Jump to content
Hundeforum Der Hund
acerino

Hund erzieht Hund - Video

Empfohlene Beiträge

Ich habe vor kurzem ein Video auf facebook entdeckt, was ich keinem vorenthalten möchte.

(es ist auf einer eigens für den Hund erstellten Seite öffentlich geteilt worden, daher gehe ich davon aus, dass ein Link setzen in Ordnung ist)

 

https://www.facebook.com/JimDerShiba/videos/vb.1496509463913070/1702317589998922/?type=2&theater

 

Zu sehen sind zwei Hunde, die um ein Rinderohr feilschen.

Wobei das eigentlich nicht die korrekte Beschreibung ist, denn der große sagt einfach "Meins" und der kleine Shiba motzt sich die Stimme wund :D

 

 

Für mich toll zu sehen, wie da kommuniziert wird, wie lange Jack (der Wolfshund) das durchzieht, wie geduldig und ausdauernd er dabei ist, wie gute Nerven er hat und natürlich auch meisterlich: wie lange und mit welcher Beharrlichkeit geschimpft wird.

Da kann man durchaus auch was für sich als Mensch draus ziehen ;)

 

 

Ich würde dieses Video gerne als Ausgangspunkt für weiteres Filmmaterial nutzen, falls ihr welches habt, bzw kennt.

Alle Szenen, wo Hunde Hunde erziehen.

Vielleicht bekommt man eine nette Sammlung zusammen.

 

 

edit: ach so, unbedingt mit Ton gucken. Aber nicht zu laut..... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mein Gott, ich lach mich tot - das Gemotze ist ja der Brüller :D

 

 

Schön zu sehen, leider kann ich keine Videos beisteuern. Aber ziemlich genau so lief das ab, wenn unser alter Marlowe seinen damals 9Wochen alten Sohn Butch erzogen hat :D Nur noch weniger Zähne zeigen (Butch ist ja auch kein Shiba ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse Video, danke! Das Geschrei ist ja außerirdisch :o

 

Hunde sind einfach genial.

 

Ich habe eins von Tschuli und Gretel, aus der Zeit in der das "lass das, Zwerg" noch diskutiert werden musste.


http://www.youtube.com/watch?v=AV_7cl5QIa4&feature=youtu.be

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schönes Video, wusste gar nicht dass die soo laut kreischen können, :D Aber man sieht sehr schön, wie der Kleine rückwärts denkt und was es bedeutet eine Grenze oder ein Tabu zu setzen, nämlich beharrlich am Ball zu bleiben, ernsthaft, angemessen ohne einzuschüchtern oder weh zu tun. Zwischendurch hat man aber schon das Gefühl, der Wolfshund grinst sich eins :D, nach dem Motto: na, das wollen wir doch mal sehn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das gemotze ist ja ordentlich :lol:

Jack beweisst wirklich gute Nerven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das Video an vielen anderen Stellen schon kommentiert, auch der Halterin gegenüber (die ich kenn, immerhin administriert sie eine Nihon-Ken-Gruppe mit mir)..... deshalb darf dies nicht als Provokation gesehen werden.

Ich finde dieses Video schrecklich.
Jim, der Shiba, ist extrem frustriert und Jack angespannt. Die Situation geht über einen längeren Zeitraum, natürlich nicht so lange angespannt, weil Jim immer wieder mal geht, aber am Ende genauso frustriert ist wie vor seiner Pause.
Bei einem Shiba kann sowas nach hinten losgehen, noch ist er vielleuicht nicht alt genug, um es zur Eskalation zu bringen, vielleicht erträgt ers auch für immer, das weiß ich nicht. Aber zuträglich sich einen souveränen Shiba mit hoher Impulskontrolle zu erziehen, ist das nicht.

Jack tut mir ganz ehrlich richtig leid. Eigentlich mag ers gar nicht fressen, aber aufgeben kann ers nicht, kein souveränes Verhalten für mich, sondern eine unnötige Anspannung.


Zum Geschrei. Geht noch krasser, Jim hat wenigstens noch eine angenehme Stimme. Shibas sind für den "Shiba Scream" berüchtigt.



Eine Erziehung findet hier auch nicht so recht statt, der Shiba hat nichts gelernt, wird genauso wieder handeln.

Ich gebe einfach das dazu. Hier ist es auch keine Erziehung, allerdings ein viel schönerer vertiefter Lernprozess und nicht so unsäglich lang und angespannt.

 

 

 

Hier ist es schon eher eine Erziehung, da Seito künftig die Arschbolzerei wesentlich weniger oft gezeigt hat bzw. mit mehr Abstand und sanfer/kontrollierter. Yoma mag das nicht, den Po ins Gesicht zu bekommen und spielt dann nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje.... ich kenne Halterin und besagtes Video ebenso. Die ganzen Lobeshymnen kann ich nicht teilen. (Dies sagte ich der Besitzerin auch persönlich. ;) ) Die Situation hat sich fast oder über eine Stunde hingezogen.... da wurde gar nichts "geklärt", "erzogen" oder sonstwas. Man lässt Jim halt alleine mit seinem Frust und für Jack ist es auch nicht angenehmer.... weitere Worte spare ich mir.

 

Edit: da finde ich karekis Videos um einiges schöner. :) Hier wird sehr klar kommuniziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mag das Video nach wie vor sehr gern.

Die anderen geposteten Videos sind auch nett.

 

 

Über langanhaltende Lerneffekte kann man sich ja anhand solcher Videos eh nicht wirklich auslassen. Dazu müssten dann mindestens vorher-nachher Sequenzen her.

Ich sehe nur einen über alle Maßen frustrierten Shiba, der sich zum Ende des Videos hinlegt, und scheinbar in sein Schicksal ergibt.

Kann natürlich auch sein, dass der 2 Minuten später wieder aufgestanden und rumgedackelt ist. Wer weiß.

 

Der Große möchte das Ohr halt nicht hergeben und setzt das recht subtil um.

Ob das nun von einem souveränen Hund zeugt oder nicht: kann doch kein Mensch aus dieser Sequenz entnehmen. Aber vlt kennt ihr den Hund, da ihr die Halterin kennt, besser um das beurteilen zu können.

 

Ich finde übrigens die Tatsache, dass Hunde auch mal über einen längeren Zeitraum Frust aushalten müssen, nicht wirklich tragisch.
Das gehört zum Leben auch mal dazu. Wie sich das auf das emotionale Gleichgewicht eines Hundes auswirkt, vermag ich nicht zu sagen. Diese Hellsichtigkeit fehlt mir angesichts der Tatsache, dass mir der Hund und seine Lebensumstände unbekannt sind.

 

Von daher sehe ich es als eine interessante Sequenz, der ich durchaus Lernpotential zuspreche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne mich ja gut in der "Shiba-Szene" aus und weiß daher auch dann sowas wei "Jetzt haben die sich so doll gefetzt, ganz plötzlich, hilf und, was sollen wir tun??" (Hunde waren beim Tierarzt..). Ich halte das nun bei Jim und Jack nicht für abwegig, aber auch nicht unbedingt prophezeiend.

Mir gefällt nur der "Vorbild"-Charakter nicht, dem das Video zugesprochen wird. Jm müsste den Frust hinnehmen, wenn man das Ohr wegtut, es aber eine Stunde da als Verführung hinzulegen... sowas muss nicht sein. Souverän geht keiner der Hunde damit um. Vielleicht weil ich sehr auf Souveränität stehe und mein Ziel für meien Hunde ist, dass sie es "einfach gut sein lassen und sich dann entspannen". Aber immer wieder wird hier unterbrochen, immer wieder muss Jack das Gleiche sagen.

Für mich eine genauso unschöne Kommunikation wie das hier, nur wenigstens wesentlich kürzer und dann wieder "gut". Mir geht das Video von Jim und Jack bzw. die Situation viel zu lang und die Anspannung spüre ich jedes Mal wieder.

 

An dem Problem musste ich auch arbeiten. Akuma hat hier Yoma natürlich auch nicht erzogen (aber hier zeugt sich schon die Tendenz wie Yoma mit Problemen umgeht, auch wenn er hier natürlich viel jünger war, nämlich gerade mal 2 Jahre). Sie das "klären zu lassen", wie ich naiv dachte, brachte nichts, außer dass es immer schlimmer wurde.

Dabei mag ich es auch heute noch, nicht in alles einzugreifen, aber sowas wie bei Jack und jim muss ehrlich nicht sein und die Jubelrufe woe souverän Jack sei, kann ich nicht nachvollziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich fasziniert mehr das gejaule des Shiba. Jetzt weiß ich zumindest ein wenig, was Leute meinen wenn sie sagen "Shibas sind eben anders". SO hab ich noch keinen anderen Hund motzen und schimpfen gehört.

 

ICH hätte das Ohr auch zwischendrin mal weggetan - ne Stunde dieses Geheule hält ja keiner aus.

 

Andererseits - Jack hat trotz sehr wenig direkter Interaktion dem Motzkönig gegenüber seinen Besitzanspruch durchgesetzt. Wer weiß, ob da irgendeine Lektion hintersteckte außer "das ist jetzt meins, und du bekommst es nicht" - was ja nun keine große und wichtige Lektion ist. Denn Jim weiß das ja, sonst hätte der böse Blick nicht ausgereicht. 

 

Leid tut mir der Shiba auch nicht. Eher der Wolfshund, der die ganze Zeit nun damit "beauftragt" war, etwas zu verteidigen was er gar nicht fressen wollte.

 

Marlowe hatte damals gegenüber Butch den Besitz eines Balles beansprucht. Er nahm ihn weg, legte ihn vor seine Füße und wartete. Und Butch guckte traurig, robbte näher, bettelte mit de Pfote... Nach ca 5 Minuten hat er geseufzt und sich hingelegt, und Marlowe stand auf und spielte mit ihm (ohne Ball ;) ).

 

Bei dem Video wo Akuma Yoma jagt, seh ich auch keinerlei Erziehung. Lediglich viel Anspannung.

 

Hier gab es doch mal das Video mit den beiden HSH die sich über Futter "unterhalten"... :think: Das war zwar auch keine Erziehung in dem Sinne, aber ein interessantes "Gespräch". bestimmt irgendwo in einem der zahlreichen Threads vergraben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mit welchen Mitteln erzieht ihr?

      Hallo,   seit Tagen mache ich mir nun Gedanken über dieses Thema.   Ich kenne verschiedene Ansätze von Erziehung. Es gibt Trainer die propagieren keine Belohnungen, sondern nur über Körpersprache zu arbeiten. Heißt Hund körperlich beschränken, immer über ihn drüber schauen, kein Blickkontakt zum Hund ect.   Dann gibt es ja auch die die mit Futter belohnen, was oft kritisch gesehen wird. Weil Hund ja nur für das leckerlie etwas tut. Genauso mit Spielzeug, streic

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Video: Hundetreffen - Das ist kein Spiel mehr

      Hier gefunden: https://www.schlimmerkater.de/hunde/so-traumatisierst-du-deinen-hund/   Fand ich gut erklärt:    

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Wer kennt dieses Buch: "Wer erzieht hier eigentlich wen?"

      Dieses erst im Oktober 2018 erschienene Buch ist unterhaltsam, lustig und bietet eine Besonderheit. Es ist aus der Sicht einer Ridgeback-Hündin geschrieben. Der Untertitel heißt: Die Welt vom anderen Ende der Hundeleine. So manch einer wird ähnliche Erlebnisse oder kleine Abenteuer, die im Buch beschrieben sind, selbst erlebt haben. Gibt es jemand, der dieses Buch schon gelesen hat?

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Wie körperlich erzieht ihr?

      Hallo,   wir waren gestern im welpenspiel mit dem kleinen. Dort waren ca 15 Welpen. Von ganz groß wie meiner bis hin zu Zwergen.   Ich war etwas erschrocken. 2 Welpen gleicher Rasse und Alters haben miteinander gekämpft. Der eine drehte auf und hat den anderen nicht mehr aufstehen lassen.   Die Trainerin packte den frecheren Welpen vorne und hinten am Fell und zog ihn hoch in die Luft. Er quietschte natürlich. Und war danach sehr verunsichert.   Sie m

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Video Bearbeitung

      Huhu zusammen,   ich suche ein Progamm für die Bearbeitung von Videos. Also schneiden, kleben, Tonspur löschen bzw überspielen etc. Natürlich für lau.   Kann jemand helfen?   Grüße Julia   PS. und einfache Handhabung wär auch nett

      in Fotografie & Bildbearbeitung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.