Jump to content
Hundeforum Der Hund
KäptnKörk

Der Hund und sein Beruf

Empfohlene Beiträge

Wie bei den Teletubbies :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ohne die Sonne :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jerrys Beruf (wenn es nach meinem Willen ginge) wäre “Familienflausch“ - also Familienhund, Begleiter, Streicheltier.

Jerry will aber sein:

Kundschafter (alles Neue erkunden),

Sicherheitsbeauftragter (Wachhund),

Leibwächter (wenn du dich seltsam verhältst zeig ich meine Präsenz),

Extremsportler (freestyle-Agility),

Revieraufsicht (Wildortungsgerät)...

u.v.m.

tja, glücklicherweise kann er auch noch entspannen.

Wir leben also im Kompromiss mit unseren Wünschen.

Also sein tatsächlicher, ausgeübter Beruf scheint “Personal-Trainer“ für mich zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Eure Meinung: Hund und Beruf

      Hallo zusammen   Ich spiele schon lange mit dem Gedanken,  einen Hund zu halten. Nachdem ich nun einiges abgeklärt habe, weiß ich immer noch nicht, ob ich einem Hund ein glückliches Zuhause schenken kann.    Mich würde dabei sehr die Meinung von anderen Hundehaltern interessieren.    Zu mir Ich bin 30 Jahre und lebe alleine in einer ca. 90 qm Mietwohnung. Ich habe einen sehr großen Balkon und den kleinen Garten kann ich auch nutzen.  Mein Vermieter ist mi

      in Der erste Hund

    • Was haltet ihr vom Beruf Tierpfleger?

      Ich würde sehr gerne einen Beruf ausüben, bei dem ich mit Tieren arbeite. Tierpfleger erscheint mir da doch am besten. Ist hier jemand Tierpfleger? Wenn ja wie ist es so? Was verdient ihr? Und würdet ihr mir vom Beruf eher abraten? Oder ist es ein toller Beruf, wenn man gerne mit Tieren arbeitet? Mir ist klar, dass es nicht nur streicheln ist. Sondern manchmal muss man auch unangenehme Dinge machen, wie in jedem Beruf. Würdet ihr dennoch davon abraten? Wenn ja warum?

      in Plauderecke

    • Beruf Hundefriseur

      Also ich habe mir überlegt Hundefriseur zu werden. Da ich einen Beruf mit Hunden ausüben will. Die frage ist, wie gut kann man davon leben? Ist das wirklich so ein Beruf wo man genügend verdient um davon auch leben zu können? Geld ist nicht alles, aber wenn man kaum davon leben kann, dann ist es ja auch nicht so toll. Ich weiss das z.b. Tierarzthelfer schonmal sehr schlecht verdienen, Tierpfleger auch. Die meisten Hundefriseure arbeiten ja selbständig, die Frage ist ob sie davon überhaupt leben

      in Plauderecke

    • Wunsch: Hund /Trotz Beruf? Quälerei?

      Hallo!   Ich bin mit Hunden großgeworden.. Jetzt habe ich einen Beruf und eine eigene erste Wohnung... Da wir damals immer Hunde hatten, wünsche ich mir auch jetzt gerne einen.. Aber das Problem ist, das ich wohl zu lange Arbeiten bin, ich möchte den Hund schließlich nicht quälen. Es soll kein Welpe sein, ich habe einen Hund gefunden, der nun fast 9 Jahre alt wird und seitdem nur im Tierheim lebte. Aber die Frage ist, ob er es bei mir dann wirklich besser hätte? Um mal meinen

      in Kummerkasten

    • Ich packe es an, ich mache mein Hobby zum Beruf(ung)

      Seit gestern ist es fix. Ich mache mein Hobby zum Beruf. Mein Hobby?.........meine Hunde, ist doch klar. Wie einige von euch wissen, arbeite ich derzeit noch 40 Stunden in einem Büro und habe nebenbei ein kleines Handelsunternehmen für Hundefutter und Zubehör. Doch jetzt mache ich Nägel mit Köpfen. Momentan bin ich dabei meinen staatlich geprüften Hundetrainer zu machen, bzw. wie es in Österreich so schön heißt "tierschutzqualifizierter Hundetrainer" Jetzt beginne ich eine Ausbildung zum "D

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.