aus dem Ausland und manchmal auch Welpen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja oder deine Frau beschäftigt sich eben mit eurem Pudelchen, der ja wie du schreibst, jetzt auch nicht mehr so für die sportlichen Sachen geeignet ist (ich schätze mal in die Jahre gekommen? )

 

Was ich mir noch überlegt habe - wenn der Sport wirklich primäre Auslegung  für die Haltung ist, dann würd ich doch eher zu Hund (kann ja auch schon antrainierter Junghund sein) aus der seriösen Leistungszucht/Arbeitslinie.

Da wird ja nun auch auf die Gesundheit geachtet (ja ich weiß das ist ist nicht 100% sicher), zumindest ist das Riskio geringer das beim 1,5 jährigen Hund dann plötzlich HD festgestellt wird und sportliche Ambitionen damit auch gelaufen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leistungszucht/Arbeitslinie.

Lupinchen, der Hund soll doch genügsam sein -_-

 

 

 

edit

sorry, aber ich komme über den Ausdruck nicht weg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, wenn man seinen Hund mit guten Anlagen nicht total versaut und aus ihm nen nervösen Hibbel macht, drehen die doch im Sport "bei der Arbeir" total auf und sind Feuer und Flamme und sind dann außer Dienst auch ..genügsam.

Hab ich zumindest so gehört wie es sein soll ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: JELLE, 1 Jahr, Hütehund-Mix - lernbereit, arbeitsfreudig, intelligent

      Mischling (evtl. Carea Leonés) Jelle (geb. 30.04.2016) ist ein Traum für alle Hütehund-Liebhaber: Stets lernbereit, arbeitsfreudig, intelligent, neugierig und fröhlich, aber ohne den übertriebenen Arbeitshype, welche man heutzutage gerne bei unausgelasteten Border Collies findet. Mit anderen Hunden verträgt sie sich zwar gut, neigt aber besonders gegenüber Hündinnen etwas zu Dominanz. Als Zweithund zu einem ruhigen Rüden wäre sie gut geeignet. Kinder wären für sie kein Problem, sie sol

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Zusammenführung von Tierschutzwelpe und ausgewachsener Kangaldame...?

      Hallo & erstmal danke fürs anklicken Ich hätte da mal ne Frage... Unzwar haben meine Familie und ich seit letztem Dezember die heute fast 2jährige Kangaldame Naz. Ihre früheren Besitzer ließen einiges in der Erziehung durchgehen und deshalb ist sie unheimlich stürmisch bei anderen Hunden (aber nicht aggressiv!). Egal welche Größe, welches Alter. Wobei ich schon gemerkt habe dass sie sich bei Welpen etwas beherrschen kann. Und da wären wir schon am Punkt angelangt... Wir bekommen bald wie

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.