Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kochhexe

Auf einer anderen Etage schlafen als der Hund (Welpe)

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich und Elda sind relativ neu hier. Bis jetzt habe ich nur interessiert die Chats studiert. Gerade für Hundeneulinge sehr interessant. Jetzt würde ich aber auch mal einen

Tipp benötigen. Wir wohnen in einem Haus mit 2 Etagen. Unsere Schlafzimmer sind im 1. Stock. Wohnzimmer, Küche, Esszimmer und Gästezimmer im Erdgeschoß. Ich schlafe

mit Elda seit 4 Wochen im Gästezimmer. Das klappt inzwischen sehr gut. Sie muß ca. nach 6 Stunden raus, kommt direkt wieder rein und schläft weiter. Ich kann aber nicht

um 23:30 Uhr mit Ihr einfach Gassi gehen, da sie dann nichts macht und mich nur fragend anschaut. Erst wenn Sie wirklich muss, weckt sie mich (sie sitzt einfach nur da und schaut mich an :)) und geht Pippi machen.

 

Jetzt möchte ich natürlich wieder bei meinem Mann im Schlafzimmer schlafen. Da Elda aber ein Labrador ist und relativ schwer und groß wird, werde ich Sie auf keinen Fall die Treppe hochtragen und laufen darf sie ja keine Treppen. Also muss sie unten im EG schlafen. (Außerdem haben wri noch eine Katze und die hat sich, seit Elda da ist, das Schlafzimmer und die Kinderzimmer als ihr Rückzugsraum gesucht). Tagsüber bleibt sie auch gut alleine. Da gibt es überhaupt kein Problem mit ihr. Sie legt sich hin und schläft halt.

 

Hat jemamd einen Tipp wie ich diesen Übergang schaffen kann??. Ich möchte es gerne so machen, dass es für Elda auch kein zu harter Schnitt wird. Aber ewig im Gästezimmer möchte ich auch nicht schlafen.

 

Ach ja, Elda ist heute genau 17 Wochen alt und wie schon erwähnt ein Labrador Retriever.

 

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für uns oder hat so eine ähnliche Situation auch schon gemeistert. Schon im voraus vielen Dank und ein großes Wuff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Bleibt die kleine Maus denn tagsüber schon alleine, kannst du tagsüber ohne sie ins Schlafzimmer gehen, was macht sie dann?

Kennt sie einen Kennel, sprich eine Hundebox.

Wichtig wäre halt schon, das sie 1. Weiß wo du schläfst und 2.das sie an dich ran kommt, wenn was in der Nacht wäre.

Unser Capper schläft ja auch nicht bei uns im Schlafzimmer aber kann jeder Zeit zu uns kommen.Aber das Schlafzimmer ist auch auf der selben Etage wie das Zimmer in dem er schläft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wega schläft auch im EG, wir im ersten Stock, sie durfte nicht nach oben, ich habe die erste Zeit ein Kindergitter an der Treppe gehabt.

Wir haben Wega mit 11Wochen bekommen und ich habe die ersten paar Nächte unten geschlafen, nachher bin ich wieder nach oben. Die ersten Nächte hatte ich die Türe offen und bin ich so gegen 5 runter und habe sie rausgelassen, nach kurzer Zeit dann auch um 6, da steh ich sowieso auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also1. Ja sie bleibt tagsüber alleine und nein sie kann nicht mit uns in Kontakt kommen. Vielleicht probiere ich ein Babyphone? Dann könnte man hören wenn was ist.

Nebelfleck:

Wir haben Wega mit 11Wochen bekommen und ich habe die ersten paar Nächte unten geschlafen, nachher bin ich wieder nach oben. Die ersten Nächte hatte ich die Türe offen und bin ich so gegen 5 runter und habe sie rausgelassen, nach kurzer Zeit dann auch um 6, da steh ich sowieso auf.[/

Hat sie mit 11 Wochen gleich durchgeschlafen???? Und könnt ihr sie hören? Wir haben auch ein Türgitter, damit sie nicht ins Treppenhaus kann. Habt ihr eine Art Ritual?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also dann würde ich es einfach versuchen.

Wenn ich abends,gegen 22.30 Uhr das letzte mal mit ihm Pippi machen gehe, bekommt er,wenn wir wieder drinnen sind, in seinem Körbchen eine Leckerli Stange und dann ist Feierabend und das weiß er auch ganz genau.

Wir haben auch eine Treppe im Haus, da geht es nur ins Kinderzimmer, und ich glaube Capper höchstens einmal oben.Freiwillig läuft er keine Treppen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also1. Ja sie bleibt tagsüber alleine und nein sie kann nicht mit uns in Kontakt kommen. Vielleicht probiere ich ein Babyphone? Dann könnte man hören wenn was ist.

Durchgeschlafen hat sie nicht mit 11Wochen, aber das macht sie auch heute nicht, sie tappert manchmal etwas rum oder sucht sich einen anderen Platz.

Ja, bei offener Türe konnte ich hören, wenn sie miepte. Babyphon finde ich gut, da musst du nur noch unterscheiden lernen, ob der Hund dich ruft oder ob er einfach sonst Töne macht (gähnen kann laut sein ;))

Stubenrein war Wega wirklich schon nach wenigen Tagen, wobei ich aufmerksa war und immer schaute, ob sie raus muss.

Als ich die ersten paar Nächte unten war habe ich sie nach 3-4 Stunden rausgelassen, das hat sie aber bald genervt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann probiere ich es einfach mal. Sie ist zwar noch nicht ganz stubenrein aber es sind ja nur Fliesen. Und vielleicht bekomme ich es durch das Babyphone ja doch mit. Vielen Dank für Eure Tipos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
... werde ich Sie auf keinen Fall die Treppe hochtragen und laufen darf sie ja keine Treppen. Also muss sie unten im EG schlafen.

 

Hier in diesem Artikel steht etwas zum Thema „Welpen“ und „Treppen steigen“:

http://tierarztpraxis-bob.de/muss-ich-welpen-die-treppe-rauf-und-runter-tragen/

 

Hier noch ein anderer Artikel, siehe den 7. Absatz:

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19131

 

Es geht nur darum, dass der Welpe ein- oder zweimal am Tag die Treppe ein Stockwerk hoch bzw. herunter laufen würde? Sollte kein Problem sein, wenn ich die oben genannten Artikel richtig verstehe und solange die Treppe rutschfest ist und kein Unfall passieren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also1. Ja sie bleibt tagsüber alleine...

 

 

Wie lange ist sie denn tagsüber alleine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Moss: Dem kann ich nur beipflichten.

 

Mein Haus hat 2 Stockwerke, alle Hunde liefen ab der 12. Woche selbstständig in die Wohnung im 1.OG.

Rutschfestigkeit auf den Treppen, klar. Und ständiges Hin und Her laufen im Treppenhaus wurde auch unterbunden. Es kommt auch viel auf die Rasse an. Ein Dackel z.B. hat da eher Probleme wie meine Beagle oder die Drahthaar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erster Hund - ZwergPinscher Dame Welpe

      Guten Tag.    Erstmals zu meiner Person:  Ich will mir einen Hund zulegen. Ich bin 27 und arbeite täglich 8 stunden mit 1stunde30 mittagspause wo ich nach Hause gehe. Meine arbeit ist 5 min von meinem zu Hause entfernt. Ich arbeite im Communications-Bereich. Ich habe mich 3 Jahre lang um den Zwergpinscher meiner Freundin gekümmert. Nach unserer trennung hat sie ihn ihrer Mutter zurück gegeben. Ich habe diesen Hund geliebt.   Mein Problem Ich finde man soll kein

      in Der erste Hund

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe 8 Wochen alt.

      Nach meinem Letzten Post `Deutscher Pinscher erst Hund` werde ich mir am Samstag schon meinen ersten Welpen `` kaufen``. Ist leider kein Deutscher Pinscher geworden sondern ein Mischling, aber das spielt in diesem Beitrag keine Rolle. Wie habt ihr das mit dem `Gassi`gehen gemacht? Lieber im Garten in Ruhe, oder direkt Volles Programm wo auch Autos,Menschen oder evtl andere Tiere in der Nähe sind? 

      in Hundewelpen

    • Was meint Ihr wie groß wird unser Welpe noch?

      Hallo alle miteinander!   Unser Welpe ist ein Mischlingshund aus einem Patterdale Terrier und einem... Mischling? ^^"  Er ist momentan noch 30 cm groß und wiegt 4,7kg (12 Wochen). Er ist auch sehr hochbeinig, sehr schlank und hat eine lange Rute, wo schon etwas längeres Fell sprießt XD Vom Fell her kommt er nach der Mutter(kurzes Fell), von der Farbe und der Musterung nach Papa. Mit 9 Wochen hatten wir ihn geholt und da war er war schon recht groß und hat die anderen al

      in Mischlingshunde

    • Welpe, Pfoten normal?

      Liebe Community, ich überlege diesen Welpen aus Bulgarien zu adoptieren, bin mir aber nicht sicher, ob die Vorderbeine "normal" aussehen.. Er soll mal ca 50-60cm groß werden und hat dementsprechend große Pfoten, aber sehen für euch die Gelenke gesund aus? Die sind auf dem Foto so L-förmig, was ich ungewöhnlich finde..  Da ich mit meinem zukünftigen Hund wieder viel wandern gehen möchte, auch Langstrecke ~50km oder mehr, ist es mir wichtig, dass er in der Hinsicht vollkommen gesund ist... Da

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.