Jump to content
Hundeforum Der Hund
trullentier

Wir könnten auch Eure Daumen gebrauchen

Empfohlene Beiträge

Hatten wir schon über Physio und Akupunktur gesprochen? Wohin geht Bax denn? 

 

Ich drück' ihm fest die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen sind gedrückt :)

 

Schade das Akupunktur nicht geht :mellow:

Wie offen sind denn die Besitzer so allgemein mit alternativen Heilmethoden?

Z.B. homöopathisch kann man BSV-Patienten wunderbar unterstützen.

 

Bekommt er Vit B hochdosiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist ist momentan offen für alles, was hilft.

Meine Lieblingsärztin und sie bekommen keinen Termin gemeinsam zustande... Die Ärztin ist so unglaublich voll und alles was sie ihr anbieten kann, passt nicht in ihre Arbeitszeiten (und sie kann keine Urlaub mehr nehmen dieses Jahr). .

Also ist sie nun bei ner Physio in Lankwitz, die auch gut ist. Die würde gern bei ihm Akkupunktur machen, aber er ist dort halt so unglaublich verspannt, das sie keine Nadeln in ihn pieksen mag.

Vitamin B hochdosiert? Ich glaube, das bekommt er noch nicht. Wofür ist das dann genau gut? Muss ich mal nachlesen, kann ich ihr gern sagen. Danke für den Tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen bleiben weiterhin gedrückt!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke auch weiterhin die Daumen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach man.... klar werden die Daumen weiterhin gedrückt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vitamin B hochdosiert? Ich glaube, das bekommt er noch nicht. Wofür ist das dann genau gut? Muss ich mal nachlesen, kann ich ihr gern sagen. Danke für den Tipp.

 

Wie Ninchen schon verlinkt hat, ist es dafür da um die geschädigten Nerven zu unterstützen.

Ein Komplex + B12 ist ratsam, könnt ihr ja mit dem TA besprechen. (könnt ja schon mal Googeln)

 

Was mir noch einfällt - Magnetfeldtherapie! Habt ihr da irgendwo eine Möglichkeit?

Das hat sich bei BSV sehr bewährt.

 

Blutegel würde mir auch noch einfallen.

 

Homöopathisch gibt es einige Mittel die in Frage kommen würden, da bräuchtet ihr jemanden der sich damit auskennt.

Da es viele verschiedene Mittel gibt, wird es leider schwer als Laie da das richtige zu finden, denn jeder BSV verhält sich anders.

 

Traumeel oder Discus Compositum von Heel könnte man aber auch probieren, am besten als Injektion, falls das nicht geht als Tabletten.

(Injektion bitte nur in Absprache mit TA oder THP)

 

Schau mal hier, das ist ein "alternativer" Heilplan, nur mal so als Beispiel http://www.tierheilpraktiker.de/tierheilkunde/fallstudien/45-bandscheibenvorfall-beim-dackel.html

 

Steht denn eine OP noch zur Debatte? Es muss ja heftig sein wenn die Physio sich nicht ran traut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da mir grad nach guten Neuigkeiten ist und mir beim arbeits-prokrastinieren dieser alte Fred von mir in die Hände gefallen ist:

Dem dicken geht es wieder richtig gut. OP war nicht nötig, die Physio hat unglaubliches bewirkt. Er läuft frei und schmerzlos, hat sogar schon mal wieder an einem kleinen Obidience-Tunier teilgenommen und alles abgestaubt, was es gab. Meine Freundin macht viele Physio-Übungen mit ihm (Wackelbrett, Gummiball) um die Muskulatur weiter aufzubauen und hat damit super-Erfolge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das freut mich sehr. Jede OP, die nicht nötig ist, ist eine gute OP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...