Jump to content
Hundeforum Der Hund
black jack

Idee? Hund fällt öfter die Treppe runter

Empfohlene Beiträge

Spock ist gestern das dritte Mal die Treppe runtergefallen.

Er ist motorisch echt geschickt vor allem in Anbetracht das er die ersten 6 Jahre sich kaum bewegt hat.

Zweimal rutschte er im dunkeln nur die letzten Stufen runter, gestern seppelte er aber echt die ganze Treppe runter.

Sieht er schlecht?

Kennt ihr das?

Vom TA ist er körperlich gecheckt ,alles gut.

Ich werde die Augen natürlich untersuchen lassen aber ich hoffe hier auf Schwarmintelligenz bzw.Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir geht es nur darum nicht mit "leeren "Händen dort zu sein.

Geh ich in die TK oder oder .?.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für das ändern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerne - dann gucken bestimmt mehr rein! ;)

 

Was ist das denn für eine Treppe? Ist sie vielleicht einfach zu rutschig? Und wenn die dann erst einmal ausgerutscht sind, gehen sie auf einmal "komisch" und dann passiert erst recht was! :Oo Das hat Joey auch manchmal in unserem Treppenhaus (Marmor)! Ein-/zweimal zu hektisch gelaufen, weggerutscht und dann kam die nächsten Male Angst dazu - Teufelskreis! Ich habe ihn dann zu einer langsameren Gangart "gezwungen" damit die Angst weggeht! Irgendwann läuft er wieder normal und dann geht es wieder alleine!

 

Wenn es im eigenen Haus ist, würde ich vielleicht zu diesen Stufenteppichen greifen (auch wenn die optisch nicht soooo der Burner sind :Oo )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm. Ich kenne das von kleineren wilden Hunden, denen es schlicht wurscht ist, ob sie aufrecht und wie es sein soll unten ankommen oder den Weg bis dahin eher zufällig bestreiten. 

Bei großen Hunden kenne ich das nicht. Da würde ich eher an eine Koordinationsstörung denken, entweder aufgrund von fehlendem Bewusstsein für den eigenen Körper (i.d.F.: die ersten 6 Jahre kein Bewegungstraining) oder wegen eines neurologischen Problems (Cauda equina o.ä.) oder eben Sehschwierigkeiten. 

Jedenfalls würde es mich beunruhigen. 

Ich drücke die Daumen, dass es nur Schludrigkeit ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Charlie hat definitiv Schwierigkeitin im dunklen die Treppe zu sehen... aber er ist halt ein sehr vorsichtiger Typ und bleibt im Zweifel einfach erstmal stehen... er wartet dann auch einfach, dass ich Licht mache bevor er läuft... ich könnte mir schon vorstellen, dass es mit den Augen zu tun hat...

 

oder aber Koordinationsschwierigkeiten...

 

Klinik oder TA? keine Ahnung... irgendjemand, der wirklich wissen will, wos hängt und nicht nur sagt: warten wir mal ab halt... wo der arbeitet ist da ja wurscht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als die Rückenschmerzen vom Klimt stärker geworden sind ist er immer durch die Schlitze in der glatten Holztreppe geschlupft. Seit wir alles mit Teppich belegt haben geht es wieder super.

Eventuell bekommt er auch langsam Rückenschmerzen. Wenn er sich 6 Jahre kaum bewegt hat kann das schon sein das da die Wirbelsäule und die Nerven drum herum anders abgenutzt sind als bei einem "gesunden" Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Probleme treten definitiv im Dunkeln auf .

Wer schaut kompetent nach Augen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spock wartet eigentlich auch aber eben nicht immer (fast immer ).

Danke schonmal ,Spock ist ja noch nicht 8.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wäre es mit einem Nachtlicht?

 

 

Klar kann man die Augen auch untersuchen, aber wenn da nix ist was man reparieren kann, muss man ja Symptom-Bekämpfung machen. Also ein kleines Nachtlicht anbauen, oder vielleicht sogar einen Bewegungsmelder (es gibt auch Batterie betriebene, die sind nicht teuer und man braucht keine Elektrikerausbildung und für den Hund reicht es ja)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Es ist an der Zeit, ich weiß es aber es fällt so schwer..

      Hallo.. (Achtung lange Geschichte) Ich habe meinen Hund jetzt 13 Jahre lang.. ich liebe ihn als wär er mein zweites Kind.   Angefangen hat unser Leidensweg, als er vor 3 Jahren einen Giftköder gefressen hat. Bis dato war er topfit, ist täglich mehrere Stunden mit dem Fahrad mitgelaufen und und und.. hatte eben seine Flausen wie Schnauzer eben so sind.  Ab dem Moment aber ging es nur noch Bergab. 3 Tage und 2 Nächte kämpften sie in der Tierklinik um sein Leben - erfolgreich e

      in Kummerkasten

    • Hundemantel Hurtta Pro Größe 65 (fällt kleiner aus)

      Der Mantel passt meinem Ömchen leider nicht mehr. Er ist schon ein paar Jahre alt aber nur selten „am Hund“ gewesen, deswegen sieht er auch noch sehr gut aus. Sogar fast wie neu. Die Schnalle und auch die Beingummis sehen aus wie neu. Der Mantel ist mit extra Waschmittel und Imprägnierung frisch gewaschen. Es hängen leider, trotz mehrfachem abbürsten, noch Haare innen im Fleece. Als Größe steht im Mantel 65. Nachgemessen hat der Mantel eine Länge von knapp über 60 cm, ist also nicht 65cm lang.

      in Suche / Biete

    • Hunderampe für runde Treppe ?

      Hallo.    Ich ziehe bald in eine Wohnung mit zwei Etagen die durch eine Treppe verbunden sind die halt leicht nen Bogen macht.    Nun soll mein Hund keine Treppen laufen (bitte keine Diskussion darüber - ich will einfach nicht das er andauernd Treppen laufen muss) aber ich bin am überlegen wie man da jetzt eine Rampe hinbauen kann, sodass er die Treppe trotzdem benutzen kann.    Hat jemand sowas schonmal gemacht ? Oder kennt ein material das man dafür benutzen kann

      in User hilft User

    • Eine schöne Idee

      Bin ich gerade bei fb drüber gestolpert - die gemeinsame Bestattung von Mensch und Hund/Haustier:   http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/bestattung-mit-haustier-da-liegt-auch-der-hund-begraben-15130025.html    

      in Plauderecke

    • Suche nach der richtigen Beschäftigung. Habt ihr eine Idee?

      Hallo ihr lieben, ich bin seit ein paar Wochen auf der Suche nach einer guten Beschäftigung für meine Dalmatiner Dame. wir sind sehr aktiv und ich würde ihr gerne ab und an ein wenig Abwechslung bieten. Aber was eignet sich?  Mein Fokus liegt zur Zeit auf mantrailing oder longieren. Vorteile sehe ich vor allem in der Ungebundenheit (nicht ständig zu hundeplätzen zu müssen). Agility wäre natürlich ein toller auslastungssport, aber die Vereine in der Umgebung sind... Naja, irgendwie nich

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.