Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hunderudel

Empfohlene Beiträge

Hier sind nicht nur Fachleute unterwegs und gerade wenn man sich zu den Fachleuten zählt sollte man darauf achten nicht zuviele Fachbegriffe zu verwenden.

Wenn ein Laie mich in meinem Fachgebiet etwas frägt wäre es bestimmt nicht hilfreich den mit Fachbegriffen vollzumüllen. Das ist vielleicht schön für mein Ego aber ansonsten wars das auch schon....

Bei Kunden ist sowas dann richtig kontraproduktiv.

Finde den Vergleich nicht wirklich passend. Ich beginne ja nicht Mathematik zu studieren und möchte dann aber bitte nur bei den Grundrechenarten bleiben. Wenn man nicht tiefer in die Materie einsteigen will - kein Ding, aber dann braucht man sich doch nicht angegriffen oder provoziert fühlen, wenn sich andere über soetwas unterhalten wollen. Dass man Kunden nicht mit Fachchinesisch überhäuft wurde schonmal erwähnt. ;)

Und: so viel Hexenwerk ist das auch gar nicht. Es behauptete mal jemand, dass nur "Wattebauschwerfer" wissen könnten, was positive Strafe etc. bedeutet. Dabei wird vergessen, dass das überhaupt keine "Hundebegriffe" sind. Von daher verstehe ich das Echauffieren darüber nie so ganz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde den Vergleich nicht wirklich passend. Ich beginne ja nicht Mathematik zu studieren und möchte dann aber bitte nur bei den Grundrechenarten bleiben. Wenn man nicht tiefer in die Materie einsteigen will - kein Ding, aber dann braucht man sich doch nicht angegriffen oder provoziert fühlen, wenn sich andere über soetwas unterhalten wollen. Dass man Kunden nicht mit Fachchinesisch überhäuft wurde schonmal erwähnt. ;)

Und: so viel Hexenwerk ist das auch gar nicht. Es behauptete mal jemand, dass nur "Wattebauschwerfer" wissen könnten, was positive Strafe etc. bedeutet. Dabei wird vergessen, dass das überhaupt keine "Hundebegriffe" sind. Von daher verstehe ich das Echauffieren darüber nie so ganz.

 

Da muss ich jetzt mal nachfragen... Ich bin ja auch eher ein "Wattebauschwerfer".... Aber was ist positive Strafe???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

positive Strafe ist das was ich mache, wenn ich korrigiere z.B. auf ein unerwünschtes Verhalten erfolg eine unangenehme Einwirkung, daraufhin wird das Verhalten eingestellt, also jedenfalls eine Einwirkung, die nicht positiv empfunden wird,  bzw. etwas, worauf der Hund sich eben nicht freut, somit Strafe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ist es eine Strafe für den Hund und was positives für den HH???

Das war etwas verwirrend... Diese Aussage "Positive Strafe"......

Kommt bei mir so rüber,als würde eine Strafe was positives sein  :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Positiv bedeutet in dem Fall, ich füge etwas zu.
positive Strafe = Ich füge etwas unangenehmes zu. Es stimmt aber, dass es echt verwirrend sein kann.

 

Ich hatte mal angefangen ein kleines Lexikon zu schreiben.

Wer mag, kann ja gerne mit ergänzen oder einfach schreiben, was noch rein sollte.

 

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/97826-kleines-lexikon-einiger-begriffe/

 

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aaaahhh... Also im Zusammenhang mit den vier anderen Sachen kapier ich das

Hört sich etwas merkwürdig an... Dieses "Positive Strafe"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil man positiv eben auch einfach immer mit positiv = gut verknüpft Ich denke aber, das geht/ging auch echt vielen so ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, das ist anfangs verwirrend, es wird eiinfacher, wenn man sich plus und minuszeichen stattdessen denkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab nicht alles gelesen.. hoffe die Frage gab es noch nicht

 

aber wenn ein Rudel nur aus Familienmitgliedern besteht, was ist wenn ein Wolf ein fremdes Rudel übernimmt und den Vater vertreibt? Dann ist ja ein Blutsfremder Mitglied des Rudels und solange es keine Welpen gibt, ist doch das Rudel dann kein Rudel mehr und wenn es kein Rudel ist, was ist es dann? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hab nicht alles gelesen.. hoffe die Frage gab es noch nicht

 

aber wenn ein Rudel nur aus Familienmitgliedern besteht, was ist wenn ein Wolf ein fremdes Rudel übernimmt und den Vater vertreibt? Dann ist ja ein Blutsfremder Mitglied des Rudels und solange es keine Welpen gibt, ist doch das Rudel dann kein Rudel mehr und wenn es kein Rudel ist, was ist es dann? 

Sofern man Rudel als Familie übersetzt.

Deshalb bleibe ich bei Verband, Gruppe, Gemeinschaft oder sonstigen Worten, auch bei Wölfen, da kann ich dann z.B. Familienverband sagen, wenn ich wirklich ne Familie meine.

Du kannst natürlich weiterhin Wolfsrudel sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.