Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nastya

Zweithund zu Holly? Erfahrungen, Ideen & Tipps gesucht

Empfohlene Beiträge

Ich denke das ist von Hund zu Hund verschieden Unser Rüde zeigt immer sehr deutlich mit wem er zurechtkommt und mit wem nicht.

Bei uns z.B. hat eine Runde gereicht, um ziemlich genau sagen zu können, dass die beiden zusammenwachsen werden, sie verstanden sich einfach von Anfang an super gut und unser EH ist eh sehr umgänglich.

 

Ich würde direkt mit Holly hin. Was bringt es dir, wenn du dich dann in den Hund verliebst, beim zweiten Besuch aber merkst, dass die beiden gar nicht mit einander klar kommen?

 

Und Letzeres ist denke ich ist auch eine individuelle Sache. Holly scheint jetzt nicht auf Anhieb einen Hund zu akzeptieren, von daher macht es vllt. sogar Sinn die beiden nachts erstmal in getrennten Räumen zu halten. Bei Joshy war das eben einfach kein Problem, Pria ist a) eine Hündin, b ) ein fast-noch-Welpe und er ist grundsätzlich ja sehr umgänglich. Am meisten Sorge hätte ich ja, dass sie sich außerhalb des "Reviers" super verstehen, der EH dem ZH dann aber den Zutritt in die Wohnung/Haus verweigert, bzw. es versucht.

 

Viel Erfolg ;)

Das stimmt, das bringt nicht viel. Holly steht da vorne an, wenn sie sich mit dem Wuffel versteht und die Kater kein Problem darstellen, soll es an mir nicht scheitern.

Ich kann eigentlich mit (fast) allen Lebewesen und früher oder später hätte sich wahrscheinlich jeder Vierbeiner in mein Herz geschlichen. Wahrscheinlich bin ich bei den Katern nicht umsonst Pflegestellenversager geworden. Das war noch vor Hollys Zeit. (Das klingt jetzt so alt, aber Holly bereichert unsere Familie ja auch erst seit knapp zwei Jahren)

 

Holly braucht zweifelsohne ihre Zeit zum warm werden. In der Hundeschule ist es aber so, dass sie von Anfang an zu Hunden eher Distanz hält, die ihr nicht geheuer sind. Wenn sie geringen Abstand hält ist das schon ein gutes Zeichen. Wenn sie sich dann auch noch am Po schnüffeln lässt, werte ich das sehr positiv. In diesen Genuss durften bisher nur die wenigsten Artgenossen kommen.

 

Wirklich gelöst ist sie erst nach dem zweiten bis dritten Zusammentreffen. Da zeigt sich ob sie mit einem Hund wirklich Kontakt haben will, oder ihn nur okay findet und nichts gegen die Anwesenheit hat.

 

Das sind meine laienhaften Beobachtungen.

 

Mit dem Trennen in der Nacht, halte ich generell für eine gute Idee. Ich oute mich mal: Holly schläft im Bett, sie presst sich Nachts regelrecht an mich und rückt mir immer nach, egal wie ich mich drehe. Kurzum: Die Nacht ist irgendwie auch Hollys spezielle Kuschelzeit (nicht, dass sie sonst zu wenig beschmust wird...)

 

Genauso ist das Futtern so eine Sache. In ihrer Anfangszeit war Holly sehr futterneidisch gegenüber den Katzen. Ich habe ihr zu verstehen gegeben, dass das nicht toll ist und dass sie nicht um Futter fürchten muss. Das hat sich sehr gebessert. Aber es ist auch so ein Punkt. Holly klebt eher an mir als an meiner besseren Hälfte.

Sie wird das "teilen" wahrscheinlich auch behutsam lernen müssen und sehen, dass sie dadurch nicht verliert, sondern einen Freund gewinnt. Hoffe ich...

 

Ich würde mir wünschen, dass ZH und Holly sich so gut verstehen, dass sie auch mit einander interagieren und nicht einfach zusammen in einem Haushalt nebeneinander her leben. Ist das zu viel verlangt? Oder unrealistisch?

 

Sie müssen nicht wie Pech und Schwefel an einander kleben, aber sie sollten sich mögen... Wenn es nach meiner Nase ginge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm dann wird das mit einem Tierheimhund vllt. wirklich schwierig, ich weiß nicht wie das bei eurem ist, aber in Berlin ist es wie gesagt eine entweder-du-nimmst-sie/ihm-mit-oder-die-ist-morgen-vllt.-weg-Moral...

 

Na dann habt ihr aber immerhin aussagekräftige Indikatoren, dass sie sich mit dem potentiellen ZH auch wirklich versteht! Besser als unserer der alle Hunde im Freundeskreis kennt und mag, aber einige partout nicht in der Wohnung duldet :D

 

Unser EH ist auch futterneidisch, seit wir unsere ZH haben. Er hatte immer mehr als genug, aber scheinbar hat er sich von ihrem Schlingverhalten leider mehr abgeguckt, als sie von ihm. Bin mir auch noch nicht sicher wie wir das lösen sollen, die beiden sollen ja jetzt nicht Zeit ihres Lebens ihr Futter verteidigen, als gäbs bald keins mehr..Wie hast du das denn mit deinen gemacht? Wir haben auch ne Katze aber verteidigt ihr Futter recht deutlich, da geht keiner ran ^^

 

Also unsere beiden kuscheln mitlerweile auch miteinander. Haben Pria jetzt ca 2 Monate, also unrealistisch würde ich das nicht nennen, ich kenne aber auch Leute hier in der Ecke, die seit mehren Jahren zwei Hunde haben und die sind nie so ganz zusammengewachsen. Wobei ich glaube, das liegt auch an den Besitzern, denn z.B. einen ca 11-jährigen Einzelhund mit einem Welpen zu vergesselschaften ist nicht unbedingt die beste Idee...aber da es bei dir ja scheinbar mit das Wichtigste ist, dass Holly sich mit dem ZH versteht, denke ich doch, dass sich das auch entwickeln wird.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm dann wird das mit einem Tierheimhund vllt. wirklich schwierig, ich weiß nicht wie das bei eurem ist, aber in Berlin ist es wie gesagt eine entweder-du-nimmst-sie/ihm-mit-oder-die-ist-morgen-vllt.-weg-Moral...

 

Na dann habt ihr aber immerhin aussagekräftige Indikatoren, dass sie sich mit dem potentiellen ZH auch wirklich versteht! Besser als unserer der alle Hunde im Freundeskreis kennt und mag, aber einige partout nicht in der Wohnung duldet :D

 

Unser EH ist auch futterneidisch, seit wir unsere ZH haben. Er hatte immer mehr als genug, aber scheinbar hat er sich von ihrem Schlingverhalten leider mehr abgeguckt, als sie von ihm. Bin mir auch noch nicht sicher wie wir das lösen sollen, die beiden sollen ja jetzt nicht Zeit ihres Lebens ihr Futter verteidigen, als gäbs bald keins mehr..Wie hast du das denn mit deinen gemacht? Wir haben auch ne Katze aber verteidigt ihr Futter recht deutlich, da geht keiner ran ^^

 

Also unsere beiden kuscheln mitlerweile auch miteinander. Haben Pria jetzt ca 2 Monate, also unrealistisch würde ich das nicht nennen, ich kenne aber auch Leute hier in der Ecke, die seit mehren Jahren zwei Hunde haben und die sind nie so ganz zusammengewachsen. Wobei ich glaube, das liegt auch an den Besitzern, denn z.B. einen ca 11-jährigen Einzelhund mit einem Welpen zu vergesselschaften ist nicht unbedingt die beste Idee...aber da es bei dir ja scheinbar mit das Wichtigste ist, dass Holly sich mit dem ZH versteht, denke ich doch, dass sich das auch entwickeln wird.

 

LG

Unser örtliches TH neigt auch dazu, leider. Ich dachte aber es gibt auch THs, die einem Zeit lassen. Vor allem, wenn bereits ein Tier vorhanden ist. Es muss ja kein Tierheim sein, was hier um die Ecke ist. Ich bin mobil, Holly fährt super gerne Auto von daher ginge auch eine längere Anreise. Wenn irgendwo weiter weg "unser" ZH sitzt, soll es an der Entfernung nicht scheitern...

 

Ich habe Holly in der ersten Zeit getrennt gefüttert, dann zusammen mit den Katern. Dabei habe ich drauf geachtet, dass Holly zuerst ihr Futter bekommt und möglichst länger braucht als die Kater. Anfangs hat sie ein einziges Mal nach einem Kater geschnappt, da hat sie ein sehr strenges Nein gehört. Das hat bei Holly schon gereicht. Sie ist ein Hund, der gefallen möchte.

 

Eine Paarung wie du sie genannt hast möchte ich auf  keinen Fall. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Senior unbedingt Freude am Welpen hat - das ist eher der Besitzer.

Ausnahmen bestätigen die Regel.

 

Für mich ist das sehr wichtiges Kriterium. Ich hoffe, ich erkenne es und deute es dann richtig. Deswegen würde ich es halt schön finden, wenn auch mehr als ein Besuch möglich wäre. Das macht die Sache nicht unbedingt einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es bestimmt, ich habe nur noch keins gesehen. Wir wollten ja erst eine Hündin vom TS aus Spanien nehmen, aber da war die auch in Nullkommanix weg, wir wurden nur noch mit ner Mail benachrichtigt. Bei dem TH aus dem wir Pria haben, galt das auch. Ich wünsche euch, dass ihr eins bei euch habt, in dem man das mehrmals "testen" kann. Gut bei uns war die Entfernung jetzt nicht so groß, wir sind damals etwa 1 1/2h gefahren.

 

Pria will zum Glück auch gefallen, Joshy ist das relativ egal, der will nur Anschluss :lol:  danke, ich werde das mit dem Getrenntfüttern mal ausprobieren, bin da noch überhaupt nicht drauf gekommen..

 

Ebend. Und deshalb finde ich, dass sowas schon stark an Unverantwortung grenzt. Ich finde bei uns ist es mit einem Unterschied von vier Jahren gerade an der Grenze und auch nur weil Joshy super mit Junghunden klar kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nastya, in welcher Ecke wohnst du nochmal? Ungefähr?

 

edit: Ah, schon gefunden: Münsterland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nastya, in welcher Ecke wohnst du nochmal? Ungefähr?

 

edit: Ah, schon gefunden: Münsterland.

Noch ja. Ich schreibe dir diesbezüglich mal eine PN :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr zieht um, genau. Mein Gedächtnis mal wieder. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr zieht um, genau. Mein Gedächtnis mal wieder. :rolleyes:

 

Ja, genau!

 

Gibt es bestimmt, ich habe nur noch keins gesehen. Wir wollten ja erst eine Hündin vom TS aus Spanien nehmen, aber da war die auch in Nullkommanix weg, wir wurden nur noch mit ner Mail benachrichtigt. Bei dem TH aus dem wir Pria haben, galt das auch. Ich wünsche euch, dass ihr eins bei euch habt, in dem man das mehrmals "testen" kann. Gut bei uns war die Entfernung jetzt nicht so groß, wir sind damals etwa 1 1/2h gefahren.

 

Pria will zum Glück auch gefallen, Joshy ist das relativ egal, der will nur Anschluss :lol:  danke, ich werde das mit dem Getrenntfüttern mal ausprobieren, bin da noch überhaupt nicht drauf gekommen..

 

Ebend. Und deshalb finde ich, dass sowas schon stark an Unverantwortung grenzt. Ich finde bei uns ist es mit einem Unterschied von vier Jahren gerade an der Grenze und auch nur weil Joshy super mit Junghunden klar kommt.

 

Gern :) Dafür ist doch so eine Plattform da.

 

Ich habe jetzt nicht ganz durchgeblickt, kommt Pria aus dem Ausland oder aus einem deutschen Tierheim? Und durftet ihr sie mehrfach besuchen? Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch,sorry .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haha kein Problem :D

 

Pria war einen kurzen Teil ihres Lebens auf den polnischen Straßen, kam dann ins TH (ich glaube aber ohne Mutter) und von dort aus in ein Brandenburgisches TH und von dort haben wir sie. Mehrfach besuchen war dort auch nicht drin und wir hatten auch Bedenken deswegen. Das Gute war, dass die beiden relativ schnell anfingen zusammen zu spielen und sie lief ihm die ganze Zeit hinterher. 

Das Problem gerade in der Anfangsphase war eher, dass sie wirklich nichts kannte. Sprich, sie pinkelte ausschließlich in die Wohnung und sie kam nie runter, Ruhephasen findet sie jetzt noch doof, so die ganzen typischen Probleme, die "TH-Hunde" mit sich bringen können :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haha kein Problem :D

 

Pria war einen kurzen Teil ihres Lebens auf den polnischen Straßen, kam dann ins TH (ich glaube aber ohne Mutter) und von dort aus in ein Brandenburgisches TH und von dort haben wir sie. Mehrfach besuchen war dort auch nicht drin und wir hatten auch Bedenken deswegen. Das Gute war, dass die beiden relativ schnell anfingen zusammen zu spielen und sie lief ihm die ganze Zeit hinterher. 

Das Problem gerade in der Anfangsphase war eher, dass sie wirklich nichts kannte. Sprich, sie pinkelte ausschließlich in die Wohnung und sie kam nie runter, Ruhephasen findet sie jetzt noch doof, so die ganzen typischen Probleme, die "TH-Hunde" mit sich bringen können :lol:

Holly kommt selbst aus einem spanischen TH, hier musste sie sich auch erst einmal einleben. Das kenne ich also schon und finde, dass es irgendwo auch zum Zusammenwachsen dazu gehört. Alles gut also :)

 

Hast du Pria auch zusammen mit dem EH besucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Klimawandel/Klimaschutz - Fakten und Ideen

      Eben gerade im Radio hörte ich vom "Day Zero"! War mir als solches erst einmal kein Begriff, den ich kannte, dann aber wurde erklärt, was damit gemeint ist: https://www.sueddeutsche.de/wissen/wasserstress-atlas-wasserknappheit-1.4555268 Mit Sicherheit gibt es noch mehr Quellen, die lesenswert, wer die kennt, möge die bitte hier einfügen.  Ich finde es mehr als erschreckend, was sich da tut und Zukunft wird.     Insgesamt sind wir ja schon sehr betroffen, wie auch z. B.  

      in Plauderecke

    • Hund jammert beim Autofahren - Trainer gesucht

      Hallo zusammen,   ich brauche mal wieder einen Tipp von euch. Der Hund von meinem Freund jammert extrem beim Autofahren, dass ist abhängig davon mit wem er fährt bzw wer mit im Auto ist...   Sobald mein Freund oder seine Mutter mit im Auto sind geht der Spaß nach den ersten paar Metern los, er jammer und fiept bis wir aussteigen. Wenn nur ich mit ihm fahre dann ist er ruhig, er legt sich sogar und ist auch über eine längere Strecke ruhig und entspannt.   F

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erfahrungen/ Meinungen zu "Koerbchen gesucht" (Privatinitiative)

      Hallo liebe Foris!   Eigentlich habe ich ja schon für mich die Entscheidung getroffen, dass ich dieses Mal einen Welpen, einen Hund direkt von einem Züchter möchte. Ich habe mich sehr viel über die Rasse Border Terrier informiert, ansonsten kommen nicht wirklich Rassehunde für mich in Frage (Ok, der Hollandse Smoushond wäre toll, genau mein Ding - aber das geht ja leider nicht ) ... Mein Herz hängt irgendwie an den einmaligen Mischungen, aber ich bin verunsichert, ob ich der Herausforderung "

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Frustrierende Erfahrung mit Körbchen-Gesucht

      Hallo Ihr Lieben,  ich musste in diesem Frühjahr meine beiden Hundemädels über die Regenbogenbrücke gehen lassen 😔 Die eine war sehr krank und die andere eine alte Oma, die dann 10Tage später hinter her gegangen ist. Die Trauer ist noch groß, aber in den letzten Wochen schaue ich mich nach einem neuen Familienmitglied um.  Bei Körbchen Gesucht haben sich mein Mann und ich in ein Hundemädel verliebt. Wir haben uns per E Mail beworben und unseren Alltag und das Leben mit Hund offen geleg

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.