Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Treppensteigen

Empfohlene Beiträge

Hab ich eben entdeckt und finde ich sehr interessant zum Thema ob Treppensteigen tatsächlich so schädlich und gefährlich für junge Hunde ist, wie das allgemein angenommen wird:

Mythos Treppe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Artikel!

Ich denke, es spielt eine ganz große Rolle, wie der Hund die Treppe erklimmt. Gemütliches Hoch- oder Runterkrabbeln halte ich z.B. auch bei noch kleinen Welpen (dann abgesichert, falls er fällt natürlich) für absolut unbedenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wunderbar diese Formulierung nach Böll "fürsorgliche Belagerung".

Im Artikel so interpretiert:" Fürsorge ist in Ordnung, man kann es aber auch übertreiben".

 

Könnte man nicht besser ausdrücken.

 

Mir schwirrt immer noch der Welpenbuggy und das Spielen nach der Uhr aus einem anderen Thread im Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es kommt sicherlich auch auf den Körperbau, Gewicht des Hundes, wie er die Treppen läuft und welcher Art die Treppen sind an! 

 

ein Hund mit sehr langem Rücken und viel Gewicht, wie ein Basset, der die Treppen im Galopp nimmt und diese dann auch noch glatt sind hat sicher mehr Probleme, als ein leichter kleiner Hund mit kurzem Rücken und relativ langen Beinen.

 

und wie immer, es kommt auf das Maß an, wenn man jetzt ließt, Treppensteigen 0 Problem, gibt es mit Garantie wieder solche, die meinen den Hund dann 4 x am Tag in den 6 Stock rauf und runter laufen zu lassen, ist ja dann auch Auslastung, ich denke, das wird sich rächen.

 

Aber andersrum die paar Stufen zum Garten oder ins Halbparterre oder 1. Stock, werden einem normalgebauten gesunden Welpen keine Probleme bereiten, da halt ich dann eher die heftigen Kehrtwenden beim Dauerftrisbee für ein Problem.

 

Einfach mit Hirn und Maß vorgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.