Jump to content
Hundeforum Der Hund
wauwaufsam

Freddy, die Rakete

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben :winken:

 

Ich bin nun schon einige Wochen bei meiner Schwester und sie hat seit ca einem halben Jahr einen Terrier Mischling. Das die sehr Speziell sind, ist ja bekannt,

jedoch ist es mit der Erziehung nicht so einfach bei dem quirligen kleinen Scheißer. Sie hat ihn über Ebay Kleinanzeigen von einem älteren Herren übernommen, der

irgendwann plötzlich festgestellt hat, dass es nicht so praktisch ist mit einem Hund, wenn man auf  Montage ist :rolleyes: Dementsprechend hat der kleine Freddy in der

ganzen Zeit null Erziehung genossen und wurde stark vernachlässigt. Stubenreinheit ist mittlerweile jedoch abgehakt zum Glück. Freddy ist jetzt 2 Jahre alt (gestern geworden,

die Silvesterrakete :D )

Es sind einige Baustellen, bei denen wir nicht so weiter wissen, was wir da tun können. Ich fang einfach mal an:

 

1. Leinenführigkeit!

Wie man es an sich trainieren kann, wissen wir. Bei Sam ging das auch sehr schnell und einfach mit der Leinenführigkeit und der Ersthund meiner Schwester (Dackel-Mix)

läuft ebenfalls hervorragend an der Leine...Aber bei der kleinen Rakete will das einfach nicht oben ankommen.

Er wiegt zwar nur 4kg, zieht aber für 10. Manchmal nimmt er nochmal extra Anlauf von hinten, in der Hoffnung dann schneller voran zu kommen?

Wir haben es mit stehen bleiben versucht, aber der hat so viel Hummeln im Arsch, das der gar nicht stehen bleiben kann, sondern dann einfach wild hin und her und im Kreis rennt,

hauptsache es geht gleich weiter.

Mit Richtungswechsel haben wir es auch versucht, aber das war nur minimal von Erfolg gekrönt und das müsste man eben gezielt üben, weil man so kaum an sein Ziel kommt.

Das ist mit Kleinkind auch etwas schwierig.

Hat jemand sonst noch andere Ideen und Vorschläge, wie man es bei so einem kleinen Hund machen könnte? Er soll halt auch nicht Fuß laufen, es geht lediglich darum, das er nicht

zieht wie blöd, zumal er auch jedes mal röchelt, weil er schlecht Luft kriegt, aber draus lernen tut er dennoch nicht. Und das obwohl er schon ein Geschirr hat und kein Halsband.

Bei seinem Ex-Besitzer hatte er eine Flexi-Leine. Jetzt hat er so´ne "normale" gekordelte Leine, so 1 1/2m lang würde ich schätzen.

 

2. Viel bellen

Wenn es an der Tür klingelt, bellt er und beruhigt sich auch nicht so schnell wieder. Wenn wir ihn auf seinen Platz schicken geht es einigermaßen, aber da kommt dennoch immer noch

ein zartes wuff und knurr. Wenn er zur Tür rennt, hab ich es auch schon versucht, mich vor ihn zu stellen und ihn leicht wegzuschieben mit dem Fuß. Das hat eigentlich ganz gut

funktioniert, aber manchmal fährt er sich so sehr hoch, das er sich immer wieder vorbei drängeln will. Und immer rennt er auch nicht zur Tür, manchmal kläfft er auch bei kleinsten

Geräuschen die draußen und sogar in der Wohnung stattfinden. In der Wohnung z.B., wenn aus dem Babyfon Geräusche kommen, vom Mini Mann.

Dann sitzt er eigentlich nur auf der Couch oder auf seinem Platz und bellt. Wie sollten wir uns dann verhalten?

Wenn er an der Leine ist, hat er auch die große Klappe und kläfft andere Hunde an. Sobald er das macht, macht der Dackel dann auch noch mit :rolleyes:  Da sind dann beide auch

nur schwer ruhig zu stellen. Das ist aber nur so, wenn sie angeleint sind. Ohne Leine klappt das alles gut.

 

Ich glaube das war´s erstmal mit den wichtigsten Sachen :) An sich ist er ein lieber Hund, auch sehr verkuschelt. Verspielt ist er Alterstypisch auch total, vorallem ist er Ballfixiert,

wir machen aber auch Spaziergänge, bei denen mal nicht gespielt wird. Er sucht sich dann zwar manchmal Dinge auf den Wegen, die zum Spielen geeignet sind (Stock, Steine, Zapfen, etc.),

das ignorieren wir dann aber, weil er sich dann auch jedes mal zu sehr hochfährt. Natürlich spielen wir aber auch dennoch mal mit ihm, nur eben nicht bei jedem Spaziergang, weil

wir denken, dass es auch mal gut ist, wenn er 1x am Tag auch einen ruhigen Spaziergang hat und nicht immer nur mit Action. Oder ist das der falsche Weg?

Zu Hause würde er am liebsten immer weiter spielen, aber wenn er merkt, das der Rest nichts macht und ruhe einkehrt, kann er auch zur Ruhe kommen. Wenn wir jedoch in der Wohnung

rumwerkeln und umher laufen, dann läuft er auch oft nach und bleibt kaum auf seinem Platz. Aber da sind wir auch dabei das zu üben, indem wir ihn immer wieder auf seine Decke verweisen.

Das klappt nach und nach immer besser.

 

Das ist jetzt etwas viel geworden, tut mir leid :)

Einen Hundetrainer zu konsultieren hatten wir natürlich auch schon überlegt, aber im Moment kann es sich meine Schwester finanziell nicht leisten, daher haben wir gehofft, das gröbste

selber geregelt zu bekommen. Sobald es aber Geldtechnisch besser aussieht, wird ein Hundetrainer fest mit eingeplant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Franzi,

 

uih, da ist der Kleine mit 2 Jahren aber noch ziemlich Herr der Welt. ;):D

 

Zum an der Leine ziehen:

 

Lese ich das richtig, dass ihr auch oft zu Zweit, bzw. zu Viert unterwegs seit?

Habt ihr mal versucht, einen Block vorne zu machen?

 

Zur Erklärung: Versucht mal einen Weg zu gehen, der an der Seite einen Zaun hat, oder eine Hecke. Deine Schwester nimmt den Hund dann entweder an der Seite, wo der Zaun ist hinter sich, oder in die Mitte von euch Menschen. Leine bekommt er dann nur so viel wie nötig, damit er hinter euch bleiben kann.  So kann er an der Seite nicht vorbei, wo der Zaun ist und an euch nicht, weil ihr eng an eng geht und quasi dicht vor ihm macht. Ihr setzt quasi einen Block. Das könntet ihr dann mit dem Wort "hinter" koppeln. :)

 

Bellfreudige Hunde hatte ich nie, deshalb kann ich dazu nichts sagen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Astrid,

 

ja im Moment sind wir eigentlich immer zu viert, bzw. auch zu 5. oder 6. draußen (meine Schwester, ihr Freund, der kleine, die 3 Hunde und ich :D ), aber meistens eher zu 4.

Die Idee finde ich gut, das sollten wir mal so probieren. Wie könnten wir das dann später steigern? wie gesagt soll er nicht zwingend nur Fuß laufen, er kann ja vorneweg, soll

eben nur nicht ziehen.

Sollen wir dass dann so machen, das wir erstmal nur so mit laufen, mit dem blocken und es dann später wieder normal versuchen und sobald er anfängt zu ziehen, wieder blocken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es tatsächlich so machen, dass er erst mal nur hinten bleibt, bis das sitzt.  Dann könnt ihr weiter sehen. :) 

 

Läuft er denn auch im Freilauf, damit er sich auch etwas auspowern kann? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Franzi, zum ziehen an der Leine kann ich dir nur meine eigenen Erfahrungen sagen.

Blümchen zog als sie noch klein war wie ein Ochse. :angry:

Bei Richtungswechsel hat sie mich angeschaut als ob ich nicht wüsste wo es lang geht. :o

 

Also bin ich stehen geblieben und zwar immer, wenn sie zog.

Das war mir egal, ob sie hampelte, erst wenn sie ruhig stand, ging es weiter.

 

Ich bin bald verrückt geworden, denn wir haben für 100m eine halbe Stunde gebraucht. :(

Trotzdem habe ich das konsequent durchgezogen.

Eines Tages hatte Blümchen geschnallt, wenn ich ziehe, komme ich keinen Schritt vorwärts.

 

Seit dieser Zeit läuft`s ! :)

Ab und zu eine kleine Erinnerung aber der Gang an der Leine ist entspannt.

 

Zum bellen kann ich auch nichts sagen, Blümchen ist da relativ ruhig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Läuft er denn auch im Freilauf, damit er sich auch etwas auspowern kann? 

 

Ja das tut er. Er ist auch sehr gut abrufbar, das funktioniert alles. Aber auspowern ist so eine Sache...Terrier fahren sich ja gerne mal zu sehr hoch und bei ihm ist es sehr schwer zu sagen,

wann er wirklich mal richtig "k.o." ist. Den könnte man den ganzen Tag bespaßen, ohne das er von sich aus sagt "ne, keen Bock mehr Leute!"

Wir spielen auch viel mit Ball und Stöckchen, da flitzt er wie wild hinter her. Sam und Freddy spielen auch zusammen, das sieht sehr süß aus :D Wir achten eben drauf, dass es nicht ZU viel wird.

So gesehen ist er nämlich ein richtiger Balljunkie.

 

Danke Gisela, das mit dem Stehen bleiben hatte ich halt mal probiert, aber er hat so viel Hummeln in den Hintern...Vielleicht muss ich da wirklich länger warten, nur ist das eben schwierig, wenn ein

Kleinkind im Spiel ist, das seine halbwegs geregelten Zeiten hat. Sein Papa, also mein Schwager, ist ja sonst auch arbeiten, also ist der kleine meist dabei.

Nur wenn ich jetzt sage, ich schnappe mir den Freddy mal alleine und übe das, ist es ja nicht gesagt, das es bei meiner Schwester dann auch klappt. Immerhin ist es ihr Hund und bei ihr soll er ja

ordentlich laufen.

Wir probieren das wohl erstmal mit dem Blockieren, weil das lässt sich ja gut in den Alltag und den Allgemeinen Gassigang einbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Franzi, ich dachte jetzt in die Richtung, dass so eine Trainingseinheit mit dem Block oben halt auch die Bewegung einschränkt. und Konzentration fordert. :)

 

Wenn er dann auch frei laufen kann, ist dann auch ein Ausgleich da und dass ihr das Bedacht macht, wie ihr in auslastet, finde ich super. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Astrid, das schon, aber man kann es dennoch im normalen Gassigang einbauen, weil Hauswände gibt es hier ja jede Menge in der Stadt.

Ich könnte ja dann den Dackel nehmen, also das ich Sam und Tinka an der Leine führe, und meine Schwester konzentriert sich auf Freddy.

Man könnte ja auch denken, dass wenn man schön Gassi war und er auch genügend spielen konnte, dass er dann nicht mehr so an der Leine

zieht, aber weit gefehlt...Der hört nie auf. Er hat eine Menge Power in dem kleinen Körper :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kannst du ihn ja mal per Video oder Bild zeigen. ;)

 

Ich wünsche euch viel Erfolg mit dem Hampelmann. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Astrid :)  Ja kann ich :D

Hier ein Video (man achte auf die Geräusche):

 

https://www.youtube.com/watch?v=5rXJLoku7u4

 

Und hier 2 Bilder. Morgen könnte ich noch andere hochladen. Dem steht die Frechheit schon ins Gesicht geschrieben :D

 

post-31933-0-31171000-1451764090_thumb.jpg

 

post-31933-0-70139400-1451764113_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...