Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kania

Können Hundehaare in die Haut eindringen?

Empfohlene Beiträge

Das kenn ich auch und hatte es schon paar mal. Funktioniert mit Gordon Setter Fell und Engl. Springer Spaniel Pelz. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

 Aber das liegt vermutlich an den Hunden die wir haben/hatten - zu weiches Fell .

 

Oder zuviel Horn an den Hufen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder zuviel Horn an den Hufen :P

 

 

 

:o

Frechheit!   a052.gif

 

 c045.gif

 

 

 

 

Das liegt mit Sicherheit nur daran, dass es hier so ordentlich ist und die Hunde selber saugen, jawoll ja!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boxer & Beaglehaar eignet sich prima für solche Späße.. Also ja, kenn ich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:o

Frechheit!   a052.gif

 

 c045.gif

 

 

 

 

Das liegt mit Sicherheit nur daran, dass es hier so ordentlich ist und die Hunde selber saugen, jawoll ja!

 

Sicher liegt das am vielen Saugen :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine haben da wohl viel zu weiches Haar, ist mir jedenfalls noch nie passiert und hätte ich auch nicht für möglich gehalten, aber man lernt ja nie aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Nachbarn haben zwei Entlebucher, also Hunde mit eher harten, kurzen Haaren.

 

Sie läuft gerne strumpfsockig herum und hat regelmäßig Hundehaare in ihren Fußsohlen, die sich durch die Socken richtig in die Haut arbeiten.

 

Meine Friseurin kennt das Problem auch, aber mit Menschenhaaren.

 

Gerade wenn sie Männer hinten im Nacken ausrasiert, fallen so kurze harte Haarteilchen runter - und ihr ab und an in den Ausschnitt. Gerade im Sommer, wenn sie mal eine Bluse trägt.

 

Diese Teilchen bohren sich in die Haut und wandern. Sie hatte deswegen schon einen üblen Abszess.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tipp entzündete/offene Haut

      Hallo, Femo hat (allergiebedingt) offene Stellen an den Ellbogen bzw tendenziell generell an den Beinen, an den so genannten Liegestellen. Wenn er gespritzt wurde (Cytopoint), hört er auf, dort zu lecken und dann wächst es wieder zu.    Habt ihr einen Tipp für eine Salbe o.ä., die helfen könnte? 

      in Hundekrankheiten

    • Pfötchendrama Pt. III - Haut schält sich

      Ihr Lieben,   nach 6 Wochen bestmöglicher Ruhigstellung wegen Krallen- und dann Ballenverletzung an der hinteren linken Pfote darf die Schattenwölfin seit 3 Tagen wieder ein wenig mit ihren Kumpels auf Wiesen toben - und schon setzt sich unsere kleine unendliche Geschichte der Pfotenläsionen fort: diesmal an der vorderen linken Pfote. Nach einem kleinen Parkausflug gestern hat sich dort ein Stück der Ballenhaut abgeschält. Die betreffende Stelle gleicht in Form und Größe etwa eine

      in Hundekrankheiten

    • Wie lange dauert es bis Kortisonsalbe die Haut schädigt/ausdünnt?

      Hallo Leute! Mein Hund hat seit 1,5 Wochen eine Entzündung an einem Zeh. Der TA hat mir eine antibiotische Kortisonsalbe gegeben (1 Gramm Isaderm®-Gel für Hunde enthält als Wirkstoffe 5,0 Milligramm Fusidinsäure und 1,0 Milligramm Betamethason.). Die Stelle (ca. 1 cm groß) ist mittlerweile fast abgeheilt, der TA meinte aber, ich solle das Gel noch 3 - 4 Tage weiter verwenden, bis es komplett abgeheilt ist. Jetzt lese ich im Internet, das Kortisonsalben die Haut irreversibel schädigen können u

      in Hundekrankheiten

    • Braune Flecken und schuppige Haut

      Hallo ihr lieben, ich bin langsam leider am verzweifeln mein Yorki mix (5Jahre, rüde, kastriert) hat auffällige stellen auf der Haut. Ich war insgesamt bei 3 Tierärzten. Der Erste gab ihm eine spritze gegen Pilz die in 2 Wochen wiederholt wurde. Leider kein erfolg. Der Zweite sagte ich solle nichts tun es kann nichts schlimmes sein, und gab mir Mitex das ich 10 tage verwenden sollte(kein erfolg). Der Dritte legte eine Pilzkultur an über 4 Wochen die aber leider ohne Ergebnis blieb(also nega

      in Hundekrankheiten

    • Warze/Pickel auf Haut

      Hey Leute, ich habe mal eine Frage. Mein Hund hat schon seit einiger Zeit ein warzenartiges Pickelchen auf seiner Haut. Weiß vielleicht jemand was das ist oder ob man da was dagegen tun kann? Ich bin damit noch nicht zum Arzt gegangen, ich denke auch nicht dass ws was schlimmes ist, da mein Hund keine Schmerzen, Juckreiz oder ähnliches verspührt. Es wurde vor kurzem auch eine Blutuntersuchung durchgeführt wegen eines Magen-Darm Infektes und da war aufjedenfall alles in Ordnung. Danke schon

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.