Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Lilli

Welpenhandel rund um Hungen

Empfohlene Beiträge

Lilli   

Hallo,

leider wurde mir heute berichtet das ein reger Welpenhandel rund um Hungen und Umgebung, aus unseren osteuropäischen Nachbarländer, statt findet. :wall:

 

Leider gibt es hier, in unserem ach so zivilisierten, kultivierten Land Menschen, die solche Lebewesen BILLIG kaufen... :wall: ...

Leider sind diese ach so kultivierten und zivilisierten Menschen, hier in Deutschland, nicht in der Lage über den Tellerrand zu schauen....und haben wahrscheinlich keine Ahnung unter wie viel Elend und Leid  diese Welpen *hergestellt* werden. :ui

 

Bevor ich mich übergebe...   :ph34r:

...es wurden 2 Welpen in einem Pappkarton und im schlechten Zustand vor ein Haus *gelegt*

Die waren natürlich in einem sehr eingeschränkten gesundheitlichen Zustand.... :motz:

 

Nach tierärztlicher Versorgung konnten die beiden Welpen gerettet werden und haben nun beide wundervolle Familien gefunden :sun  :holy:

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Da könnte man wirklich nur Ko..en!

 

Schön, dass die Kleinen wenigstens versorgt und adoptiert wurden. Ich wünsche ihnen ein tolles, lange, gesundes Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Billig, billig.. :(

Es würgt mich auch ziemlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Naja, kauft man sich einen "teuren" Hund, wird man oft genug schräg angesprochen (entweder, weil man blöde ist, denn kostenfreie oder billige Hunde gibt es ja an jeder Ecke oder weil man keinen Tierschutzhund aufgenommen hat).

Es müsste einfach verboten sein. Komplett.

Hundeverkauf nur bei anerkannten, regististrierten, kontrollierten Züchtern oder (bei Ups-Würfen oder "meine Molly soll einmal Mutter werden"-Würfen Abgabe nur über den Tierschutz ohne Verdienst für den "Produzenten"). Wäre nicht besonders schwierig umzusetzen. Will aber keiner wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Huch, wo war das denn? Waren sie wirklich aus Osteuropa? Ist das Amt eingeschaltet worden? Hätten sie nicht in Quarantäne gemusst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fusselnase   

Naja, kauft man sich einen "teuren" Hund, wird man oft genug schräg angesprochen (entweder, weil man blöde ist, denn kostenfreie oder billige Hunde gibt es ja an jeder Ecke oder weil man keinen Tierschutzhund aufgenommen hat).

 

 

Tröste dich, ich wurde auch schon oft genug schräg angesprochen, weil ich viel Geld für alte Hunde ausgebe. Solche blöden Sprüche kriegt jeder zu hören. Entweder man reagiert drauf und versucht, dem anderen seine Sichtweise nahezubringen oder man spart es sich und lässt es an sich abperlen.

 

Die einzigen, die in dem Bereich irgendwelche Sprüche verdient haben, sind die, die Billigwelpen kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lilli   

Die Welpen wurden selbstverständlich tierärztlich vorgestellt ;) ....ich finde es aber gut dass die Dorfgemeinschaft keinen langen Prozess daraus gemacht hat...die haben sofort für die Welpen gesorgt :klatsch:  :klatsch:  :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xafira_   

Guten Morgen,

 

erstmal schön, dass man die Welpen retten konnte und sie nun gut versorgt sind.

 

Bedenklich allerdings, dass auf das neue Importgesetz scheinbar keinerlei Bezug genommen wurde - als Züchter im Ausland muss man die Welpen bis zur Tollwutimpfung bei sich behalten, um sie dann nach Deutschland verkaufen zu können, ein Vermehrer setzt sie einfach jemandem vor die Tür und nichts passiert?

Hab ich das so richtig verstanden?

 

Verkehrte Welt, aber das war mir in Sachen Tierschutz ja schon länger klar.

 

Liebe Grüße

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Gibt es Berichte darüber? Zeitung oder sonstige Medien.

 

Nur weil 2 Welpen ausgesetzt wurden, gleich von Welpenhandel zu Sprechen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
Bedenklich allerdings, dass auf das neue Importgesetz scheinbar keinerlei Bezug genommen wurde - als Züchter im Ausland muss man die Welpen bis zur Tollwutimpfung bei sich behalten, um sie dann nach Deutschland verkaufen zu können, ein Vermehrer setzt sie einfach jemandem vor die Tür und nichts passiert?  
 

Es gibt genug Züchter, die sich darüber hinweg setzen...hatten hier im Forum kürzlich so einen Fall.

 

Hab ich das so richtig verstanden?   Verkehrte Welt, aber das war mir in Sachen Tierschutz ja schon länger klar.
Was meinst du damit?

 

Gesetze gelten für alle, ob Züchter, Tierschützer oder Kofferraumhändler.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×