Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Heute: Betrug mit Tierschutzhunden

Empfohlene Beiträge

Das erste Thema ist Leder aus Fernost, ein Viehmarkt- das kann ich mir nicht ansehen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Voll übel.. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es üblich, die Vermittlungsgebühr im Voraus zu bezahlen?  :think:  Ich kenne das so nicht. Was nicht heißt, dass das unseriös sein muss. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, üblich ist das nicht, kommt aber wohl doch ab und an mal vor, bei kleinen Vereinen z.B., die sonst vielleicht die Kosten für Ausreisevorbereitung und Transport kaum tragen könnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War ja echt ein Minibeitrag. Jedenfalls schön, dass am Ende nochmal klargestellt wurde, dass es seriöse Orgas gibt (oh Wunder  :) ! ) und dass der Hund ein Engelchen ist.

Mit dem Fazit kann man ja leben.. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenigstens wurde gesagt, dass es auch seriöse Orgas gibt.

 

der Lederbeitrag war jetzt nicht so "blutrünstig". Es wurde eine Kuh gezeigt, in die man tüchtig Wasser schüttete, damit sie voller wirkte. Aber ganz schlimm sind die Arbeitsverhältnisse und dann bezieht natürlich wieder kein Hersteller Leder aus Asien :angry: . Ich werde in Zukunft bei Schuhkauf Leder vermeiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, üblich ist das nicht, kommt aber wohl doch ab und an mal vor, bei kleinen Vereinen z.B., die sonst vielleicht die Kosten für Ausreisevorbereitung und Transport kaum tragen könnten.

 

Ich denke, dasss der Grund eher der ist, dass immer mehr vermeintliche Interessenten den Hund nach Deutschland kommen lassen und ihn dann am Treffpunkt nicht abholen.

Die Sendung habe ich nicht geguckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann auch sein, aber das einzige Mal, wo ich das so erlebt habe, war das nicht der Grund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei der Orga wo ich Tommy herhabe war es üblich im Voraus zu bezahlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fand den Beitrag auch nicht weltbewegend.

Was mich aber etwas gewundert hat, war der Fall, den der Polizist schilderte (leider nur mit einem Satz), in dem ein Transporter mit angeblichen Tierschutzhunden angehalten wurde. Man stellte fest, dass diese Hunde aus Hinterhofzuchten stammten. Das hätte ich gern ausführlicher gehabt und frage mich, ob das alles Welpen waren. Wenn nicht - wie hat man festgestellt, dass diese Hunde quasi extra produziert wurden? Sie sahen auf den Bildern älter aus (vielleicht waren es auch andere), und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand Hunde produziert und erstmal eine Weile "aufhebt", um sie dann als Tierschutzhunde zu verkaufen. Das rentiert sich doch gar nicht.

 

Aber die Quintessenz war ja, dass man sich die Organisationen ganz genau hinschauen sollte, und damit bin ich zufrieden.

 

Danach habe ich noch eine Doku auf N-TV über Hunde in Los Angeles gesehen - das fand ich deutlich deprimierender.

http://www.nowtv.de/ntv/n-tv-dokumentation/louis-theroux-los-angeles-stadt-der-hunde/player

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.