Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Schutz gegen Kälte notwendig?

Empfohlene Beiträge

Der ist aber nicht gefüttert, oder?

Der Mantel ist nicht gefüttert, außer mit einem dünnen Netz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Pudelmania, ist der Mantel am Bauch so abstehend? Da pinkelt doch ein Rüde drauf, wenn das so ist, wie es auf dem Bild aussieht?

Bei Louis sieht das so aus

24163333id.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau doch mal in diesem Thread nach, da sind einige Mäntel vorgestellt.

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/99593-regenmantel-ja-oder-nein/?hl=%20regenmantel

 

gleich auch der ersten Seite hat Juline einen Mantel eingestellt. Ich hab ihn für Tommy und Julchen bestellt, sitzt prima, hat ein Futter, das man ausknöpfen kann, preislich auch akzeptabel, ich bin sehr zufrieden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch ein Erfahrungswert:

Blaze trägt 2 Mäntel von Felix Bühler und den Grizzly irgendwas von Zooplus, die Oberfläche ist so, wie bei Outdoorjacken, wasserabweisend.

Nach dem Waschen (30 Grad reichen bei uns), sprühe ich die Mäntel mit einem outdoor-Imprägnierungsspray ein.

Da wir nicht im Starkregen gehen (oder wenn, dann schnellstens nach Hause), reicht das um wasserDICHT zu sein.

Ich habe mir eine Auswahl schicken lassen, die Größen fallen sehr unterschiedlich aus.

Und: knisternde Materialien gehen garnicht... wird nicht gekauft, weil's nervt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo`s hier gerade das Thema ist...der Aaron hat heute zum ersten Mal Mantel getragen....dies feuchtkalte Wetter kann er so gar nicht ab.....und ich hatte zum ersten Mal den Eindruck,daß er vielleicht doch ein gefüttertes Teil braucht....bisher hat wind-und regendicht gereicht.

Gerne tragen tut er`s nicht,hab ich den Eindruck....aber nützt ja nix...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Knistern find ich schon wichtig - könnte mir vorstellen, dass Luna das nicht abkann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe leider nicht alle Seiten gelesen - Früher war ich auch der Meinung ein Hund braucht keinen Mantel. Mit Chicco habe ich gelernt - entweder Mantel oder Tierarzt. Der Mantel war billiger und gesünder.

 

Für Regenwetter habe ich einen einfachen Regenmantel von Loesdau gekauft. Dort haben sie auch Regenmäntel mit Bauchlatz. Mein Terrier hat am Bauch auch so gut wie keine Fellhaare.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Jule nein. Die braucht nichts. Die legt sich freiwillig bei Schneetreiben in ein Gebüsch und schläft dort.

 

Ennis friert. Der hat von seiner neuen Halterin einen Mantel bekommen.

Bilder habe ich nicht.

 

Ohne hat er keine Lust, wird knatschig, sitzt nur bibbernd rum.

Gerade, wenn Jule Mantrailing hat, und er noch nicht alleine bleiben konnte, war es für ihn Quälerei.

 

Mit Mantel fühlt er sich wohler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jule braucht definitiv Schutz gegen Regen und Kälte. Sie hat ja gar keine Unterwolle und nur kurzes, glattes Fell. Wenn es regnet, klatschen ihr die Tropfen gleich auf den Rücken und sie mag das überhaupt nicht haben. Da geht dann auch nix mit Lösen. Sie dreht ohne Mantel auf dem Absatz rum und geht wieder rein. :rolleyes:

Wenn es kalt wird, braucht sie auch Mantel. Sie bibbert sonst zum Gott erbarmen, zieht den Rücken hoch und fühlt sich gar nicht wohl. Aber sie mag es sowieso immer warm und schläft auch zu Hause vornehmlich unter Decken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • Eifersucht bzw. Schutz-und Wachtrieb

      Hallo,   ich habe ein Problem was mich nun schon einige Tage beschäftigt. Loki 5 Monate zeigt doch sehr großen Schutztrieb bzw. Eifersucht. Bei Menschen ist es ihm egal, aber sobald ich eine meiner Katzen auf den Arm nehme, oder sie sich auf mich drauf legen geht es los. Er kommt an jammert, bellt usw. Das selbe zeigt er wenn meine Hündin zum kuscheln kommt. Ich unterbinde dann mit nein und schicke ihn weg oder stehe selber auf und gehe. Ich rufe derzeit auch bewusst meine Hündin öfter

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Abwechslung in Hauptfleischquelle notwendig?

      Hallo!   Mittlerweile habe ich meinen Hund erfolgreich auf BARF umgestellt und sie verträgt es auch recht gut.   Nun ist meine Frage, ob es ausreichend ist, wenn sie grds. täglich Rindermuskelfleisch als Hauptfleischquelle erhält und 1x wöchentlich z.B. Lachs?   Ist das in Ordnung oder sollte auch zwischendurch die Hauptlfleischquelle gewechselt werden?   Ich habe auch nochmal einen Bluttest machen lassen, die Blutwerte sind alle in Ordnung (auch Schilddrü

      in BARF - Rohfütterung

    • Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?

      Nur um einen Überblick zu kriegen.. Was sind die selbsterwählten Beschäftigungen mit Stellenwert? Hier geht es weniger um FCI Zuordnungen als darum, mit welchem Verhalten ihr euch bei euren Hunden am meisten auseinandersetzen müßt oder mußtet. Mehrfachnennungen sind natürlich möglich und wichtig bei der Betrachtung. Wenn ein Rassehund in seiner Motivation vom Standard ausschert, ist das natürlich genauso interessant, wie ein undefinierbarer Mix, der echter Experte ist, wie alles a

      in Plauderecke

    • Klarheit und Konsequenz - Was heißt das und inwiefern ist das notwendig

      Lies man ja immer wieder gern die Begriffe, ich kann damit aber ehrlich gesagt nicht viel anfangen. Ich weiß nicht, es paßt nicht zu mir, meine Ansätze sind da völlig andere. Ich mach viel ausm Bauch heraus, und meistens paßt's dann auch. Falls halt nicht muß man halt nachbessern. Und bisher bin ich damit immer gut gefahren, hatte auch schon alles Mögliche an Viezeuchs, Hamster, Ratten, Kaninchen, Katze, Gerbils....kann mir nicht vorstellen, daß Hunde da so völlig anders sind. Hatte halt im

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.