Jump to content
Hundeforum Der Hund
Anne und Whisky

Hundeerziehungskurs

Empfohlene Beiträge

Hallo,
hat schon mal jemand von euch, davon gehört?
Finde es klingt als Alternative zu einem Buch eigentlich nicht schlecht.
Was meint ihr?

http://hundeerziehungskurs.com/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, es klingt nach unseriöser Geldmacherei. 

Auf der Seite gibt es haufenweise Versprechen, viel Blabla, kein konkretes Beispiel (ich habe jedenfalls keines gefunden) und am Ende soll man 30 Euro bezahlen für Übungsmaterialien, deren Inhalt ich nicht einschätzen kann. 

 

Mein Tipp: Finger weg!

 

Lies lieber gute Bücher über Hundeverhalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Universalrezept mit Heilsversprechen kann NIEMALS das Gelbe vom Ei sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Video von dem Herrn. Auf den Schlag fallen mir zig Hunde ein, bei denen das nicht funktioniert (ich weiß auch nicht, was an den gezeigten Tipps bahnbrechend sein soll...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was viele vergessen, die Hundeerziehung fängt am anderen Ende der Leine an :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seriös und brauchbar ist was anderes.

 

 

Auf den Schlag fallen mir zig Hunde ein, bei denen das nicht funktioniert (ich weiß auch nicht, was an den gezeigten Tipps bahnbrechend sein soll...)

 

 

 

Das sehe ich auch so. Der Rückruf ist vor 30 Jahren auch schon so aufgebaut worden. Was mir dabei allerdings fehlt ist ein Auflösungskommando. Mein Hund darf wenn der ein Kommando ausgeführt hat, hier der Rückruf, nachdem er gelobt wurde, nicht einfach wieder los und machen was er will. Bei mir gibt es ein Auflösungskommando, welches alle Kommandos auflöst, .... dann darf der Hund machen was er möchte. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens......."nettes" Konzept ....... in den 4 Jahren wo das schon gemacht wird, hat er ca. 250.000 € verdient, nur weil er diesen "Grundkurs" verkauft. 

 

 

 

Edit: Nicht verdient.....umgesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens......."nettes" Konzept ....... in den 4 Jahren wo das schon gemacht wird, hat er ca. 250.000 € verdient, nur weil er diesen "Grundkurs" verkauft.

:blink: Ich mach' was falsch…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das sehe ich auch so. Der Rückruf ist vor 30 Jahren auch schon so aufgebaut worden. Was mir dabei allerdings fehlt ist ein Auflösungskommando. Mein Hund darf wenn der ein Kommando ausgeführt hat, hier der Rückruf, nachdem er gelobt wurde, nicht einfach wieder los und machen was er will. Bei mir gibt es ein Auflösungskommando, welches alle Kommandos auflöst, .... dann darf der Hund machen was er möchte.

Ich komm da meist ohne aus (und wennd ann sag ich "lauf" oder "weiter") - wenn der Hund wieder da ist und ich etwas von ihm möchte, was fernab vom Rückruf ist, dann sag ich ihm das, ansonsten darf er machen was er will ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne ebenfalls so einige Hunde, die sich veräppelt fühlen würden, wenn sie immer "grundlos"/nur fürs Leckerli kommen müssten. Der Herr im Video hat einen Hund mit viel will to please, das darf man auch nicht vergessen. Was mich allerdings wirklich stört, ist, dass der Hund ständig gestreichelt wird, obwohl man eindeutig sieht, dass ihm das situativ sehr unangenehm ist und er kurzzeitig meidet - so kann man sich den RR auch verderben.

 

Edit: Oh, doch kein Hund mit WTP. Ich dachte, es sei ein LZ-Schäferhund, aber es ist doch ein Husky?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.