Jump to content
Hundeforum Der Hund
EinOhrPferd

Treppenhaus verdreckt durch Hundehaare

Empfohlene Beiträge

Für 6 Euro im Monat. ...

Also ich saug so 4-6 in der Woche das Haus Spock haart ja auch ohne Ende.

Irgendwie weiß ich gar nicht was ich sagen soll.Wie kommst Du auf die Idee das dein überdurchschnittlicher Dreck von jemand anders weggemacht werden soll?

Zahlst du entsprechend mehr da ihr ja auch mehr Dreck macht ?

Lustige Frage .....,oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bezahle auch und dennoch greife ich ab und zu zum Besen.

Vorallem das 6 - 8 Wochen liegen zu lassen....? Wird doch überall herumgeschleift.

Einfach fix den Besen nehmen, wenns einem auffällt. Tut nicht weh und verhindert unnötigen Stress mit Nachbarn oder Vermietern. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alle 6-8 Wochen Treppenhaus putzen ist zu wenig, ganz unabhängig von besonderem Schmutz (Hundehaare, Matschschuhe etc).

Das ist doch ein Witz in einem 10 Parteienhaus, auch ohne Hundehaltung.

 

Der erste Weg sollte zu deiner Hausverwaltung führen, um da mal freundlich anzufragen, ob die Intervalle so gewollt sind und was es da sonst für Regelungen gibt.

Darüber hinaus solltest du die Haare deines Hundes wegmachen.

Denn selbst wenn ganz objektiv betrachtet zu wenig geputzt wird (und davon ist bei diesen Zahlen auszugehen), solltest du die Haare deines Hundes entfernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch trotz Putzfrau die Haare alle 2 Wochen weggekehrt... Bis ein anderer Nachbar anfing, jobbedingt ganze Schlammlawinen ins Treppenhaus zu schleppen, die nicht entfernt wurden, da hatte ich einfach keine Lust mehr, auch weil ich meine Schuhe dann beim Treppensteigen schmutziger gemacht hab als auf der ganzen Gassirunde :rolleyes: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir zahlen hier relativ viel für die wöchentliche Treppenhausreinigung, dennoch fege ich immer 1-2x die Woche (unser Stockwerk), manchmal auch mehr, wenn wir Waldschmutz rein tragen.

Das gehört für mich einfach auch zu einem respektvollen Miteinander im Haus dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Flusentrude:

Außerplanmäßiger Dreck ist für mich, wenn ich umziehe und 100 Mal Möbelpacker durch den Hausflur laufen oder wenn ich eine läufige Hündin hätte, die das Treppenhaus vollkleckert. Aber Hundehaare sind doch nun normal, wenn Hunde im Haus wohnen.

 

@Taringa:

Ich habe keine Ahnung, ob der Mensch, der für das Putzen zuständig ist einen Vermieter hat oder selber Eigentümer ist. Auch mit unserem Hausverwalter hatte ich noch nie Kontakt. Irgendwelche Vereinbarungen sind mir nicht bekannt, außer, dass eben alle zahlen und einer putzt.

 

@Wolli:

Das Problem liegt eben darin, dass ich es nicht einsehe, dass ich sauber mache und andere das Geld dafür abkassieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum hast du eigentlich gefragt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das frage ich mich auch inzwischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist das alles zu kleinlich, wegen 6 Euro?  :)

Ich weiß noch nicht mal, was unsere Treppenreinigung kostet.

Und ich gehe mal davon aus, das in diesen großen Abständen sicher immer noch genug Arbeit bleibt, um 6 Euro zu rechtfertigen.

Es muss ja nicht jeder immer erst bis zum Hals im Dreck stecken, damit seine Arbeitskraft und sein Einsatz aufgerechnet ist.

 

Ich habs gerne selbst sauber und ordentlich und möchte mir z. Bsp. auch nicht die Hundehaare anderer Hunde in die Bude schleppen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Hundehaare jetzt nicht als außerplanmäßigen Dreck bezeichnen, weil irgendwas schleppt doch nun wirklich jeder mit rein. Ich würde mich bei mir z.B auch freuen, wenn jeder mal die ZWEI Fußmatten im Treppenhaus benutzen würde, weil dann auch nicht so viel Straßendreck auf der Treppe landen würde. 

 

Und 6 Euro im Monat pro Mietpartei kassieren und dann nur alle 6-8 Wochen mal jemanden vorbeischicken, finde ich nun schon frech, und leicht verdientes Geld.  Also, wenn Dein Hund wirklich exorbitant viele Haare verliert, kannst Du vielleicht wirklich einmal in 14 Tagen selbst den Besen schwingen, aber öfter würde ich es nicht machen. Genau aus dem Grund, das Du Geld dafür ausgibst, dass jemand von einer Firma kommt. 

 

Mit einem Gespräch bei der Hausverwaltung wäre ich vorsichtig, nicht das es dann doch heißt, der Hund ist ein Problem und sollte besser ausziehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.