Jump to content
Hundeforum Der Hund
La Fee

Mischlinge von Schäferhund - Border Collie

Empfohlene Beiträge

Was bringt es dir wenn du jetzt tatsächlich Leute findest die auch solche Mixe haben?

Dein Hund kann sich trotzdem komplett anders entwickeln, je nachdem wie gut/schlecht er da mit seinen Veranlagungen klar kommt und wie man das dann am Ende händelt.

 

Bei den Antworten gehts ja jetzt schon auseinander von "sehr unausgeglichene Tiere" bis  "Traumhund".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man mit der Ungewissheit, die einem solchen Mix innewohnt, nicht umgehen kann, ist es besser, davon Abstand zu nehmen. Das klingt vermutlich etwas böse, ist aber gar nicht so gemeint.

Niemand kann sagen, wie sich ein Hund aus zwei so unterschiedlichen Rassen entwickelt, schon gar nicht, ohne die Elterntiere, das Umfeld, die anderen Generationen zu kennen - mit dem Wesen der Eltern steht und fällt vieles, aber auch das muss sich nicht zwingend vererben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen Miss Wuff,

an den MDR-1-Defekt hab ich gar nicht gedacht. (Könnte beide Rassen haben)

Und darum kann ich die Frage nicht beantworten. Da müsste ich nachfragen.

 

Gibt es für alle Welpen Abnehmer?

Bis jetzt stehen schon 3 Interessenten an mit uns wären es dann 4.

Ich denke mal die Welpen würde sie weg bekommen.

 

Du hast geschrieben:

 

Wie dem auch sei, ich lese den Blog einer Trainerin, deren Hund diese Mischung ist. Der Hund ist sicher kein "Monster" und ich mag ihn sehr, aber bei diesen Rassen muss man glaube ich schon etwas wissen, was man tut, die Eigenheiten kennen, etc. Da gibt es schon Eigenschaften, die glaube ich eine brisante Mischung ergeben können...

 

Bist du mal so nett und gibst mir den Link dieser Trainerin oder ist sie hier im Forum?

Wie du ja siehst möchte ich schon im Vorfeld alles so weit es geht über diese Mischung wissen bevor ich mich entscheide. Ich bin nämlich diejenige die sich hauptsächlich um den Welpen kümmern darf. Bis jetzt hab ich unser Hunde die ich in meinen leben hatte alle hin bekommen aber bei dieser Mischung bin ich mir echt unsicher.

 

 

 

 "Will to please" wie bei keinem anderen Hund,

 

 

Arbeitswillig sitzt ja in beiden Rassen drin.

Und beide Rassen möchten dem Besitzer gefallen.

Aber gerade der Border soll ja hoch sensibel sein und Fehler nicht so schnell vergessen.

 

Es ist aber echt schön mal was Positives zu lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist eine Mischung. Es kann ein Schäfer-Gemüt werden oder ein Border...oder irgendwas dazwischen.

 

Meine Schwester hat eine solch gemischte Hündin, bei der der Border mit allen Schwierigkeiten durchschlägt. Ohne Trainer im Haus ging zeitweilig nichts mehr.

 

Entscheidest Du Dich für einen Mischling, so hast Du ein Ü-Ei. Da kann ein tolles Spielzeug drin sein....muss aber nicht  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cassya was heißt dass das der border collie mit allen problemen durchschlägt? Ich würde mich mit den rasseeigenschaften beider rassen intensiv auseinander setzen. Letztendlich finde ich diese mischung nicht so schlimm, da gibts viel abenteuerlicheres. Sie sind ja beide (ehemalige) herden und bzw. Koppelgebrauchshunde. Du wirst mit großer wahrscheinlichkeit einen hund bekommen der arbeiten muss und der sowohl geistig aber auch körperlich etwas leisten will und muss. Er wird eine liebevolle aber äußerst konsequente erziehung benötigen. Durch den schäferhund kann der hund einen großen schutz und wehrtrieb haben, damit muss man umgehen können. Der border collie hat eine geringe "fehlertoleranz".Er lernt schnell, nicht nur die Guten Dinge. Und schlechte Erfahrungen werden nicht so scnell vergessen. Auch ist er sehr sensibel, wobei man sensibilität nicht mit "weichheit" versechseln darf. Viele border collies besitzen nicht nur viel will to please, sondern wollen sich vor allem in ihrer jugendzeit gerne durchsetzen. Das wird beim schäferhund ähnlich sein.

Die wichtigere frage ist: was hast du mit dem Hund vor und was kannst du ihm bieten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh sorry Isveig,

ich hab dich überlesen!

Ne klingt nicht böse ... klingt logisch!

Es sollten mal mehrere Menschen so denken.

 

Ich bin mir auch unsicher aber andersherum habe ich schon einige charakterstarke und ach ängstliche Hunde an meine Seite gehabt. Mein Vater hat mir sozusagen einen Hund mit in die Wiege gelegt.

Als ich geboren wurde hatte wir eine Pudeldame und einen schwarzen Schäferhund,

Danach kam Deutscher Schäferhund, Fox Terrier, meine eigener war dann ein Pudel, Deutscher Schäferhund, Pinscher Mix, Dackel – King Charles Mix, Labrador, wieder ein Schäferhund und dann ist Snoopy = Tibet – Cocker heute 15 Jahre und Angel = Appenzeller - Schäferhund heute 9 Jahre gekommen.

In Pflege und Urlauber hatte ich Rauhaardackel, Labrador, 2 Collies und die Appenzeller Hündin meiner Nichte die war als Welpe immer bei uns weil sie sich so super mit unseren versteht.

 

 

Die wichtigere frage ist: was hast du mit dem Hund vor und was kannst du ihm bieten?

Das ist ne gute Frage!

Ich beantworte sie dir mal so:

  • Sie oder Er obwohl ich zu Hündin tendieren würde.

    Soll ein Familienhund/Begleithund werden.

  • Welpenschule, Begleitundhund Prüfung … kommt dann auf den Hund an wie er/sie ist.

  • gr. Haus mit Garten,

  • er/sie ist nicht alleine sondern einer bin immer da.

  • Liebe aber auch konsequente Erziehung .. usw.

 

Ich bin dann mal los muss mit dem alten Herrn Hund zum Tierarzt zu kontolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich geboren wurde hatte wir eine Pudeldame und einen schwarzen Schäferhund,

Danach kam Deutscher Schäferhund, Fox Terrier, meine eigener war dann ein Pudel, Deutscher Schäferhund, Pinscher Mix, Dackel – King Charles Mix, Labrador, wieder ein Schäferhund und dann ist Snoopy = Tibet – Cocker heute 15 Jahre und Angel = Appenzeller - Schäferhund heute 9 Jahre gekommen.

 

 

Wenn bei jedem nur 10 Jahre zugrunde gelegt würden ... wie alt bist Du? Falls die Frage nicht unverschämt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mara,

kein Problem!

Ich bin 45 Jahre habe immer 2 oder 3 Hunde zusammen gehalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde DSH und BC nicht per se problematisch, im Gegensatz zu zb BC / Terrier oder Beagle.

DSH und BC sind ja beides eigentlich Hütehunde, auch wenn der DSH nicht mehr oft dafür gebraucht wird. Beide sind kooperativ, also WTP, beide orientieren sich gerne am Halter.

Der BC ist wohl sensibel, da muss man schon aufpassen, aber das heisst wirklich nicht, dass er keinen Fehler verzeiht.

Natürlich ist ein Hund immer ein Überraschungspaket, darauf muss jeder gefasst sein, aber hier sehe ich kein grundsätzliches Problem.

Viel Glück :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich würde es ehrlich gesagt eher abhalten, einen Welpen aufzunehmen, wenn ich so einen alten, kranken, fast blinden und tauben Hund hätte... Aber das musst du natürlich selbst einschätzen. Insofern ist es eigentlich auch unsinnig, das überhaupt zu schreiben, aber trotzdem... ich würde das nicht machen! :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Geschwister gesucht, geb.19.09.2011, bunte Border Collies von Ahmesbach

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Geschwistern von meiner Maus. Und zwar ist sie vom 19.09.2011von dem Züchter Herrn Scholz ( bunte Border Collies von Ahmesbach) aus Ludwigsau- Ersrode. Habt ihr selber welche von ihm oder kennt ihr jemanden der einen hat? Bis jetzt waren wir sehr erfolglos mit der Suche Wir sind mal gespannt ob wir hier Glück haben. Liebe Grüße, Corinna

      in Wurfgeschwister

    • Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

      Hallo,    Gern würde ich nach Erfahrungen und Tipps fragen, bezüglich einer schrägen Schienbeinfraktur bei unserem 4,5 Monate altem Border Collie.  Am Donnerstagabend ist er leider weggerutscht und hat sich dabei diesen Schräge Schienbeinbruch zugezogen. Wir waren direkt beim Arzt und am nächsten Tag früh, also Freitag wurde er operiert, eine Platte sowie 6 Schrauben wurden eingesetzt. Nun sagte man uns er solle 3-4 Wochen reine Boxenruhe haben, nach 8-10 Wochen wird die Platte en

      in Gesundheit

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.