Jump to content
Hundeforum Der Hund
devito

Wer macht sowas

Empfohlene Beiträge

Und schon ist er weg, ist ja echt schnell gegangen.

 

Ich hoffe mal, dass er eine verantwortungsvolle Person gefunden hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sogar min 300€ rein schreiben. Einfach um die bekloppten auszusortieren.

Das war bei meinem Auto ja schon schlimm. Da schrieb ich 400VB und hatte nach 1 Tag 150 Anfragen zwischen 50 und 350 €

Und nur so dreiste freche leute.

Hab dann nach 2 Tagen das VB in 350fest geändert und siehe da nich 10 vernünftige anfragen.

Bei nem Geschenkten Hund wäre das sicher ähnlich. Das heißt ja nicht das ich das Geld am Ende auch nehme.

Mit dem Vertrauen ist das so ne Sachen. Man kann den Menschen nur vorn Kopp gucken.

Ich vertraue Hunden, bei Menschen ist das eher notgedrungen.

Mir haben schon zu oft Leute uns Gesicht gelacht und einem dann ein Messer in den Rücken gerammt.

Und das waren keine Fremden sondern Familie und Freunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht, ob Geld wirklich schützt.

Bolle war alles andere als umsonst, bei einer Moderasse kann man aus dem ungeliebten Tier ja noch Geld machen...Er hatte mit 11 Monaten drei Vorbesitzer und wir hätten ihn ohne Fragen einfach mitnehmen können.

Nun haben wir uns einen tollen Boxer angesehen, der wirklich schweren Herzens abgegeben wird, für einen geringen Betrag. Vier Stunden waren wir dort, vorher haben wir lange telefoniert. Da geht es wirklich um das Tier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, natürlich nicht. Es geht hier nur darum, dass die Leute abgehalten werden, die ein Tier geschenkt haben wollen! Und du schreibst ja selbst, dass der Boxer auch für ein geringes Geld abgegeben wird.

Natürlich ist es abzulehnen, wenn es jemandem vorrangig darum geht, möglichst viel Kohle herauszuschlagen. Aber wenn jemand 100 Euro verlangt, kann man nicht davon ausgehen, dass er das tut, um sich zu bereichern. Und da wird hier meiner Meinung zu schnell geurteilt!

Das ist wieder so etwas, das man nicht richtig machen kann, weil die Leute einfach ein unterschiedliches Verständnis avon haben. Die einen sagen: "Wie kann man für ein geliebtes (?) Tier noch Geld haben wollen, das ist ja unmoralisch!", die anderen sagen: "Wie kann man ein Tier verschenken, da melden sich doch nur Leute, die kein Geld haben."

 

Also muss man es einfach so machen, wie man es selbst für richtig hält. Ob die Menschen (die wir überhaupt nicht kennen) den betreffenden Hund an gute und passende Menschen vermitteln oder nicht, können wir nur hoffen! Das kann man sicher nicht daran erkennen, ob er zu verschenken ist oder ob die lumpige 100 Euro als Schutzgebühr verlangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist echt ein schwieriges Thema...letztlich kann man sich sowohl Interessenten als auch Abgebende nur genau ansehen...

Egal, ob Züchter, Privat oder Tierschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Eine Liebeserklärung (oder sowas...) an das Monsterchen

      Keine Ahnung ob das hier das richtige Forum ist, es erschien mir am passendsten ^^   Am 02.07.17 kamst du zu uns... warst seit Ende April 17 in Deutschland, vorher in Kroatien und hattest wohl nicht viel anderes gesehen als die Tötungsstation. Zuerst warst du bei einer Dame, die dich bloß weiterverkaufen wollte, der Tierschutz hat dich über ein paar Ecken zurückgeholt und umbenannt, damit es nicht auffällt. Danach Pflegestelle und dann eine alleinerziehende Frau mit kleinem Kind,

      in Der erste Hund

    • Abstehende Kruste oder sowas....

      Hi    ich weiß nicht mal wie ich richtig beschreiben soll, was mein Hund hat.  Zuerst dachte ich es sei eine Zecke.  Es ist ca. einen halben cm groß und ovalförmig.  Er hat zwei davon einen über der vorderen „Achsel“, den konnte ich nicht so gut Fotografien, weil dort viele Haare drüber sind. Meinem Hund ist es schon unangenehm wenn ich die Haare ringsherum davon berühre.    Hat irgendjemand eine Ahnung was das ist? Und sollte ich zum Tierarzt?   

      in Hundekrankheiten

    • Lernblockade....gibt es sowas auch beim Hund?

      Hallo an alle, ich nutze mal diesen äußerst nebligen, usseligen Tag, um ein paar Meinungen und Tipps einzuholen. Ich habe schon vor einiger Zeit meinen Hund Snoops (Aussi) in anderen Treads vorgestellt und um Rat gefragt. Es geht um sein Verhalten was andere Hunde angeht. Er bellt wie bekloppt, zerrt an der Leine und führt sich auf wie die *Axt im Wald*, aber das macht er nur bei Hunden. Er ist 4 Jahre alt, seit ca. 1.5 Jahren nun bei mir. Er war eine Baustelle auf vier Pfoten und wir haben

      in Lernverhalten

    • Was haltet ihr von einem Arzt, der sowas propagiert

      Der gute Arzt ...   Er nimmt sich - im Rahmen des Möglichen - ausreichend Zeit für seine Patienten, fertigt sie nicht mit ein paar Fachausdrücken und einem Rezept ab. Er spricht mit seinen Patienten, hört ihnen zu ... Er berührt den Patienten mit seinen Händen - Abtasten gehört immer noch zur Medizin. Er tut nicht so, als sei er allwissend. Er informiert sich - auch im Beisein des Patienten - im Internet oder nimmt Kontakt mit einem Facharzt auf, an den er den Patienten überweist wenn es n

      in Plauderecke

    • Schwindel oder sowas ähnliches

      Hallöchen zusammen,   da man mir bei der Krankheit von meinem kleinen Sam so nett zur Seite stand, dachte ich mir, frage ich mal nach Meinungen mich betreffend. Dazu muss ich sagen, dass ich morgen zu einem neuen Arzt gehe, da ich mit meinem alten, bei dem ich nun schon fast 10 Jahre bin, nicht mehr sonderich Zufrieden bin, fühle mich da einfach nicht mehr ernst genommen und gut aufgehoben, schon etwas länger.   Nun, wo fange ich am besten an? Zum einen, bin ich übergewichtig, nicht gerade w

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.