Jump to content
Hundeforum Der Hund
devito

Wer macht sowas

Empfohlene Beiträge

War auf der Suche nach einem Hundekissen für Maruscha und hab so manches entdeckt :o

 

Einen Hund zu verschenken verstehe ich gar nicht und dann noch vor Weihnachten ein Unding :motz:

So leicht geht das, ein Hund unter dem Weihnachtsbaum. :heul:

 

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jerry-sucht-ein-neues-zuhause/401151251-134-6261

 

Ich hab auch noch einige für 100,- € gefunden, fast geschenkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab für meine Hunde auch nie bezahlt. Schlimm?

 

Platz vor Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlimm ? nö, deine haben wohl Glück gehabt.

 

Vor Weinachten schmeiß ich nicht noch schnell meinen Hund raus.

 

Ist meiner Meinung nicht vorteilhaft für den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte auch schon drei geschenkte Welpen.Und wenn ich einen meiner Hunde abgeben müßte (es können immer unverhergesehene Ereignisse eintreten)dann lieber an passende Leute verschenken.

Vermutlich würde ich erstmal eine Schutzgebühr fordern (was nix kostet,ist nix wert),aber wenn`s ansonsten paßt...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Julchen war ein Weihnachtsgeschenk meiner Kinder. Die Leute vorher wollten sie weg haben und die Zeit hat halt grad so getroffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hab für meine Hunde auch nie bezahlt. Schlimm? Platz vor Preis.

Wenn alle so liebevoll und vor allem verantwortungsvoll wären wie du, Muck, würde ich dir sofort zustimmen. Natürlich ist das Wichtigste, dass ein Hund einen Platz findet.

Aber es soll ja ein guter Platz sein und einer für den Rest des Hundelebens. Und dafür ist es halt wichtig, die Schwelle zum Erwerb so eines süßen Fellknäuels etwas höher zu setzen.

 

Ganz sicher will DICH niemand angreifen, nur weil du nichts für deine Hunde bezahlen musstest. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe bis jetzt in meinem Leben auch schon zwei Hunde geschenkt bekommen, einer davon war auch über das Internet vermittelt, und jetzt gerade aus der Nachbarschaft. Es kommt halt echt darauf an, wer den Hund bekommt. Nur weil jemand Geld für einen Hund bezahlt, heißt es nicht das sich automatisch auch gut gekümmert wird. Und umgekehrt genauso, ich kann einen Hund geschenkt bekommen und mir trotzdem über den Wert eines Lebens im klaren sein, hat mit Geld nichts zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso sollte man auch Geld nehmen? Mir wäre der Platz auch viel wichtiger als das Geld. Man weiß ja auch nicht, ob der Hund vielleicht krank ist oder ein echtes Problem hat, sodass noch Kosten auf die Besitzer zukommen werden. Vielleicht ist er nicht mal geimpft oder gechipt. Aber natürlich gibt es auch Leute, die ihre Hunde einfach nur los werden wollen. Da bringt es dann auch nichts, wenn diese Geld nehmen, denn bei so jemandem würde ich auch kein Tier kaufen. Aber oft schreiben die Leute ja auch nur "zu verschenken", wollen aber in Wahrheit dann doch Geld.


 


Kenne auch genug Leute die 2000 oder 3000 Euro für einen Rassehund mit Papieren und 100 Krankheiten bezahlen. Ist das besser?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe es so: Es gibt Leute, die sind verantwortungsbewusst, kümmern sich vernünftig und schauen richtig hin, wenn sie ein neues Zuhause für ihre Hund suchen. Dann ist es eigentlich egal, ob sie demjenigen 100 Euro abnehmen oder nicht. Ist auf jeden Fall ein Preis, der nicht unbedingt die Vermutung nahelegt, dass sich da jemand bereichern will.

 

Ich hätte Angst, dass sich jemand meldet, der den Hund weiterverkaufen will, schon deshalb würde ich ihn nicht verschenken.

Wenn 100 Euro drinstehen, melden sich 10 Bekloppte und vielleicht ein guter Interessent, wenn "100 Euro" drinsteht, melden sich 40 Bekloppte und vielleicht ein guter Interessent.

 

Ich habe mal ein Waschbecken für 10 Euro verkaufen wollen, und zwar ein fast neues und wirklich gutes. Keine Interessenten. Dann habe ich es mit "zu verschenken" reingestellt, da haben sich innerhalb von 20 Minuten ein Dutzend Leute gemeldet. Wie die Geier!

Nee, bei einem Hund wäre mir das zu heikel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spannend , ich kann nicht nachvollziehen wie man Geld verlangen kann für einen Hund der privat Abgegeben wird.

Symbolisch 1Euro + Schutzvertrag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.