Jump to content
Hundeforum Der Hund
staffoti

Tierschutzwelpe- arbeitsfreudig?

Empfohlene Beiträge

Zum Thema "retten" ... bedenke, dass manche Welpen extra für solche Rettungsaktionen unter haarsträubenden Zuständen produziert werden (gezüchtet darf man das nicht nennen) und mit passender Tränendrüse-Story dann hier verschachert. Also hier wirklich genau hinterfragen und Verstand eingeschaltet lassen.
 Das habe ich schon öfter (hier) gelesen und obwohl ich drin bin im Thema, habe ich keine Ahnung, wo dieses Gerücht entstand. Was und wer ist damit gemeint? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ich wusste nicht dass das ein Gerücht ist.

Ich habe schon öfters Reportagen im TV gesehen, zB über polnische Hinterhof-Rassehundzuchten in dreckigen Käfigen, deren Welpen z.T. mit gefälschten Papieren dann hier mithilfe mysteriöser Geschichten ("aus Tötungsstaion gerettet u.ä.) billig verkauft werden.

 

Ein paar dieser Hunde habe ich in unserer Welpenstunde kennengelernt, alles Moderassen, alle mit falschen Papieren, alle mit Defiziten im Verhalten und /oder in der Gesundheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, ok!  :)  Gut dass das nochmal genauer beschrieben wurde von dir. Diese Vermehrerhunde kenne ich natürlich auch, fälschlicherweise bringen manche Leute dass mit Welpen vom Tierschutz durcheinander. Die "Rettung" ist quasi keine, denn mit dem Kauf macht man alles nur noch schlimmer. 

Die Welpen (meist Mischlinge) von seriösen Vereinen rettet man tatsächlich und da bereichern sich dann auch keine skrupelosen Geschäftemacher dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber gehört, ganz unseriös, hier und da ohne Quellen, hab ich das auch immer mal wieder, dass es das eben mittlerweile auch schon geben soll, dass sich dieses Vermehrerzeugs eben als Tierschutzverein tarnt und man das daran erkennen könne, dass die zb. fast ausschließlich Welpen anbieten.

Aber keine Ahnung, wo das nun herkommt und schon gar nicht, ob und was da dran ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist vorstellbar - allerdings konnte mir da auch noch nie jemand einen konkreten Pseudo-Verein nennen.

Die müssten ja so langsam mal bekannt sein!

Insofern denke ich, dass die Gefahr nicht sehr groß ist, an solche Betrüger zu geraten. Aber beim Welpenkauf muss man nichtsdestotrotz immer besonders genau hinschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde jemandem, der keine konkreten (und großen) Ambitionen in Richtung IPO hat, keinen Belgier aus Leistungszucht empfehlen. Die sind fernab vom normalen Familienhund und meistens ziemliche Hibbel, die erst mühevoll Ruhe lernen müssen. Ich mag sie ja sehr, diese kleinen Raketen mit kurzer Zündschnur, aber - wie alles, was explosiv ist - sie sind mit Vorsicht zu genießen.

 

Meines Erachtens spricht nichts gegen einen Welpen vom guten Züchter oder gegen einen erwachsenen TS-Hund. Es wäre nur sehr hilfreich, wenn du, lieber TE, sagen könntest, was genau du mit deinem Hund machen willst, was du für optische Vorlieben hast, was für dich gar nicht geht, et cetera. Dann kann man ggf. Rassevorschläge machen oder einen passenden Hund auf einer Pflegestelle empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sind fernab vom normalen Familienhund und meistens ziemliche Hibbel, die erst mühevoll Ruhe lernen müssen. Ich mag sie ja sehr, diese kleinen Raketen mit kurzer Zündschnur, aber - wie alles, was explosiv ist - sie sind mit Vorsicht zu genießen.

 

 

 

Das möchte ich so nicht stehen lassen. Der Malli kann durchaus ein ganz toller Familienhund sein. Wichtig dabei ist wie er "groß geworden" ist. Wenn von Anfang an dafür gesorgt wird, dass der Hund nicht ständig hochgefahren wird, kann man nach Durchleben der Pubertät, wenn der Hund dann erwachsen ist, einen wirklich souveränen Hund haben. Aber, und da geb ich dir Recht, die sind mit Vorsicht und vor allem mit Sachverstand zu genießen.  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisschen beleidigt bin ich schon!  :huh: Couchpotato! Pffft! Darum das: Von meinen 3 Barsois war eine richtig begeistert von Unterordnungsgedöns (mehr als ich, aber was tut man nicht alles für seinen Schatz...), eine hat das sehr gerne mitgemacht, hatte aber das Lernen aufzuchtbedingt nie gelernt, und einer fand es unnötig, war dafür aber der absolute "Mamahund", der einfach immer nur Freude machte. Es gibt einen Barsoi- Züchter, der mit seinen Barsois regelmäßig sehr erfolgreich Rettungshundearbeit macht. Es hängt vom Individuum und von der frühen Lernarbeit ab. Das trifft auf Windhunde ebenso wie für alle anderen Hunde zu. Mein jetziger Windhund aus dem Auslandstierschutz (Rumänien) ist ein verzauberter Schäferhund, der alle "Übungen" mit Begeisterung mitmacht, obwohl ganz sicher kein Schäferhund- Gen enthalten ist. So viel zur Berechenbarkeit von Rassehunden allgemein und Windhunden speziell.

 

Wer einen Welpen nimmt, kann ihm von Anfang an die Freude am Lernen und damit das Lernen selbst beibringen. Es gibt natürlich rassetypische Vorlieben und Risiken, besonders bei den Arbeitslinien. Wenn man da den hohen Trieb, welchen auch immer, von Anfang an schürt, wird man später möglicherweise einen Arbeitsjunky haben, der am Rad dreht, wenn er nicht regelmäßig voll gefordert ist. So viel zum Anteil des Welpenbesitzers. 

 

Nimmt man einen erwachsenen Hund von einer Pflegestelle, kann man gut die Talente und Bedürfnisse einschätzen. Es macht aber auch Spaß - mir jedenfalls - die Begabungen und Vorlieben eines erwachsenen Hundes herauszufinden und diese dann entsprechend zu fördern und zu befriedigen. 

 

In Eurem Fall wäre doch ein Welpe aus dem Tierschutz, bei dem die Eltern bekannt sind und wenigstens das Wesen der Mutter auch (gibt's alles!), eine gute Lösung, bei der auch das typisch weibliche Bedürfnis des braven Frauchens berücksichtigt würde.  ;)

Ne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das möchte ich so nicht stehen lassen. Der Malli kann durchaus ein ganz toller Familienhund sein. Wichtig dabei ist wie er "groß geworden" ist. Wenn von Anfang an dafür gesorgt wird, dass der Hund nicht ständig hochgefahren wird, kann man nach Durchleben der Pubertät, wenn der Hund dann erwachsen ist, einen wirklich souveränen Hund haben. Aber, und da geb ich dir Recht, die sind mit Vorsicht und vor allem mit Sachverstand zu genießen.  ;)

 

Er kann, natürlich, dennoch ist und bleibt der Malinois ein Gebrauchshund, der mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Freude am reinen Familienleben haben wird. Ausnahmen gibt es immer, davon auszugehen halte ich jedoch für fahrlässig. Nahezu alle Malis, die ich während meiner Vereinsmitgliedschaft kennengelernt habe, waren sehr souveräne Hunde, allerdings hatten einige davon einen defekten Ausschalt-Kopf, was dazu beitrug, dass diese Hunde neben dem Hundeplatz nur eines hatten: Zwangsruhe. Das heißt nicht, dass sie alle so sind, aber eine Tendenz ist eindeutig vorhanden und das sollte man berücksichtigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: JELLE, 1 Jahr, Hütehund-Mix - lernbereit, arbeitsfreudig, intelligent

      Mischling (evtl. Carea Leonés) Jelle (geb. 30.04.2016) ist ein Traum für alle Hütehund-Liebhaber: Stets lernbereit, arbeitsfreudig, intelligent, neugierig und fröhlich, aber ohne den übertriebenen Arbeitshype, welche man heutzutage gerne bei unausgelasteten Border Collies findet. Mit anderen Hunden verträgt sie sich zwar gut, neigt aber besonders gegenüber Hündinnen etwas zu Dominanz. Als Zweithund zu einem ruhigen Rüden wäre sie gut geeignet. Kinder wären für sie kein Problem, sie sol

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Zusammenführung von Tierschutzwelpe und ausgewachsener Kangaldame...?

      Hallo & erstmal danke fürs anklicken Ich hätte da mal ne Frage... Unzwar haben meine Familie und ich seit letztem Dezember die heute fast 2jährige Kangaldame Naz. Ihre früheren Besitzer ließen einiges in der Erziehung durchgehen und deshalb ist sie unheimlich stürmisch bei anderen Hunden (aber nicht aggressiv!). Egal welche Größe, welches Alter. Wobei ich schon gemerkt habe dass sie sich bei Welpen etwas beherrschen kann. Und da wären wir schon am Punkt angelangt... Wir bekommen bald wie

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.