Jump to content
Hundeforum Der Hund
Arinchen1

Junger Hund zerstört Sofa!

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

 

ich weiß echt nicht mehr weiter und hoffe dass ihr mir helfen könnt...

 

ich habe einen 14 Monate alten Bordeaux Dogge / Ridgeback Mix, den ich von klein auf habe... Alles ist gut nur seit kurzem zerstört er das Sofa....Holt den ganzen Schaumstoff raus und zerstört auch die Lehne, sodass von der Couch nur das Holzgestell übrig geblieben ist :wacko: Er hatte nie Probleme mit dem Alleinsein, und bleibt auch täglich problemlos 8 Stunden....nur manchmal ist es so, dass er , wenn er mal am Wochenende 2 Stunden bleibt, wieder anfängt das Sofa zu zerstören....Es ist nicht immer so, halt manchmal , dass er das Sofa zerbeißt... Ich weiß echt nicht woran es liegt. Ich denke dass er zu wenig Auslastung bekommt und es aus Langeweile macht :huh: . Ich habe jetzt den Zutritt zum Wohnzimmer gesperrt, sodass er gar nicht an das Sofa kann, aber auf Dauer ist es auch keine Lösung. Weiß jemand von euch, wie man vorgehen soll, oder jemand Tipps gegen Langeweile bzw. genug Auslastung??? :rolleyes:  :rolleyes:

 

Es wird diese Woche die 3. Couch die ich kaufe :no:  :no: :no:  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal Willkommen im Forum!

Wenn du ahnst, dass der Hund zu wenig beschäftigt wird - warum beschäftigst du ihn nicht mehr? Mehr Spaziergänge vielleicht? Wie sieht denn euer Programm aus?

Und einen jungen Hund täglich 8 Stunden alleine zu lassen ist für mich extrem grenzwertig. Sorry für die offenen Worte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich finde es ein Unding, den jungen Hund täglich 8 Stunden allein zu lassen.

Es wird nicht di letzte Couch sein, die du kaufst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das ein Scherz?

Einen Hund 8 Stunden alleine zu lassen ist nicht Hundegerecht. Sucht euch einen Hundesitter der ihn nimmt wenn ihr nicht da seid. Ansonsten Spazieren gehen, Futter suchen lassen, Trick üben, Longieren, apportieren, es gibt so viel was man mit einem Hund machen kann......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

14 Monate, voll in der Sturm und Drang Zeit.

Eventuell schiebt noch am Kopf/Kiefer was, weshalb ein extra Nagebedürfnis vorherrscht.

Und natürlich Laaangeweile… Sperr dich mal 8 Stunden in ein Haus. Du darfst nichts lesen, kein Fernseher, kein Radio, keine Ansprache, nichts.

Dann noch ein gewisser Kindskopf dazu und schon wird umdekoriert und sich kreativ ausgetobt :)

Vielleicht wäre eine Hundepension oder ein Gassigänner, der den Hund wenigstens einmal in den 8 Stunden abholt und Auslauf verschafft eine Lösung?

Dennoch solltest du morgens mit dem Hund passendes Programm machen – interessante Schnüffelrunde gehen, evtl 'n Kumpel treffen…

Schöner wäre es natürlich für den Hund, wenn er bei dir bleiben könnte, also wenn er mit auf die Arbeit könnte.

Da mal mit dem Chef sprechen?

Das beste gegen Langeweile sind Unternehmungen. Gemeinsam was erleben. Sei es mal in die Stadt zu gehen, eine Einkaufsmall oder 'n Baumarkt zu besuchen.

Oder raus in die Natur. Alleine oder gemeinsam mit Freunden (Menschen und/oder Hunden).

Einfach gemeinsam leben und was erleben.

Das Leben bietet so viele Abenteuer. Sie wollen nur entdeckt werden.

Und wenn du extra eine Beschäftigung nur für den Hund machen willst, schau was für Talente er hat.

Ist er von Agility begeistert? Dann geht in eine Agi-Gruppe oder macht Agility wo immer es sich anbietet (in der Stadt um Poller herum, über einen umgefallenen Baum hüpfen…)

Ist der Hund ein Schnüffelmeister? Dann Sachen machen, die das Fördern (Objektsuche, Personensuche,…).

Augen auf, dein Hund "sagt" dir schon, woran er Spaß hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht solltest du berichten, was du bis jetzt mit dem Hund unternimmst und wie der Hind so ist. Grösse, Gewicht, Temperament etc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.