Jump to content
Hundeforum Der Hund
princesspeachi

Ballen dick, 3 Tierärzte ratlos

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Wir haben seit mittlerweile 6 Wochen ein Problem mit unserem Rotti.

Er hat an der linken Vorderpfote einen dicken Ballen. Aufgefallen ist es uns vor ca 6 Wochen, als er anfing zu humpeln. Also den üblichen Tag abgewartet ob es besser wird und Tags drauf ab zum Tierarzt. Hier wurde geröntgt aber nix gefunden. Also haben wir ein Schmerzmittel/ Entzündungshemmer bekommen für 10 Tage. Während dieser Zeit alles gut, Tabletten abgesetzt- Pfote wieder hoch. Da uns dieser TA unsympathisch ist, und unser richtiger noch immer im Urlaub war, fuhren wir zum nächsten empfohlenen. Hier wurde gesagt, die Tablettendosierung wäre zu niedrig gewesen und man gab uns Metacam für 14 Tage. Dort wurde aber auch vermutet, dass es die Schulter ist. Kann aber nicht sein, der Ballen ist dick und empfindlich. Also haben wir 14 Tage Metacam gegeben, während der Einnahme wieder alles prima, nach absetzen - Pfote wieder hoch. Eine erneute Einnahme übers Wochenende hat gar nicht mehr angeschlagen. Endlich war nun letzte Woche aber unser TA wieder da. Dort haben wir nun nochmal beide Pfoten geröntgt - absolut nix zu sehen, außer dass besagter Ballen dick ist. Wir schließen damit die "er hat sich was eingetreten" Theorie nun aus. Diesmal gab es ne Spritze und Salbe. Das war am Donnerstag. Salbe 3 mal täglich einmassiert. Gestern dann hinkt er nicht mehr nur sondern läuft komplett nur auf 3 Beinen. Aber normal wie immer, er zeigt absolut kein schmerzverhalten, tobt rum wie immer, schleppt sein Spielzeug an wie immer. Nachdem ich dann das ganze nochmal begutachtet habe gestern stellte ich fest, dass der Ballen nun noch dicker ist. Ich hab erstmal die Salbe in Verdacht. Heut hab ich unseren TA angerufen um unseren Termin morgen abzustimmen und zu beraten. Dickerer Ballen kann tatsächlich von der Salbe und damit hervorgerufenen Wärme kommen. Mein 3-Bein ist heute auch wieder zum hinkenden Vierbeiner geworden (Salbe gestern weggelassen). Trotzdem ist auch der TA erstmal ratlos.

Hat irgendjemand mal was vergleichbares gehabt und kann mir zumindest Tipps geben, in welche Richtung wir gucken können?

Danke und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Röntgen verstehe ich nicht so ganz. Eine eingetretene Granne oder Ähnliches kann man doch auf einem Röntgenbild sicherlich gar nicht erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, was pflanzliches erkennt man auf einem Röntgenbild nicht.

Sammy hatte auch mal einen dicken Ballen. Zugsalbe, dicker Verband drauf und nach 4 oder 5 Tagen abgemacht.

Im Verband war dann ein kleines Holzstück zu finden, was scheinbar vorher im Ballen steckte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen hier,

ich denke auch, dass er sich irgendwann etwas eingetreten hat, das jetzt diese akute Schwellung macht. Es kommt gar. Icht so selten vor, das Hunde sich Grannen eintreten und erst Wochen später anfangen zu humpeln.

Ich würde, wäre es mein Hund, Zugsalbenverbände machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist der Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch gleich daran gedacht das er sich etwas eingetreten hat. Grannen oder ein Holzsplitterchen sieht man auf dem Röntgenbild meines Wissens nach nicht. Hast du mal zwischen die Zehen geschaut ob da was zusehen ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner hatte mal einen winziwinzigwinzigkleinen Dorn in der Pfote - das hat auch schon ohne Schwellung gereicht, um ihn auf Asphalt humpeln zu lassen. Ich selbst hatte mal eine ebenso kleine Winzigkeit in der Ferse - das ist verdammt fies und kann eklig weh tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hatte ich selbst auch schon und man sieht es wirklich kaum. Ich hatte Glück, dass mein Hausarzt selbst die Vermutung hatte und alles genau untersucht hat. Vielleicht solltest du nochmal zum TA deines Vertrauens und den Ballen wirklich ganz genau untersuchen lassen. Ich drücke euch die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gehe wie meine Vorschreiber auch davon aus, das er sich etwas eingetreten hat. Meiner hatte mal ein winzigen Glassplitter im Ballen. Den hatte mein TA auch erst mit Hilfe einer Lupe gesehen.

 

Zugsalbenverband wäre auch mein Rat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil nach Absetzen der Medis der Ballen direkt wieder dick wurde, gehe ich auch davon aus, dass ein Fremdkörper eingetreten wurde. Wenn ein Fremdkörper da ist, kann eine Entzündung durch die Medis nicht dauerhaft verschwinden weil die Ursache immer noch da ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rissige Nase und Ballen

      Seit ca 6 Monaten wächst bei meinem Schäferhundmischling eine trockene Schuppung auf seiner Nase und den Ballen. Blutbild ist in Ordnung. Kann mir bitte jemand helfen. Laut Tierarzt soll ich die Nase mit Kokosöl eincremen aber das hilft nicht wirklich.  

      in Hundekrankheiten

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

    • Tofu - bin gerade ratlos!

      Hallo zusammen, ich bräuchte mal eure Hilfe   Am WE kommen Verwandte, sie sind zur Pekingsuppe eingeladen. Ich mache die traditionell mit Bio-Hähnchenfleisch.   Nun ist aber der Sohn inzwischen Veganer... alles klar, denke ich, no problemo, mach ich eben Tofu statt Hähnchen und hühnerbrühefreie vegane Gemüsebrühe, der Rest der Suppe ist ja nur pflanzlich... ABER: ich hab noch nie Tofu zubereitet.   Marinieren in Sojasauce? Wenn ja, wie lange? (Sojasauce kommt

      in Plauderecke

    • Tierärzte wissen nicht was meine Hündin hat

      Hallo ihr Lieben, seit 9 Jahren begleitet mich meine Irish Terrier Hündin durchs Leben. Sie ist normalerweise ein absoluter Wirbelwind, jüpft durchs Leben wie ein Kangaroo und strotzt vor Energie wie ein junger Hund, häufig wird sie auf 2-4 Jahre geschätzt.    Doch jetzt ist alles anders..   ich wollte 2 Monate ins Ausland. Ich habe mich auf den Weg gemacht, während dieser Zeit wurde meine Hündin von meinem Freund verpflegt. Nach etwa 5 Wochen ging es ihr immer schlechter, si

      in Gesundheit

    • Fotos von Dick & Doof

      Huhu, ich hab mich ja bis jetzt vornehm zurück gehalten mit Bildern, aber ich glaube ich trau mich auch mal.Ich hab den Titel mal ganz optImistisch in dem Vorhaben gewählt, auch Bilder von unserem Familienhund und nicht nur von der kleinen Prinzessin zu zeigen- jetzt muss ich nur noch dran denken das ich mal Fotos von ihm mache.  Beide sind übrigens Multimixe aus dem Ausland (falls jemand raten möchte was drin ist- immerzu).   Heute mal chronologisch angefangen: Das erste Fot

      in Hundefotos & Videos

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.