Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mamasliebling

Wir benötigen dringend Eure Daumen für Paddy (er ist eingeschlafen )

Empfohlene Beiträge

Wir waren mit Paddy vor ca. 3,5 Wochen in Deutschland, weil er nachts total

unruhig war und wir viermal mit ihm draußen waren beim Tierarzt. Im kalten hat

er sich besser gefühlt.

Beim Tierarzt wurde dann eine Blutuntersuchung gemacht, weil die Tierärztin

meinte, er könnte Probleme mit Bauchspeicheldrüse haben, es waren aber

die Nierenwerte leicht erhöht sowie die Leukozyten. Er bekam Spritzen und

hat sich schnell erholt. Sie sagte, wenn wir von Schweden kommen, dass

sie die Blutwerte nochmal kontrolliert. Ansonsten wäre es kein Problem, dass

wir nach Schweden fahren.

 

Jetzt sind wir seit 2 Wochen in Schweden und Paddy ging es gut. Aber seit

dem 2. Weihnachtstag hat sich sein Gesundheitszustand verschlechtert,

er hat nur gesoffen, aber erst wenig und dann nichts mehr gefressen. Am

liebsten wäre er immer im kalten draußen geblieben.

Sein Stuhlgang war gelblich. Heute sind wir in eine Tierarztpraxis hinter

Malmö gefahren, sie wurde uns empfohlen, weil es dort viele Fachleute gibt.

Er hat kein Fieber, aber die Leberwerte sowie Leukozyten sind wieder erhöht.

Er hat dann Antibiotika und etwas gegen die Übelkeit gespritzt bekommen

sowie Tabletten bekommen, damit er wieder Lust zum Fressen hat. Außerdem

wurde er über Stunden an den Tropf gelegt. Er hat dann dort etwas Diät-

futter gefressen. Es wurde ihm zweimal angeboten. Ich sollte ihm zu Hause

auch etwas geben, aber leider nimmt er es nicht. Sie haben uns auch

gesagt, dass sie nicht wissen, wie es ausgeht.

 

Morgen um 8.00 Uhr müssen wir wieder hin und er bekommt wieder einen

Tropf gelegt.

 

Es sieht einfach nicht gut aus und wir brauchen Eure Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatten sie denn in der Klinik irgendeine Idee, was da los sein könnte mit dem armen Kerl?

Irgendeinen Verdacht?

 

Meine Daumen habt ihr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke fest die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Daumen sind dir sicher. Liest sich für mich auch nach Nierenproblemen. Ich würde versuchen ihm tierisches Fett zu geben, Butter ins Maul schmieren. Wenn er nicht frisst, würde ich ihm frisches Fleisch anbraten, der Geruch macht vielen Hunden dann doch wieder Appetit.

Ich hoffe, ihm kann morgen geholfen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genaues können sie eigentlich auch nicht sagen. Leider.

 

Unsere Tierärztin in Deutschland kann ich nicht erreichen, weil sie

bis zum 03.01.16 Urlaub hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Daumen und sämtliche Pfötchen sind ganz fest für Paddy gedrückt !

Bin in Gedanken bei dir Lisa !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir drücken auch fleißig mit und ich hoffe, dass Ihr Paddy schnell helfen könnt.

*DAUMENDRÜCK*DAUMENDRÜCK*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Lisa,

das tut mir aber leid :knuddel

Könnt ihr nicht nach D eine Tierklinik fahren?

Haben die schwed. Ärzte eine Diagnose gestellt?

Meine Gedanken sind bei euch :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Lisa,

 

natürlich drücke ich ganz ganz feste die Daumen für Paddy. :knutsch

 

Ich weiß nicht, ob euch das hilft, aber ich erzähle dir das mal:

 

Eine Hundebekannte von mir wusste, dass wir Fly selber bekochen mit Pellkartoffeln und Fisch. Das hatte ich ihr mal irgendwann beim morgendlichen Smalltalk erzählt.

 

Irgendwann traf ich sie wieder und erzählte mir, dass ihr Hund, ein kleiner Cairn Terrier seeehr schlechte Leberwerte gehabt hat. 

 

So jetzt übernehme ich mal den Text, den ich dazu damals in unserem Thema hier, "Worüber habt ihr euch heute gefreut", geschrieben habe:

 

Heute morgen traf ich eine Hundebekannte mit ihrem kleinen Cairn Terrier. Der Hund ist, wie Fly auch, Futterallergiker. Das letzte Mal, als ich die Beiden traf, ging es dem Kleinen richtig mies. Die Leberwerte waren unglaublich hoch und der Hund allgemein sehr schlecht zurecht.

Die Bekannte hatte mich dann gefragt, wie ich Fly füttere, was ich ihr auch sagte. Sie stellte dann das Futter beim Cairni auch um und siehe da, die Werte wurden innerhalb der letzten Wochen zusehens besser.

Heute fragte sie mich dann nochmal nach dem Mineralpulver für Selbstkocher, um dem Kleinen noch weiter auf die Füße zu helfen.  :)

 

Ich habe mich jedenfalls riesig gefreut, dass der Cairni durch die Futterumstellung wieder in die Spur gekommen ist.  :)

Zum Beweis hat er auch gleich mal Minos angemotzt, aber das können wir gut verzeihen.  ;)  :D

 

Minos macht sich eh nichts aus kleinen Rüden.  ;)

 

 

 

Natürlich ist das mit Paddy jetzt eine andere Situation, weil er ja kein Futtermittelallergiker ist, aber vielleicht kannst du sein Organsystem doch entlasten, indem du ihm erst einmal Pellkartoffeln und Kartoffeln anbietest. 

 

Ansonsten würde ich auch versuchen, so schnell wie möglich nach Deutschland zurückzukommen.

 

Nochmal alles alles Liebe und toi toi toi für Paddy. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, ich drücke euch ganz fest die Daumen und hoffe das es Paddy bald wieder besser geht.

Vielleicht könnt ihr ja echt Astrid Tipp verwenden und ihm Pellkartoffeln und Fisch geben,ist auf jeden Fall ein versuch wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Epilepsie macht uns fertig :( Benötigen dringend Hilfe!

      Guten Abend,  ich bin neu hier und finde es toll, dass es diese Seite gibt! Mein Name ist Michaela und wir haben 2 Aussis, eine kastrierte Hündin und einen nicht kastrierten Rüden. Unser Rüde leidet seit fast 1 Jahr an Epilepsie und bekommt Luminal, das er leider überhaupt nicht verträgt. Ständig offene Hautstellen und Juckreiz quälen ihn. Was jedoch viel schlimmer ist, ist die Tatsache dass Jack trotz des Medikamentes weiterhin im Abstand von etwa 5 Wochen Anfälle hat. Und davon nicht nur

      in Hundekrankheiten

    • Mo, 10.12. Daumen für Krümel

      Huhu,   die Hündin meiner Schwester, Krümel, bräuchte am Montag mal ein paar Forendaumen. Ein Tumor auf der Milz drückt auf den Magen. Der behandelnde TA schätzt die Ausgangslage für so gut ein, das er eine OP wagen möchte. Sollte er am Montag bei der OP sehen, daß nix mehr zu retten ist, wird Krümel nicht mehr aufgeweckt. Da alle Vitalfunktionen bei Krümel im grünen Bereich sind und sie ansonsten eben ungemein aktiv und bester Dinge ist, gehen sie den Versuch ein. Krümel wird ja

      in Hundekrankheiten

    • Igel-Notfall... brauch' ein paar Daumen...

      Unserer olle Hundeomi hat's doch mal geschafft!  Ich eigentlich müde... Hundeomi mault.. will nochmals raus für Pipi.. gibts halt im Alter.. is ok   Nun gut.. Terrassentüre geöffnet Hund raus... und eh ich mich verseh stürzt sie sich auf den Zaun... Ich so: Nein, aus!... sie kommt... ich sie wortlos reingeschoben.. Taschenlampe geholt und mal geguckt! Jetzt hat die olle "Kuh" einen Igel attackiert!   Neeeeee.... gut geguckt ob ich Blut seh.. Nein! Halbe Stunde gewar

      in Kummerkasten

    • auch unser kleiner Mann braucht eure Daumen

      Seit Sonntag ist unser kleiner Mann krank und bereitet uns Sorgen.    Es fing an, dass er Sonntag morgen nicht reagiert hat, als sein absoluter Lieblingsmensch aufgestanden ist und ihn begrüßt hat. Normalerweise freut er sich morgens riesig, wenn wir aufstehen. Dann haben wir unsere Rituale wie Keks, Gassi, Frühstück, schlafen. Das war alles nicht. Mit Mühe ist er in den Garten und hat nur verhalten gegessen. Er hat sich dann hingelegt und irgendwann fing er an zu zittern. Fieber hatte

      in Hundekrankheiten

    • Auch Daumen für Denny

      Denny scheidet seit gestern Abend Blut aus. Er hat wohl eine Enddarm-Entzündung.  Wenn es bis Anfang der Woche nicht besser wird, bekommt er eine Darmspiegelung.  Ich mache mir schon Sorgen.       

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.