Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sanryse

Einschätzung - fehlende Aufmerksamkeit + markieren = Dominanz

Empfohlene Beiträge

Vieles was Du schreibst erinnert mich so an meinen Beagle, so ähnlich war er als er 5 jährig hier einzog. Er suchte allerdings weniger tierische Beute, eher Müll oder bisschen Kot von wem auch immer. Er ist ziemlich stur und ignorant gewesen, er wollte erstmal wissen, was an mir denn bitte interessanter sein soll als "sein Ding" zu machen.

Spielen wollte er nicht, das einzige was ihn interessiert hat war Futter (was man deutlich sah). War das Futter weg, war das Interesse schnell vorbei. Er durfte sich dann einen Teil seines Futters erarbeiten. Er hatte keine Grunderziehung also startete ich damit, ging dann auch ziemlich flott und gut. Ich nahm dann alles in der Umgebung mit, um ihn zb drauf/drüber springen zu lassen, sich mit den Pfoten wo hochstellen & bleiben, balancieren, Slalom usw. Das fand er interessant. Ich hab auch selbständigen Blickkontakt immer gelobt oder wenn er auf mich wartete.

Recht bald fingen wir auch mit (Futter)Dummys an, da hat er bis heute (fast 12) irre Spaß dran. Ich baue da viel Suche & Gehorsamübungen ein, nur holen & bringen wird schnell öde. Kleine von mir gelegte Fährten sucht er auch gern ab.

Man sollte solchen Hunden eine Alternative zu ihrem Solo-Programm bieten, irgendetwas was das Interesse an gemeinsamen Aktivitäten weckt.

Von dem Dominanzgequake halt ich auch nicht viel.. Als Beagle hat meiner übrigens fast immer die Rute oben-ist alles andere als ein harter Kerl der das Zepter halten will :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Große Lache pinkeln ist eher Stresspinkeln, mit Dominant hat das nichts zu tun.

 

Ich bin allerdings wie Kaedschn auch der Ansicht, dass ein Hund auch lernen kann, "an der Leine" wenn ich es will, zumindest streckenweise zügig weiterzugehen und nicht jeden Grashalm zu markieren. Aber markieren tun bei mir auch die ganz rangniedrigen, das hat meiner Meinung nach gar nichts mit Dominanz zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dominanz/Unsicherheit/Vertrauen?

      Hallo liebe Forengemeinde, seit langer Zeit bin ich ein stiller Mitleser und habe mir hier jede menge Informationen vorab eingeholt,nun ist es an der Zeit,auch einige passende Fragen zu stellen. Ich hatte den klaren Entschluss gefasst und auch umgesetzt,mir einen Hund aus dem Tierheim zu nehmen.Ein Cattledog-Mix,4 Jahre alt. Zu meinem Charly, Gassigänge sind überhaupt kein Thema,dort verhält sich der Hund jederzeit,wie ich es verlange,führt die Kommandos durch,löst allerdings teilweise selbs

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Das Ärgernis derzeit: Fehlende Fremdeinbindung via Flickr & CO

      Moin!   Ich glaub, ich bin derzeit nicht allein mit einem permanenten Magengrummeln. Mich nervt es noch immer, das es keine Möglichkeit gibt, Bilder wie einst via Flickr und Co hier einzubinden. Das gilt auch für Fremdsmilies. Das Gehampel mit dem Upload hier wird mir auch nach Monaten nicht sympatisch.   Einen für "Gäste" nicht einsehbaren Bereich vermisse ich auch weiterhin.   so weit Maico

      in Verbesserungsvorschläge

    • Hund will bei Menschen und Hunden Aufmerksamkeit erzwingen

      Hallo Zusammen, hoffentlich habt Ihr ein paar gute Tipps für mich. Meine Kleine, 5 Monate alt, Mix aus Golden Retriever und Kleinpudel will die absolute Aufmerksamkeit erzwingen. D. h. so bald sie beim Gassi gehen einen Spaziergänger (mit oder ohne Hund) sieht kläfft sie, fiepst, springt - übersetzt dreht völlig am Rad. Beruhigen oder ablenken funktioniert nicht. Mit Nachbarn zu reden ist unmöglich, da man das eigene Wort nicht mehr versteht. Das Gekläffe ist so ein hoher Ton. Ich habe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Beißt in Alles - Aufmerksamkeit

      Hallo ihr Lieben,   ich hoffe, ihr könnt mir helfen.   Mein Entlebucher Sennenhund Rüde ist jetzt 8,5 Monate alt und macht mir etwas Sorgen. Er hat immer mal irgendwelche Macken, die wir ihm mühsam abtrainieren.   Jetzt macht er etwas, was ihm die Aufmerksamkeit sichert: er beißt in Sofas, Stuhlkissen und Kissen, wenn er keinen Aufmerksamkeit bekommt, da wir dann natürlich - wenn auch negativ - reagieren . Nun bringen wir ihn immer zu seinem platz bzw. Schicken

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Disharmonische Hundebegegnungen - Bitte um Einschätzung :)

      Liebe Hundefreunde,   Ich hätte gerne mal wieder eure Einschätzung  Mein Kleiner hat heute im Freilauf von sämtlichen Hunden einen drauf gekriegt (und ich mich wahrscheinlich auch nicht immer richtig verhalten, war alles neu für mich).   Nr.1: drei freilaufende Hunde, sind wir schon ein paar mal begegnet stets ohne Probleme, meiner also freudig hin und binnen weniger Sekunden Verfolgungsjagd und 3 gegen 1.  zwei ließen sich von der Halterin abrufen, ein 11 Monate alter Rüde n

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.