Jump to content
Hundeforum Der Hund
Stefanie79

Geweihstücke zum Knabbern

Empfohlene Beiträge

Och, der Jagdausübungsberechtigte schaut nicht nur auf Monitore.......

Hier hat so was im Frühjahr fast 4000€ Strafe gekostet. Der arme Kerl hatte auch nur ein Geweih gefunden, wurde beobachtet und angezeigt Tja, er hatte sich auch keine Gedanken gemacht. Jetzt schon , manchmal ist es besser vorher zu denken.

 

 

Tja Mark, hier muss ich dir mal widersprechen. Der gute Mann WUSSTE, was er tat. Er war mal im Besitz des Jagdscheines, hatte ein eigenes Revier. Ihm wurde wegen diverser Verstöße der Jagdschein entzogen, also auch kein unbeschriebenes Blatt (jedoch nicht wg §292 und nur darauf bezog sich mein Beitrag )

 

Das passt irgendwie nicht zusammen. Hatte er sich jetzt keine Gedanken gemacht oder wusste er was er tat? Aber nun gut, wenn er mit Vorsatz gehandelt hat, er fast einschlägig vorbestraft gewesen war, dazu noch uneinsichtig ... dann kann man ihn auch mal mit 30 Tagessätzen belegen  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er wusste genau was er tat, hat sich jedoch keine Gedanken über die Folgen (Höhe der Strafe) gemacht. Was passt da nicht ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute habe ich die "richtigen" Menschen am Gehege getroffen.

 

Geweihe werden auch verkauft..

 

Ich mich schon gefreut...

 

Da fragt mich der gute Mann ob einzeln oder als Paar.. HÄ? :huh:

 

So´n Paar kostet um die 100€  :blink:

 

Ich ihm dann erklärt das ich die als Knabberzeug für die Hunde haben möchte, also für zwischendurch, nicht bis an ihr Lebensende!

 

Nix Wohnzimmerwand, nur für Hunde und mit Bruchstücken wäre ich durchaus zufrieden.

 

Nun kommt ein Schild dran wenn Bruchstücke zum Verkauf stehen denn ich unterstütze damit gerne das Wildgehege.

 

Wußten die Männer gar nicht das sie damit noch Geld machen können.

 

Die denken bestimmt das wir HH einen an der Waffel haben ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich in einem "privaten" Wald nach Absprache mit dem Besitzer (ist nicht an Jäger verpachet),

Geweihstücke mitnehme, ist das dann auch Wilderei weil evtl. ein Gesetz "drübersteht"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dürfen auch kleine Hunde solche Geweihstücke kauen oder können sie diese leicht am Stück verschlucken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wenn ich in einem "privaten" Wald nach Absprache mit dem Besitzer (ist nicht an Jäger verpachet), Geweihstücke mitnehme, ist das dann auch Wilderei weil evtl. ein Gesetz "drübersteht"?

 

Nein, das gibt kein Problem. Mit (wenn es kein guter Bekannter ist,schriftlicher) Erlaubnis dürfen auch ganze Geweihe ohne Folgen gesammelt und mitgenommen werden. Es muss halt nur eine Erlaubnis vorliegen.

 

Dürfen auch kleine Hunde solche Geweihstücke kauen oder können sie diese leicht am Stück verschlucken?

 

Zu klein sollte der Hund nicht sein, Geweih ist sehr hart !

Ein Bekannter hatte seinem Yorky ein Stück mitgebracht, Resultat: Eine abgebrochene Zahnspitze....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt immer häufiger Spaltbrüche an Zähnen durch Geweihe.

Ich habe meins entsorgt- viel beachtet wurde es eh nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das gibt kein Problem. Mit (wenn es kein guter Bekannter ist,schriftlicher) Erlaubnis dürfen auch ganze Geweihe ohne Folgen gesammelt und mitgenommen werden. Es muss halt nur eine Erlaubnis vorliegen.

 

 

 

 

Zu klein sollte der Hund nicht sein, Geweih ist sehr hart !

Ein Bekannter hatte seinem Yorky ein Stück mitgebracht, Resultat: Eine abgebrochene Zahnspitze....

 

 

Schon mal gut zu wissen, danke.

Ist ja nicht immer so das man alles behalten darf was man im Wald so findet.

Besser auf Nummer sicher gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.