Jump to content
Hundeforum Der Hund
Umbertogecko

Lymphdrüsenkrebs

Empfohlene Beiträge

Behandlung mit prednisolon und azathioprin

Wer hat erfahrung damit un wie war der verlauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider (oder eher Gott sei Dank)  habe ich keinerlei Erfahrung in diese Richtung. Aber es hört sich nach einer schrecklichen Diagnose an. Ich kann nur der Fellnase die Daumen drücken und alles Glück der Welt wünschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Erkrankung und den Verlauf der Krankheit bei einer befreundeten Hündin miterlebt.

Mit 9 erste Symptome -da wusste noch niemand, was ihr genau fehlt, lange wurde an Lupus gedacht, die Diagnose Lymphdrüsenkrebs kam erst später. Allerdings hat die TÄ bald herausgefunden, mit welcher Dosis Prednisolon es ihr besser geht (das waren zuerst sehr hohe Dosen, dann auf Dauer 5mg/d für 22-25 Kilo Hund). Sie hatte mit dem P. noch 2 ganz gute Jahre, bis es im Mai 2012 rasant bergab ging, auch Chemo nicht half (Flüssigkeit im Bauchraum, vielleicht auch in der Lunge) und wir sie einschläfern ließen.

Die Kombi mit dem Zytostatikum hat meine TÄ erst in den letzten 2 Jahren angewandt, also nach ihrem Tod. Das A. scheint aber sehr viel niedrigere Dosen vom P. nötig zu machen bzw. die Wirkung zu verstärken. Eine Hündin, die ich gut kenne, bekam die Kombi wegen ihrer Polyarthritis, verträgt sie gut und braucht(e) eine sehr niedrige Dauerdosis Prednisolon (am Schluss jeden zweiten Tag 2,5mg // inzwischen ohne A. jeden zweiten Tag 1,25mg bei 25 Kilo Hundegewicht -wir sind am Ausschleichen -- vielleicht)

Geht es um deinen Hund?

Hast du eine sichere Diagnose?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weis nur von einem Hund aus dem gaaaaanz entfernten Bekanntenkreis, die Hündin hat eine Chemotherapie

bekommen und hat es wohl alles überstanden, bzw. ausgestanden.

Mehr kann ich leider nicht dazu sagen.

 

Ich drücke euch die Daumen dass es euch genauso ergeht! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja es geht um meinen hund,monty 9 jahre alt und 8 monate,kastrierter rüde,schäferhundmix

Diagnose ist sicher,es ging ihm so schlecht dass wir dachten das wars jetzt,die medikamente wurden zuerst gespritzt und als eine besserung eintrat in tablettenform.er hat 2 sehr dicke lymphdrüsen am hals ,so dick dass der lymphabfluss gestört ist und sich jede menge flüssigkeit im hals- und kieferbereich gestaut hat,durch die medis geht es ihm viel besser.obwohl sich immer wieder flüssigkeit ansammelt.wir haben uns gegen eine chemo entschieden,wir freuen uns auf jeden tag den unser hund noch bei uns sein kann,wir hoffen dass es mit dem p und a noch eine zeitlang gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wünsche ich euch!

Es ist eine fiese Krankheit. Aber vielleicht habt ihr ja auch noch 2 ganz gute Jahre mit ihm?

Alles Gute euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre schön,ich hoffe wir haben noch ein paar wochen!

Ich danke dir trotzdem für deine guten wünsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gehört das Curcumin bei Krebs (allerdings nur in der Humanmedizin) mit eingesetzt wird.

Es soll angeblich krebshemmend wirken.

 

Sonst kann ich Euch auch nur alles Gute wünschen und die Daumen drücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schön ,werde mich informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gehört das Curcumin bei Krebs (allerdings nur in der Humanmedizin) mit eingesetzt wird.

 

Ja, Kurkuma mit schwarzem Pfeffer, wohl im Verhältnis 10:1 gemischt. Ob´s hilft... keine Ahnung.

 

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr noch eine schöne Zeit miteinander habt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.