Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wie gehts euch hier im Forum zur Zeit?

Empfohlene Beiträge

...mir irgendwie nicht so gut und ich forsche nach den Ursachen. :)

Die Themen finde ich nicht mehr so spannend, vor wenigen Wochen war das noch ganz anders. 

Viele User, die mir lieb waren, schreiben hier gar nicht mehr oder kaum noch. Dafür schreiben andere Leute jetzt mehr, die sich vorher eher selten zu Wort gemeldet haben. Das ist natürlich eine positive Entwicklung! 

Ich kann auch nur für mich sprechen, dass was mich in diesem Forum interessiert hat, kommt gerade ein wenig zu kurz. 

Ein paar Erziehungs oder Medizinexperten würde ich mir wünschen, deren Beiträge man verschlingt, weil sie den eigenen Horizont erweitern. Bloß woher nehmen, wenn nicht stehlen :) ?

Ich weiß, dass anderen Usern hier gerade das "Familiäre" gefällt, sie gerne am Leben der anderen teilnehmen...das hat für mich hier natürlich auch Raum, aber ich gebe ehrlich zu, spannender finde ich kontroverse Diskussionen und Sachthemen.

Ich denke, das wird sich von alleine auch wieder ändern, erfahrungsgemäß kommen auch wieder andere Zeiten, aber momentan bin ich etwas unzufrieden hier. 

 

Wie gehts Euch so? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Themen finde ich nicht mehr so spannend, vor wenigen Wochen war das noch ganz anders. 

Viele User, die mir lieb waren, schreiben hier gar nicht mehr oder kaum noch. Dafür schreiben andere Leute jetzt mehr, die sich vorher eher selten zu Wort gemeldet haben. Das ist natürlich eine positive Entwicklung! 

 

Ich gehöre ja zu der Gruppe, die zur Zeit mehr schreibt, wo ich mich vorher kaum hier eingebracht habe, obwohl ich hier seit 2011 angemeldet bin.

Ich interessiere mich mehr für Hundethemen, und als ich hier reinschneite waren tolle Themen am Start, die mir sehr gefallen haben, die viel Substanz hatten und mich wirklich interessiert haben. Deswegen wurde ich mehr aktiv. Im Moment fehlen mir diese Themen auch und z. Bsp. Kareki fehlt mir. Erfahrungsgemäß gibt es immer wieder solche Zeiten in Foren, weswegen ich auch noch regelmäßig hier bin und versuche mich etwas ins Forum (Plauderthemen) einzubringen, damit man mich etwas besser kennenlernt. Ich weiß aber auch, dass ich, wenn nicht wieder spannende Hundethemen auftauchen, wieder in der Versenkung verschwinden werde, wie so oft schon :)

 

Ich weiß ja nicht, welche Themen dir so gefallen, aber ich habe vor gut zwei Wochen ein Thema in der Rubrik Plauderecke eröffnet: Die böse Vermenschlichung der Hunde...... vielleicht gefällt dir das Thema? Ich würde mich jedenfalls über ein Feedback von dir freuen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Teilweise muss ich Dir (leider) Recht geben.

Ich hatte letzte Zeit auch den Eindruck, dass Beiträge, die man aus Überzeugung verfasst und mit Vergleichsbeispielen zur besseren Vorstellung versieht, gerne ein wenig ins lächerliche gezogen werden.

Da mir das zwar gegen den Strich geht - ich aber an sinnlosen Diskussionen (die schon ins persönliche gehen könnten) nicht interessiert bin, habe ich für mich beschlossen ein wenig in den Hintergrund zu treten.

LG

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Hauptproblem ist meines Erachtens, dass andere Meinungen oft sofort als total daneben, unmöglich, gefährlich, dumm etc bezeichnet werden.

Das darf man nicht sagen! Völlig veraltet! Wie kann man nur so eine Meinung haben!

Das ist natürlich allgemein so in Foren, da das Direkte fehlt. Sachen die mündlich gesagt werden können, wo man mit der Stimme Mimik etc deeskalierend wirken kann oder sofort einen Fehler korrigieren kann. Das ist schriftlich nicht möglich, was geschrieben wurde, steht da bis in alle Ewigkeit, auch wenn es evtl nur ungeschickt formuliert wurde.

Was tun?

Tja, nicht einfach, allgemein vielleicht weniger emotional, absolut reagieren und akzeptieren, dass es zu allen Dingen verschiedene Ansichten geben kann und darf, und dass eine Meinung auch geändert werden darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich interessiere mich mehr für Hundethemen, und als ich hier reinschneite waren tolle Themen am Start, die mir sehr gefallen haben, die viel Substanz hatten und mich wirklich interessiert haben. Deswegen wurde ich mehr aktiv. Im Moment fehlen mir diese Themen auch und z. Bsp. Kareki fehlt mir.
 Genau.  :)

 

Wäre aber schade, wenn du dich wieder verkrümmelst. Es liegt ja an uns, das Forum mit Inhalten zu füllen, die uns interessieren. Allerdings sollten dafür auch ein paar User dabei sein, die dazu was zu sagen haben. Sonst wirds schnell zum Monolog oder Zwiegespräch.

 

Das darf man nicht sagen! Völlig veraltet! Wie kann man nur so eine Meinung haben!
Darum gehts: ich vermisse User, die erklären können und wollen, warum sowas veraltet ist und wie es besser geht. Wenn ich hier zur Zeit die Antworten auf Erziehungsfragen lese, rollen sich mir die Fußnägel hoch. Und bis seite 8 bleiben solche Dinge sogar unkommentiert stehen, dabei weiß man seit 20 Jahren, wie es anders / besser geht. Das war hier mal anders.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Darum gehts: ich vermisse User, die erklären können und wollen, warum sowas veraltet ist und wie es besser geht. Wenn ich hier zur Zeit die Antworten auf Erziehungsfragen lese, rollen sich mir die Fußnägel hoch. Und bis seite 8 bleiben solche Dinge sogar unkommentiert stehen, dabei weiß man seit 20 Jahren, wie es anders / besser geht. Das war hier mal anders.....

 

 

wer ist "man" und warum weiß "man", dass etwas besser ist / sein soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Wissenschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwieriges Thema.

 

Ich persönlich bin hier im Forum um Tipps und Erfahrungen für ein besseres Zusammleben mit meiner Hündin zu bekommen. Das schließt für mich Erziehung, Ernährung und Kommunikation mit ein.

Zudem bin ich gerne hier um mich abzulenken,  über die kleinen Alltäglichkeiten auzutauschen und mich aufzuheitern.

 

Ich lese gerne auch wissenschaftliche Auseinandersetzungen hier im Forum, um für mich selber Input zu sammeln und Denkanstöße zu bekommen. Ich freue mich über die User, die ihr Wissen und Erfahrungen teilen und veruchen ihren Standpunkt zu erklären.

Ich breche Themen ab, sobald ich das Gefühl habe, dass es zu emotionalen Seitenhieben kommt und diese zunehmen anstatt gestoppt zu werden.

 

Mir fehlen einige User, deren Beiträge und Sichtweisen ich oftmals als sehr anregend empfunden habe und die mich dazu gebracht haben, über manches intensiver nachzudenken. Dazu zähle ich z. B. kareki, Duoungleich, chibambola, mikesch0815 und noch einige mehr. Ich kann jedch die Gründe verstehen, warum sich sich mancher User zurück zieht. Natürlich versammeln sich in einem Forum zig Meinungen, Erfahrungen und eben auch Charakteren, dass es da manchmal knallt ist nur verständlich. Trotzdem darf man persönliche Seitenhiebe nicht tolerieren und Regeln müssen für alle gelten. Mehr will ich da eigentlich auch nicht dazu schreiben.

 

Wie man es verbessenr kann? Meiner Ansicht nach kann man nur seine eigenen Handlungen verbessern und danach ausrichte, ein Ziel zu erreichen. Das würde heißen, wenn "wir" mehr wissenschatlche Beiträge haben möchten müssen "wir" diese anregen und so gestalten, dass andere Lust bekommen mitzuschreiben und sich auszutauschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DIE Wissenschaft?

 

Ist der Bereich Hundeerziehung / Hundeverhalten nicht zu komplex um für ein Thema jeweils nur EINE Lösung zu haben?

 

Gibt es nicht auch verschiedene Ansätze / Theorien in der Wissenschaft? DIE Wissenschaft gibt es in dem Zusammenhang nicht. Höchstens die Wissenschaften mit ihren pluralistischen Meinungen.

 

Und warum soll die Wissenschaft etwas besser können/wissen als z.B. Jahrzehnte nicht wissenschaftlicher Erfahrung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe überhaupt nicht gegen wissenschaftlich fundierte Meinungen, im Gegenteil!

Aber gerade Leute, die sich mit wissenschaftlich mit solchen Themen befassen, sollten wissen, dass der aktuelle Stand der Forschung eine Momentaufnahme ist.

Gerade im Bereich der Psychologie, und darum geht in vielen Themen, ist die Forschung im ständigen Fluss, und das darf man nicht vergessen, auch von eine Frage der persönlichen Sichtweise.

Deshalb gibt es auch in der menschlichen Psychologie verschiedenste 'Schulen' und Entwicklungen.

So ist es für mich zb unmöglich (schriftlich) mit Leuten zu diskutieren, die einer klaren Schule folgen und nicht bereit sind andere Meinungen einigermassen anständig anzuhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gibt es hier um Forum noch ein paar Papillon-Halter?

      Hallo,   ich bin ganz neu hier und gehöre auch insgesamt noch zu den Neuhundebesitzern. Habe meinen kleinen Papillon-Rüden Kirby seit dem 1. September letzten Jahres und bin schlicht und einfach begeistert von dieser Rasse.   Kirby ist jetzt 11 Monate alt und nach einigen Erziehungsanfangsschwierigkeiten inzwischen ein treuer Großstadtbegleiter.   Ich würde mich freuen, mich mit anderen Papillon-Besitzern etwas auszutauschen.  

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Danke für die Aufnahme hier im Forum

      Seit August 2017 lebt Nala, eine kleine Mischlingshündin aus dem rumänischen Tierschutz bei mir. Nala soll ca. 5 Jahre alt sein und hat in Rumänien an der Kette gelebt. Zuletzt wurde sie dort an einem privaten Tierheim ausgesetzt mit einem Welpen, der nach kurzer Zeit verstoben ist.Sie hatte noch einen eingewachsenen Strick am Hals, deshalb die Annahme, dass sie an der Kette gelebt hat.  Kein guter Start ins Leben. Entsprechend schwierig war die erste Zeit für sie hier bei mir. Viele ihrer Ängst

      in Vorstellung

    • Noch welche im Forum mit Staffordshire Bullterrier, American Staffordshire Terrier ..... hoffentlich

      Ich finde dass hier viele Rassen vertreten sind, leider die sogenannten "Kampfhunderassen" wenig. Ich hoffe inständig, dass sich hier wieder viel Kontakt und vor allem Solidarität mit allen Hundehaltern entwickelt, dass wir zusammenhalten, um für die Rechte derjenigen uns einzusetzen, die immer noch verfolgt werden, aufgrund von Hatz und Mythen LG Mirot und Guinness

      in Terrier

    • Unser Forum - das Jahr 2018 startet bald mit Neuerungen

      Bald stehen einige Neuerungen an. Die Version 4.3 des Forums geht in Kürze online.   https://invisioncommunity.com/news/product-updates/invision-community-43-r1055/  

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Das Forum - Richtlinien, Prinzipien und Vielfältigkeit

      Die eigene Meinung sollte mit klaren Argumenten begründet werden, vor allem wenn einem anderen User widersprochen wird. Man sollte versuchen einen freundlichen, respektvollen Umgangston zu verwenden und sich möglichst nicht auf Provokationen einlassen. Es gibt einige User, die aufgrund ihres bisherigen Auftretens geeignet sind, auch einmal vermittelnd eine Diskussion zu begleiten.   Kontroverse Diskussionen, wenn eine gewisse Diskussionskultur eingehalten wird, sind durchaus erwünscht.    Da

      in Aktuelles zum Hundeforum

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.