Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Was gehört für Euch zu einem Raclette?

Empfohlene Beiträge

gast   

Hier gibt es einen Türken, der die Oliven frisch verkauft (also nicht die eingelegten , die man fertig in Gläsern im Geschäft kauft) - ist bestimmt die bessere Wahl, danke sehr!

 

Gorgonzola....der ist auch etwas kräftiger, richtig? Kommt auch auf die Liste, danke sehr!

 

Früchte, außer Ananas, mögen alle nicht so gerne warm! Aber Kochschinken ist auch ne Möglichkeit! Ah, und Knoblauchzehen habe ich vergessen, die sind auch immer lecker dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Maiskölbchen, kleine Gürkchen, Silberzwiebeln und braune Champignons, nicht die weissen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Red-Lady   

Oh, ich liebe Raclette. Wir haben immer:

 

Klar Käse :D

 

Kartoffeln, Pilze, Mais, Paprika, Oliven, Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, weiße Bohnen, rote Bohnen, Gürkchen, Ananas, gekochte Eier in Scheiben :lol:

 

Schinken (hell und dunkel), Würstchen, Schweinemedaillons, Shrimps, Mini-Spieße, Speck

 

das sieht so wenig aus, was habe ich denn alles vergessen :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fusselnase   

Ich bin da ja auch eher puristisch veranlagt. Aber ich brauche zwingend eins zum Raclette: Mandarinen aus der Dose.

Klingt banal, passt aber super!

Ansonsten gibt es bei uns nur guten Raclette-Käse und Kartoffeln, für nebenbei Brot und Salat, für die Fleischliebhaber Fleisch, was ich persönlich überflüssig finde.

Zu viele Zutaten überfordern mich. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   

Gemüse und richtig guten Raclette -Käse !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Guter Raclettekäse

Kartoffeln

Salami

Schinken

Katenschinken gewürfelt

Zwiebeln

Mais

Lauch

Tomaten

Kidneybohnen

Shrimps

Erbsen

Spinat

Champignons

Mein Mann braucht Kapern und gerne mal Sardinen oder Thunfisch

Wenn man gut, beschichtete Pfännchen hat: Ein bisschen Öl und dann flüssiges gequirltes Ei rein (eventuell gleich mit Katenschinken), erst backen bis es fest ist und dann nach Wunsch belegen und Käse drauf (vorsicht wegen der Höhe!) et voila: Pfännchenomlette :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Junikind   

Ich gestehe ich mag diese eingelegten Sachen zum Raclette gar nicht. Nur frisches......

 

Bei uns gibt es Kartoffeln, Käse (Raclette und meist noch einen zweiten, würzigeren), rohen Lauch in feine Scheibchen geschnitten, frische Paprika, Champignons, Zwiebelringe fein. Ess ich gerade ohne Fleisch reicht mir das, esse ich mit Fleisch/Wurst gibt es noch gekochten Schinken, Speck und so ne kleine scharfe Salami. Shrimps hin und wieder auch. Habe auch schon anderes Gemüse probiert (Broccoli kurz gedämpft vorher z.B.) aber die genannten sind so die Favoriten.

 

Die Pilze und die Zwiebeln lege ich gerne kurz auf den Grill bevor sie mit auf das Pfännchen kommen. Kartoffeln esse ich gerne mit Schale dazu.

 

Mein Mann braucht noch Fleisch dazu, daß kommt auch oben auf die Platte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Abgesehen von dem, was schon genannt wurde:

- Gorgonzola mit frischen Birnenspalten - hmmmmm!!!

- Auberginenscheiben obendrauf, mit Knoblauch-Olivenöl (schnell selbst gemacht: Knobi pressen, und in ein Glas mit Olivenöl geben, kann man auch am Vortag oder Vorvortag schon machen)

- Ziegenkäse in Scheiben, wenn er verlaufen ist im Pfännchen, dann mit ein wenig flüssigem Honig beträufeln

- Zucchinischeiben für obendrauf mit Knoblauch-Olivenöl

- Süßkartoffel, leicht blanchiert anstelle der Pellkartoffeln

- als Nachspeise: Apfelspalten von obendrauf, noch warm mit Vanillesahne (vorherzubereitet: süße Sahne mit Vanillezucker - wer es mag gibt noch eine Prise Zimt dazu - aufschlagen, im Kühlschrank bis zum Einsatz aufbewahren) das hat so was Bratapfelmäßiges

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Hier gibt's die klassische Zusammenstellung:

 

Raclette Käse (viel)

Pellkartoffeln

Pilze (Champignons)

Essiggürkchen

Blanchierte Karotten

Gekochter Schinken

evtl etwas Mais

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
piper1981   

Wir  machen  auch jedes Jahr  Heilig Abend  Raclette,  sind  da allerdings  eher  einfallslos,  bzw  probieren  eher selten neues...

 

Käse (  bei  uns  gibt's Gouda,  weil den jeder mag und  Mozarella)

Fleisch (versch  Sorten, Natur,  würzen  darf  jeder selbst)

Kleine Frikadellen und/oder Hamburger

Leberkäs

Spiegelei

Ananas (meins ;) )

Dosenpfirsich

eingelegtes Zeug( Silberzwiebeln, minimais, Spargel)

Röstzwiebeln,  frische Zwiebeln

Pilze

frischen Salat (Tomatenscheiben, Paprika, Gurke, Blätter)

Frisches Baguette

versch Saucen

 

und  dann  bastelt  sich  da jeder selbst  was zusammen

 

Pfannkuchenteig/crepe haben  wir  mal probiert, als  wir  ein Raclette  hatten, dass  extra  so  ne platte  dafür  hatte.  Ging,  im wahrsten Sinne des Wortes, mächtig schief,  weil  das  son BilligRaclette war  und  die Platte  sich  beim ersten Benutzen  schon "ein bischen"  verformt hatte....Soll  angeblich  aber auch in den Pfännchen klappen...

 

Bekannte  von  mir  schmeißen  auch Gyros-Geschnetzeltes drauf,   dazu Fladenbrot

Bei  meiner  Tante  gibt's  auch immer Scampis und  Fisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×