Jump to content
Hundeforum Der Hund
segugiospinone

PRINCIPESSA - es gibt neue Bilder und sie sucht noch immer :-(

Empfohlene Beiträge

Endlich! :)

Das freut mich sehr für die Hübsche!

Hätten nur alle soviel Glück!

Gute Reise, Chico! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Principessa ist Nutznießerin der miesen Leitung des Tierheimes in Monte in Italien. Die Frau hat einen HSH-Rüden und wollte einer alten HSH-Hündin ein Zuhause geben. Da wir aber derzeit an diese Hunde partout nicht rankommen, zeigten wir ihr Principessa und die Frau war zum Glück sofort angetan von ihr. Sie kann es kaum erwarten, bis sie bei ihr ist. Principessa hat das Tierheim gestern bereits verlassen und lebt auf einer Pflegestelle in Italien, wo sie dem Frauchen immer sehnsüchtig hinterher bellt, sobald diese mal kurz außer Sicht ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Fani? Oh Mann, das klingt so gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Fani? Oh Mann, das klingt so gut!

Nicht direkt, aber gleich nebenan :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut. :)

 

Es tut mir so leid, dass ich euch in Monte so aufreibt. Ich finde es ja immer besser, mit Leuten zusammenzuarbeiten, die das auch wollen, aber wenn man erstmal einen Fuß irgendwo drin hat, dann kann man die Hunde nicht im Stich lassen. Das ist so übel. Ich konnte mich damals auch erst um was anderes kümmern, nachdem Rieti komplett dicht gemacht wurde.

 

Für die, die es nicht wissen: Meine wunderbare Alma kam auch aus Monte. Der genialste, liebste und gutmütigste Hund auf Erden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alma :wub:  nach wie vor eine der schönsten Hündinnen! Das wird sie auch immer in meinen Augen bleiben!

Es geht in Monte einen Schritt vor und drei zurück. Grausam, was sich die Betreiber des Tierheims einfallen lassen. Die letzten beiden Hunde, für die es einen Adoptionsantrag gab, konnten nicht umziehen. Die 15 Jahre alte Hündin - für die sich 15 Jahre niemand interessierte -  wurde einen Tag vor Übergabe an die deutsche Familie angeblich in Italien vermittelt, wobei wir wissen, dass sie nun wieder im Tierheim sitzt und der jüngere Rüde starb angeblich, ein Beweis dafür steht aus. Und obwohl diese Tierquäler das wussten, haben sie die Familie von Deutschland nach Süditalien fahren lassen, um ihnen dort den Dolchstoß zu versetzen und ihnen das mitzuteilen. Abartige Gestalten! Aber wir lassen nicht locker. Denn die Tiere haben nur uns. Und ob sie sterben, weil wir es versuchen oder sterben, weil wir es nicht versuchen, so schrecklich das klingt, für den Hund ist der Grund egal, warum er stirbt. Aber wenn wir es nicht versuchen, haben die Hunde nie eine Chance.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, man kann sie nicht im Stich lassen. Ehrlich, ich lasse mich äußerst selten zu so einer Äußerung hinreißen, aber Menschen wie dieser B. - die sind einfach böse. Das sind böse Menschen, denen diese Hunde ausgeliefert sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der - B. - hat sich ja etwas zurückgezogen, lässt nun andere die Dreckarbeit machen. Damit er irgendwann woanders wieder die gleiche miese Masche abziehen kann. Und sowas ist Chef einer italienischen Tierschutzorga, einer dort von vielen angesehenen Tierschutzorga. Das macht es noch viel schlimmer. Unter dem Deckmantel des Tierschutzes Tiere quälen. Da fehlen einem die Worte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gruselig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was solche Menschen dazu treibt bleibt mir unverständlich

Gut das ihr weiter kämpft und das Principessa einen Platz gefunden hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.