Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Könnt ihr andere Hunde streicheln, ohne das euer Hund darauf reagiert?

Empfohlene Beiträge

Bei meinen früheren Hunden habe ich darüber nie nachgedacht, andere Hunde gab's halt auch und Frauchen hat die gestreichelt oder auch nicht. Aber jetzt habe ich ja einen HSH-Verschnitt an meiner Seite, und der nimmt seine Verantwortung der Familie gegenüber schon ein bisschen ernster.  B)  Anfangs war es eine Katastrophe. Ich durfte einen  fremden Hund nicht mal anschauen, der mich auch nicht - sofort Rauferei. Auch wenn er aus Entfernung nur zusehen konnte, dann halt volles Programm nach vorne inkl. rückgerichteter Aggression und abwechselnd Gejammer a la sterbender Schwan. Er konnte gar nicht damit umgehen, der Arme.

 

Inzwischen hat er verstanden, dass Frauchen nur ein bisschen bescheuert ist und sich mit Fremden tatsächlich freundlich abgibt. Oder traut mir zu, dass ich schon selbst auf mich aufpassen kann. Aber ein halbes Auge und Ohr bleiben bei mir, nur für den Fall der Fälle, als Ausfallshaftung sozusagen. Wehe, ein fremder Hund schnuppert an mir und ich bemerke das nicht. Da geht er dazwischen, angemessen und meist sehr souverän inzwischen, aber doch deutlich: "Obacht, Freundchen." Sobald ich den Hund bemerke, geht er wieder schnuppern und pinkeln. Ich finde das inzwischen sehr charmant. (... Mit Menschen ist das übrigens auch so, nur weniger souverän ... das finden dann die Leute eher weniger charmant  :rolleyes:  )

 

Der Kleine hingegen ist wie meine früheren Hunde: Es ist ihm eigentlich egal. Aber wenn es schon Streicheleinheiten oder gar Leckerchen gibt, kann man ja mal schauen, ob man auch welche kriegen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kyra ist Futterneidisch und findet es auch nur ok wenn ich die Hunde begüße mit denen wir immer gehen

 

Ich streichel natürlich die Hunde die ich streicheln will aber ich schaue halt das der Abstand ok ist

Das war für mich am Anfang wirklich schwer weil ich das überhaupt nicht kannte aber nun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann andere Hunde streicheln und auch Futterneid ist meinen beiden Fremd. Das einzige was Naikey so ganz und gar nicht leiden kann ist wenn der andere Hund ihn von mir wegknurrt. Da wird er dann doch schon deutlich zickiger. Da ich dann aber schon dem anderen Hund deutlich mache das ich nicht sein Eigentum bin muss er nicht drauf hauen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich darf alle Hunde kraulen, die ich mag :D

Und alle füttern, wo es für die Halter ok ist.

 

Meine Hunde sind da vollkommen unkompliziert.

Die lassen sich ja auch von fast jedem angrabbeln und füttern :rolleyes::lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja kraulen ,füttern. ..:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum nicht?

Auch wenn die Frage nicht an mich ist. Ich streichle andere Hunde normalerweise auch nicht.

Warum? Nicht wegen Wega, ich habe das auch sonst nicht gemacht, vielleicht aus einer gewissen Distanziertheit, einer grösseren Individualdistanz die ich habe?

Ich umarme auch nicht alle Leute, denen ich begegne :)

Wenn ein Hund jedoch ziegt, dass er es möchte also zb neben mich sitzt wenn ich irgendwo sitze, oder einfacb direkt danach 'fragt' dann schon.

Aber von mir geht das nicht aus.

Umgekehrt schätze ich es auch, wenn Wega nixht einfach so gestreichelt wird, sie legt da meist den Rückwärtsgang ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab einige bekannte Hunde die ich gerne mal anfasse und die auch zu mir kommen um mich zu begrüßen.

Wenn wir nun z. Bsp. im Grunewald rumtigern, fasse ich selten fremde Hunde an.
Klar, wenn mal einer dicht vorbeikommt und nett ist - streichel ich mal übern Rücken.
Aber das hält sich extrem in Grenzen.

 

Caillou sucht sich sehr genau aus, wer ihn anfassen darf.
Den muss man erst kennenlernen. Einfach so anfassen lässt er sich nicht. (es würde mich aber auch nicht stören, wäre er anders)
Da weicht er zurück. Nett isser immer. Aber um ihn anfassen zu dürfen, bedarf es 2, 3 Treffen.
Und meistens hat er eh zuviel zu tun draußen als das er Zeit für sowas hätte  :D 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde streichel ich sowieso NUR wenn sie es einfordern, also zeigen, dass sie gestreichelt werden wollen. Anders käm ich gar nicht auf den Gedanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke viele Hunde merken auch, ob es ein Mensch ist, der gerne streichelt oder nicht, und halte zu denen, die nicht so der Typ dazu sind, sowieso etwas Distanz :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn die Frage nicht an mich ist. Ich streichle andere Hunde normalerweise auch nicht.

Warum?

Ich umarme auch nicht alle Leute, denen ich begegne :)

 

Habe ich im Motsi Thread mit stehen.

 

Hat mich ein Junge (ca. 12-14 Jahre) auf dem Weihnachtsmarkt gefragt, ob er Grizzly (branas Chowie-Dame) streicheln darf, die ich an der Leine hatte.

Antwort: Nein - ich streichele dich ja auch nicht.

Der Blick der Mutter, die hinter ihrem Sohn stand, war unbezahlbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund hat nach Person, die Ihn streicheln wollt, geschnappt

      Hallo,  Ich bin der Jan und habe seit 3,5 Jahren einen Hund Namens Greta, einen Golden Retriever.  Sie war von Anfang an, auch in der Hundeschule, immer eine sehr schüchterne und zurückhaltende Hündin.  Wir haben Sie als Welpe bekommen, mit 12 Wochen. Nach gut einem Jahr entwickelte Sie eine starke Abneigung gegenüber Fremden.  Sie fing meistens bei der Begegnung besonders auf engen Wegen, diese beim vorbeilaufen zu verbellen.    Das Merkwürdige war, das es nie ein

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund von Fremden streicheln lassen

      Hey Leute, ich hab mal wieder eine Frage. Da ich in der Stadt wohne und kein Auto habe, bin ich mit Kostja oft mit der Bahn unterwegs, wo ihn immer wieder fremde Menschen streicheln, oft, ohne vorher zu fragen. Am Anfang habe ich sie dann jedes mal angesprochen, das bitte sein zu lassen, das mache ich immer noch, wenn jemand in letzter Minute in die Bahn gesprungen kommt und die erste Amtshandlung ist, dem Hund auf den Kopf zu fassen. Wenn sie normal da sitzen, ihm die Hand hin halten und i

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Streicheln als Strafe?

      Ich habe einen "bemerkenswerten" Blogbeitrag gefunden. "Bemerkenswert" heißt, ich finde, der Beitrag ist eine Bemerkung hier im Forum wert. Ich bin gespannt auf eure Meinungen.   P.S.: Der Blogbeitrag enthält ganz unten Werbung für ein Seminar ... aber so weit braut man ja nicht zu lesen ... 

      in Körpersprache & Kommunikation

    • "Darf ich den mal streicheln"?

      Liebe Forumsmitglieder,   aus aktuellem Anlass benötige ich mal euren Rat, bzw. was würdet ihr tun?   Folgende Situation hat sich uns kürzlich wieder gestellt. Hund und ich gehen am Sonntag spazieren. Irgendwann kommt uns ein etwa 10 jähriges Mädchen mit seiner Mama  entgegen und fragt:  "Darf ich den mal streicheln"?   Nun sind Kinder und Fremde allgemein ein besonderer Fall für Zyra, sie lässt und ließ sich noch nie gerne von Fremden anfassen. Es gab auch schon Si

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie halte ich Hinz und Kunz davon ab, meinen Hund streicheln zu wollen

      Hallo, Habe ein etwas ungewoehnliches Problem, oder zumindest ein Problem das ich so nicht habe kommen sehen. Ich habe eine sehr freundliche Corgi-Huendin, die mit ihren uebergrossen Ohren und kurzen Beinen so ziemlich jeden zum Schmunzeln bringt - was mich sehr freut! Was mich weniger freut ist dass ich wo Leute sind kaum mit ihr vom Fleck komme, da jeder fragt, was das denn fuer ein Hund ist, und - was mich langsam aergert - den Hund streicheln will und dazu ermuntert hochzuspringen und Aufme

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.