Jump to content
Hundeforum Der Hund
tamstar

Wenn das Schicksal will... Prinz (*ca. 2010), Schäfer-Mix

Empfohlene Beiträge

Manchmal ändern sich die Lebensumstände so sehr, dass es im Sinne des Tieres ist, ein neues, geeigneteres Zuhause zu suchen. So ist es auch für Prinz.

 

Ich habe keine ebenerdige Wohnung, die für ihn und seine Gelenke (Arthrose) so hilfreich wäre.

Ich habe keinen Garten, in dem er so gerne stundenlang liegen und die Welt beobachten würde.

Ich habe nicht die Möglichkeit, die meiste Zeit des Tages mit ihm zusammen zu sein, obwohl er das am liebsten mag; einfach bei seinen Menschen sein.

Ich habe auch nicht die Möglichkeit, all diese Wünsche so bald in Erfüllung gehen zu lassen. Aber vielleicht findet sich hier jemand, der da bessere Voraussetzungen mitbringt.

 

Prinz ist ein ca. 6jähriger Schäferhundmischling, von dem alle immer nur sagen: Der ist so toll, ein Traumhund, so ein Lieber, so unkompliziert. Und dem kann ich nur zustimmen.

 

Ja, er zieht gerne mal an der Leine,

ja, er kann manchmal das Prollen an der Leine nicht lassen,

ja, er hat HD und damit mittlerweile ein wenig zu schaffen (beim Aufstehen v.a.),

ja, wenn ein Jogger frontal auf ihn zurennt, steigt er mal in die Leine,

ja, er ist ungehobelt und tollpatschig und

ja, ihm knallen einige Sicherungen durch, wenn es um Bälle geht, ABER

 

er ist unwahrscheinlich verschmust, 

hat keinerlei Probleme mit anderen Hunden (ohne Leine und wenn der andere auch kein Problem hat)

er will absolut gefallen, ist sensibel,

er kann alleine bleiben,

jagt nicht, stöbert nicht, wälzt sich nicht in Mist,

er ist gut abrufbar, hat einen kleinen Radius,

kläfft nicht, meldet aber wie es sich gehört,

er ist in der Wohnung quasi nicht anwesend (die Haare aber definitv!),

ist stadttauglich (Bus, Bahn, Restaurants...da wird sich hingelegt und gepennt),

er ist ein Clown, bringt einen super oft zum Lachen, ist einfach liebenswert. 

 

Der perfekte Erst-, Zweit-, Immer-Dabei-Hund, der ein perfektes Zuhause verdient hat!

Kinder und Katzen/Kleintiere sind im perfekten Zuhause nicht vorhanden und wenn sie es wären, bedürfte es sehr viel Management und durchgehender Beobachtung.

 

Vermittelt wird er dann über sein früheres Tierheim mit Vorkontrolle und Schutzvertrag.

 

Falls die Krankheit aufgrund möglicher Folgekosten abschreckt: Ich übernehme gerne eine Patenschaft. Daran soll es nicht scheitern!

 

21878415lh.jpg

 

21598270km.jpg

 

20551804uh.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde jemand für uns Daumen drücken?

Ich schaue mir morgen eine günstige Erdgeschoss-Wohnung mit Balkon (und vielleicht sogar Gartenmitbenutzung) nur 3km von der Arbeit entfernt an, bei Vermietern, die bis vor kurzem auch einen großen Hund hatten.

Dann dürfte Prinz bei mir bleiben!

Also bitte, bitte Daumen drücken, dass es keinen allzu großen Haken gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ooooh, dann drücke ich ganz ganz feste die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen sind ganz fest gedrückt! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen und Pfoten werden ganz doll gedrückt. 
Ich wünsche euch, dass es klappt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz, ganz viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar werden Daumen und Pfoten gedrückt 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsch Dir Glück :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre ja wunderbar!   Es klappt bestimmt! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles gedrückt was geht. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.