Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Könnt ihr andere Hunde streicheln, ohne das euer Hund darauf reagiert?

Empfohlene Beiträge

Bei mir genauso wie bei Silkies. Keiner meiner Hunde war je "eifersüchtig" oder futterneidisch.

Oliver teilt sowieso alles gerne, der ist da nicht so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann andere Hunde unbedenklich streicheln wenn Blümchen die Hunde und deren HH kennt.

Da hat sie überhaupt kein Problem damit.

Da lässt sie sich auch von diesen streicheln und die Hunde lassen das ohne Reaktion zu.

 

Fremde Hunde streichel ich nicht, da bin ich etwas vorsichtig, auch wenn ich den Hund sehr toll finde.

Bei fremden Leuten entscheidet Blümchen nach Sympathie.

Geht sie freiwillig auf die Leute zu, dann dürfen sie sie auch anfassen.

Kommt einfach einer auf sie zu, dann weicht sie zurück und bellt bzw. knurrt auch schon mal heftig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futterneidisch ist hier auch keiner.
Der Oldie teilt alles mit jedem an Fresszeug.

 

Aber wenn ein Fremdhund intensiver von mir kontaktiert wird, teilt er mir dezent seine Meinung dazu mit ;) An dem muss ja schließlich irgendwas dran sein, dass die Menschen sich für den interessieren, wo wir sonst an Zwei- wie Vierbeinern desinteressiert vorbeigehen. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessant an unserer Begegnung war auch, dass die Frau Fly schon streicheln durfte, ohne dass ihr Rüde reagiert, aber Minos eben nicht. 

 

Futterneid gibt es bei meinen Hunden auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Anika war da anfangs zickig sowohl mit Streicheln als auch mit Futter, aber sie hat es irgendwann auch gelernt.

 

Ansonsten haben meine auch keine Probleme mit Streicheln anderer Hunde oder Futterneid, Dalida will dann halt auch immer gestreichelt werden, sie will immer überall auch mit dabei sein und am liebsten immer die Nr. 1 :D, auch wenn ich Dunja oder Judy streichle, aber es gibt nie Stress deswegen, den anderen ist es egal, wenn sie sich dazudrängelt und ich hab ja schließlich zwei Hände.

 

Füttern von fremden Hunden kommt bei uns aber nur bei Pflegehunden vor und die sind teilweise schon futterneidig gewesen, ansonsten kommt es kaum vor, dass ich fremde Hunde füttere und wenn dann nur mit Zustimmung des HH.

 

Streicheln tu ich fremde Hunde durchaus öfters, wenn es mir so erscheint, dass der fremde Hund das auch möchte. Das hilft mir z.B. bei Dunja, wenn sie sich nicht hintraut, ich lass sie dann an meiner Hand schnuppern, die vorher den Hund gestreichelt hat und meistens wird sie dann neugierig, außerdem hoffe ich, ihr damit zu zeigen, dass man keine Angst haben muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aaron ist eifersüchtig und drängelt sich dann so ganz pöh a pöh dazwischen....das Flusentrudchen hat`s nie gestört (sie vermutlich eh`überzeugt von ihrer Einzigartigkeit),den Zwockel stört es bisher auch nicht.Er kommt nur an und will mitspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Abdrängen beobachte ich sehr häufig.

 

Meine Hündin ist noch deutlicher, die wird richtig grantig und würde unter Umständen auch eine Prügelei anfangen. Aber nicht nur bei mir, sondern auch wenn fremde Menschen sie streicheln oder gerade geschreichelt haben und dann ein Hund in die Nähe kommt. Deshalb gibt es Streichelverbot in Gegenwart von neuen/unbekannten Hunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Futterneid.. nein, das ist hier auch kein Thema. Die können auch alle zusammen an einem Keks aus meiner Hand kauen.

Sobald sie andere Hunde kennengelernt haben ist das auch kein Problem mehr.

 

Wo Polly mal richtig "eifersüchtig" reagiert hat, war als ich einen kleinen Bully-Welpen streicheln, bzw. anlocken wollte.

Da saß sie zwischen meinen Beinen und ist richtig zickig geworden :o

Aber mal ehrlich, war auch echt eine dumme Situation die ich da provoziert hatte.. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Rusty war das nie ein Thema, bei Smilla musste man erst mal sagen, dass es o.k. ist und bei das Motsi .... geht's (noch) nicht. Sie ist viel zu neugierig.

 

Was für mich auch total Neuland ist: Futterneid. Kannte ich bis jetzt bei all meine Hund nicht. Das Motsi zeigt mir, dass es auch andere Hunde gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lupo ist völlig unkompliziert, ich hab oft Gasthunde, die sich dann Couch & Bett mit ihm teilen dürfen (so

lange sie ihn nicht berühren-dann geht er). Futterneid kennt er auch nicht, ich kann ihn direkt neben anderen

füttern oder Kaukram geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.