Jump to content
Hundeforum Der Hund
maus2202

Milben oder Futterunverträglichkeit?

Empfohlene Beiträge

Ich hoffe mit euch...Wir wohnen in Berlin, da haben wir Filialien von Barfers Wellfood, sodass wir ziemlich günstig an alles was wir brauchen kommen. Alles was man da kaufen kann, gibts in Bio-Qualität und das war gerade mir wichtig. Im Online-Shop sind die aber deutlich teurer..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Örszö bekam auch Trockenfutter - bis er begann sein Fell zu verlieren. Er bekam auf dem Rücken ganz schütteres Haar (die Haut schimmerte schon durch) und sein Schwanz sah fast aus wie ein Rattenschwänzchen :( .

Von Dosenfutter, egal welche Sorte, bekam er sofort oder etwas später immer Durchfall.

 

Der TA tippte dann auf Futtermittelmilben. Diese befallen den Hund nicht, sondern er reagiert allergisch darauf. Lt. TA reicht bei manchen Hunden, wenn man das Trockenfutter einfriert (hat schon jemand beschrieben) aber wenn die Hunde empfindlicher sind reagieren sie auch auf die abgetöteten Milben oder deren Kot.

 

Seit er roh gefüttert wurde (hat ihm nicht immer geschmeckt, da er sehr mäkelig war) hat sich sein Fell wieder regeneriert und auch das "beknabbern" hat aufgehört.

 

Wenn auch Dein Hund diese Futtermilbenallergie hat helfen leider keine Bäder. Das hilft gegen Milben, welche den Hund von außen befallen. Ob Du mit Globuli was erreichen kannst? Das dient wohl eher der Unterstützung.

 

Ich habe damals auch, bevor ich diese aufwendige Ausschlussdiät begann (muss man ja mit was ganz Ausgefallenem, was der Hund mit Sicherheit noch nie gefressen hat und was entsprechend teuer ist :huh: ) mit der Rohfütterung begonnen und Erfolg gehabt.

 

Ich wünsche Dir und vor allem Deinem Hund, dass ihr das schnell in den Griff bekommt. Gute Besserung.

Übrigens, teures futtermilbenfreies TF müsste man sofort nach Öffnen der Tüte in den Frost legen und wirklich nur die erforderliche Menge für eine Mahlzeit entnehmen. (Mir war das trotzdem zu unsicher)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schlenki2 und dabei fällt mir auch gleich auf das unser Rüde auch sehr dünnes Fell bekommen hat gerade jetzt beim letzten fellwechsel haben wir gedacht jetzt kommt dickes winterfest aber Nein es kam ganz dünnes Fell. Wir haben nebenbei nun auch besprochen das wir umstellen auf barf. Ich hoffe es hilft. Weil wenn es richtige milben wären müsste ich die doch erkennen oder? Ich weiss die sind klein aber eigentlich müsste ich was im flohkamm haben oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube die sind so klein, die siehst du nicht im Flohkamm. Und, die meisten Arten bohren sich in die Haut, also die sind nicht auf der Haut wie Flöhe und ob man dann diese Stellen von den allergischen Reaktionen auf diese Futtermilben unterscheiden kann :???

Sogar die TA haben oft Schwierigkeiten diese Plagegeister zu erkennen. Die entnehmen dann oft eine Hautprobe und untersuchen sie unter dem Mikroskop - also wenig Chancen für das bloße Auge.

 

Der Nachteil bei der Futterumstellung ist nur, das dauert alles seine Zeit, bis sich eine Änderung einstellt kann es schon etwas dauern. Leider erinnere ich mich nicht mehr wie lange es bei uns gedauert hat bis man die Veränderung gemerkt hat. :no:

Ach und nicht zu vergessen, in der ersten Zeit sind auch Leckerchen aus Trockenfutter oder so ähnlich tabu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja leckerchen bekommen unsere eh nicht die werden mit Spielzeug belohnt. :) ja deshalb frage ich auch jetzt wo er sich noch nicht so doll kratzt noch können wir es in ruhe wechseln schlimmer wäre es wenn er sich schon so doll kratzen würde :) ich bin euch dankbar für die Tips und finde es ein super Forum :) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wohnen in Berlin, da haben wir Filialien von Barfers Wellfood, sodass wir ziemlich günstig an alles was wir brauchen kommen. Alles was man da kaufen kann, gibts in Bio-Qualität und das war gerade mir wichtig.

 

Ist jetzt zwar off topic, aber: Das ist doch nicht alles bio dort, oder habe ich dich jetzt falsch verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist jetzt zwar off topic, aber: Das ist doch nicht alles bio dort, oder habe ich dich jetzt falsch verstanden?

 

Sry stimmt...habe die sogar selber mal angeschrieben. Also korrigiere: das Meiste, nicht alles :D

 

Lang lebe die Schusseligkeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, aber ich wusste gar nicht, dass die überhaupt Biofleisch haben. Ist das neu? Da muss ich auch nochmal schauen, ich habe zwar eine super Quelle für ein bestimmtes Fleisch, aber ab und zu will ich auch mal was anderes füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok vergiss es. Ich habe Mist geschrieben. Sie beziehen nahezu alles aus DE, außer Lachs und sowas und schrieben mir auf Nachfrage hin, dass sie ihr Rind größtenteils aus Weidehaltung beziehen. Also ja gut...

 

'Ne Menge Schönrederei, aber das Wesentliche ^^

 

http://www.barfers-wellfood.de/produktion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, Ok. Schade, aber ich hatte mich schon gewundert. Naja, ich kann mich mit meiner Quelle ja glücklich schätzen, und den Rest gibt es eben weiterhin nicht p.c.

 

So, ich hoffe, das Off topic war nicht so schlimm. Bitte weitermachen mit dem ursprünglichen Thema. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dogo Argentino hat Milben im Ohr

      Sehr geehrte Community, das ist ein Hilferuf an alle Hundeliebhaber in diesem Forum. Mein geliebter Dogo Argentino Rüde (Chako), leidet an Milben im Ohr und droht dazu für immer Taub zu bleiben. Leider verfüge ich über keinerlei Möglichkeit für die Kosten aufzukommen um ihm die VERDIENTE Operation beim Tierarzt zu bezahlen. Nun wende ich mich an euch und hoffe ihr könnt ihm mit einer kleinen Spende helfen! Auch bedanke ich mich bei denen die nichts dazu beitragen können aber Chako fest die

      in Hundekrankheiten

    • Plötzliche Futterunverträglichkeit?

      Hallöchen in die Runde Kann ein Hund im laufe der Jahre genauer bezeichnet im Senioren Alter plötzlich sein Futter nicht mehr vertragen?  Wir haben einen "futterproblemhund" der schon als Welpe schlecht ernährt wurde und bis heute immer wieder verdauungsprobleme zeigt.  Eigentlich hatten wir nun ein Futter gefunden was unser Hund mag und eig. Gut verträgt. Seit diesem Frühjahr aber ist ihr ständig schlecht, sie wird nackig (Fell Verlust), schuppen und extremer Juckreiz, Gras fress

      in Hundefutter

    • Futterunverträglichkeit; Kartoffeln?

      Hallo,  unser Hund ist 8 Monate alt und seit gut 3 Monate bei uns. Sie ist ein ängstlicher Hund und am Anfang war es häufig so, dass sie zuerst einen festen Haufen machte und dann kurz darauf einen flüssigeren hinterher. Gerade dann, wenn eine unsichere Situation vorherrschte.    Das hatte sich aber eigentlich mittlerweile gelegt. Ab und zu ist sie noch unsicher mit manchen Situationen, aber es wird.    Seit den letzten Tagen hatte sie aber wieder vermehrt Durchfall und

      in Gesundheit

    • Milben und Schimmelpilzallergie

      Hallo zusammen , Ich bin neu in diesem Forum und hätte gerne Eure Meinung oder einen guten Rat. Wir haben 2 Yorkie Mix bei denen öfter Juckreiz herrschte. Dieses ging immer einher mit einer gefüllten Analdrüse. Sobald die Analdrüse geleert wurde verschwand der Juckreiz auch wieder. Bei unserem Rüden ist der Juckreiz in diesem Jahr Oktober nicht wieder weggegangen. Nach einigem hin und her haben wir einen Allergietest machen lassen. Unser Kleiner hat bei der Blutabnahme fürchterlich geschriee

      in Hundekrankheiten

    • Flöhe, Milben und andere Parasiten

      Flöhe- oder Milbengeplagter Hund? Oder andere Parasiten?   Den Polar-Chat als reine Werbeplattform zu nutzen ist nicht erwünscht. Der Text wurde aus diesem Grund entfernt.   @Newi Tut mir ja leid - aber irgendwo muss hier eine Grenze gezogen werden um zu verhindern, dass der Polar mit Werbung zugespammt wird    

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.