Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
La Fee

Mischlinge von Schäferhund - Border Collie

Empfohlene Beiträge

Dieses Rumgehacke auf den Threadersteller finde ich furchtbar. Hier wurde nicht mit Absicht vermehrt, sondern es war ein Unfall. Bisher habe ich all meine unkastrierten Hündinnen vor Rüden schützen können. Falls mir so ein Unfall trotzdem  mal passieren würde, werde ich garantiert nicht in diesem Forum davon berichten. Ich würde die Ungeborenen auch nicht wegspritzen lassen, so wie ich mich selbst auch gegen eine Abtreibung entscheiden würde. Da ist Leben und das würde ich nicht grundlos töten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich komm mit der Kritik von euch ganz gut klar!

Und ich zieh mir da wegen der Sozialisierung der Welpen auch keinen Schuh an.

Kann aber sagen das die 12 Wochen verdammt harte Arbeit waren.

 

 

Aber …

ich habe schon oft gehört das ein Rüde im Wald über eine Hündin drüber war und das schneller als man schauen konnte.

Was wollt ihr dann machen!

Tablette und weg damit? Ne ich finde da sollte man drüber nachdenken und wenn man sich das zutraut, einen Ta hat den man jeder Zeit aus den Bett klingeln kann so wie meinen und auch die Räumlichkeiten hat würde ich wenn die Hündin keine gesundheitlichen Probleme hat sie die Welpen austragen lassen.

Als das mit meiner Kim damals passiert ist bin ich rüber zu den Rüden Besitzern und hab mir alle Infos über den Rüden geholt die ich bekommen konnte und die haben auch noch den Rüden testen lassen.

 

Und noch ein aber …

was ist dann mit der Rückzüchtung bestimmter Rassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube das sollte hier sowieso nicht das Thema sein. Es wurde einiges gesagt, das reicht meines Erachtens.

Da könnte man zurück zu den allfälligen Besonderheiten der Mischung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte anermken, dass ich (in der Theorie) nix gegen Mischlingszucht hab, wenn die Rassen erblich weit genug "auseinander liegen", kann das auch gesundheitlich wenn man es mit Ahnung macht glaube ich sinnvoll sein. (Nur super schwierig, da einen guten Züchter zu finden, wäre mir zu heikel.) ABER Welpen ohne Tests der Eltern ist echt nicht ohne. Ich weiß, dass wegspritzen nicht ohne Risiko ist, Kastra unter diesen Bedingungen auch etwas problematischer als normal. Aber wenn die Welpen dann schwer krank geboren werden wegen einer Erbkrankheit, das wäre echt unschön. Bei BCs und Schäferhunden fällt mir grade nur MDR 1 als Gemeinsamkeit ein (und HD), ich glaube/hoffe bei Schäferhunden gibt es kein TNS, denn das wäre ganz böse, hätten das zufällig beide Hunde. Und ich persönlich würde mir auch nicht zutrauen, die Welpen richtig aufzuziehen und allen wirklich gute Besitzer zu finden. Man sollte ja auch bereit sein, die Hunde zurückzunehmen, falls es im neuen Zuhause irgendwie doch nicht klappt, bevor sie sonst wo landen. Da muss man genau hinschauen. Da fände ich es gut, wenn solche Dinge an die Besitzerin der Hündin (taktvoll) vll. weitergegeben würden, grade die Sache mit den Erbkrankheiten.

 

Aber finde es auch nicht sinnvoll/richtig zu sagen, wem mal ein menschlicher Fehler trotz wirklich bestem Bemühen geschieht, der ist völlig verantwortungslos und bekommt nix auf die Reihe. Man kennt die Leute ja nicht, daher finde ich es in so einem Fall gut, zwar drauf hinzuweisen, dass da was "im Busch" sein kann, aber dabei nicht persönlich zu werden...

 

Wie dem auch sei, wäre sicher gut, zum Thema richtig zurückzukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um zum Ursprungsthema zurück zu kommen :)

Hier in der Nachbarschaft gibt es einen Boder-Schäfer-Mix.

Ein netter Kerl.

Er ist ein Border durch und durch. Aber das in der Größe eines Schäferhundes.

Auch ist er etwas schwerer gebaut als ein reiner Border.

Er folgt relativ gut, bzw in Relation zu seiner Erziehung folgt er sehr gut.

Er ist ein absoluter Ball- und Frisbeejunkie (leider wird das auch gefördert).

Er hat eine unglaubliche Power, kann auch Stunden lang am Rad laufen und ist dennoch nie "müde".

Er ist gut im Umgang mit anderen Hunden, manchmal grummelig und ruppig. Ist sein Ball in der Nähe, hat er keine Augen für Artgenossen.

Leider hat sich herausgestellt, dass er Epilepsie hat :(

Die "Aufzucht" war mehr als lächerlich – er wuchs im Ziegenstall eines Bauern auf.

Mit 10 oder 12 Wochen kam er dann in seine neue Familie und wuchs als normaler Familienhund auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich lese kein "rumgehacke".

Wenn ich mich hier so in den TH umschaue sind es ,wenn nicht aus dem Ausland ,Hunde aus "Ups"Würfen.

Zumindest zum großen Teil.

Auch wenn ich hier ärger auf mich zieh nur zu sagen ich "bring die Welpen nicht um"reicht nicht.

Man hat im Grunde eine lebenslange Verpflichtung .

Es gibt tatsächlich so viele Hunde ohne Zuhause "versehentlich "noch mehr drauß zu machen. ..... versteh ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jule ist vermutlich Border mal kroatischer SH

 

Und nein, nicht einfach.

Sie hat einige Macken, wie einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb, lauffreudiger, als alle anderen Hunde zusammen, schnellstens auf 180.

Geduld fällt ihr sehr schwer, Impulskontrolle arbeiten wir immer noch dran.

 

Sie denkt nicht nach, sondern macht einfach mal, dann hat man immer noch Zeit zu schauen, ob das eine gute Idee war.

 

 

Trotzdem ist sie ein toller Hund, und ich will sie nicht missen.
Sie ist wahnsinnig freundlich zu jedem Menschen, kann überall mit hin, weil sie halt nicht nur einen AN - sondern auch einen AUS-Knopf hat.

 

Ich würde an Deiner Stelle viel an der Impulskontrolle und Frustrationstoleranz arbeiten, damit der Hund von Anfang an lernt, dass es nicht immer Action gibt.

 

Action kann so ein Hund von alleine, die Ruhe ist wichtiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne niemanden, bei dem die läufige Hündin "einfach so" gedeckt wurde. Das passiert einfach nicht. Offen gesagt glaube ich an solche Missgeschicke nicht, entweder, man war nachlässig, weil man das eben doch nicht so schlimm findet, man ist verantwortungslos und achtet kaum auf seinen Hund oder es war ein gewollter Deckakt, den man zu vertuschen versucht.

 

Rückzuchten sind etwas ganz anderes - das ist Zucht, kein Versäumnis des Aufpassens. Es gibt Untersuchungen, man achtet aufs Wesen, die Verpaarungen sind geplant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mal die neusten Infos.

Ich habe gerade die eine Nachricht erhalten das die Welpen auf der Welt sind!

Es sind 10 kleine Flöhe geworden. Mama und die Welpen sind wohl auf.

Von der Besitzerin bekomme ich die Tage Bilder der Welpen.

Am liebsten würde ich mich ins Auto setzen und hin fahren aber das möchte sie jetzt noch nicht.

Nun ja da kann ich nur abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann mal herzlichen Glückwunsch zur Geburt der 10 Welpen. :wub:

Hast du dich denn definitiv jetzt für einen Welpen aus dem Wurf entschlossen?

Ich würde mich freuen, wenn du mal Welpenbilder reinstellst, falls du das von der Welpenbesitzerin darfst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schräge Schienbeinfraktur, Border Collie 4,5 Monate

      Hallo,    Gern würde ich nach Erfahrungen und Tipps fragen, bezüglich einer schrägen Schienbeinfraktur bei unserem 4,5 Monate altem Border Collie.  Am Donnerstagabend ist er leider weggerutscht und hat sich dabei diesen Schräge Schienbeinbruch zugezogen. Wir waren direkt beim Arzt und am nächsten Tag früh, also Freitag wurde er operiert, eine Platte sowie 6 Schrauben wurden eingesetzt. Nun sagte man uns er solle 3-4 Wochen reine Boxenruhe haben, nach 8-10 Wochen wird die Platte en

      in Gesundheit

    • Border Collie im Zwinger halten.. bald 12 Wochen alt

      Hallo, ich bräuchte mal dringend ein paar Räte.. & zwar haben wir uns einen BC Welpen angeschafft & in einer Woche müssen wir wieder arbeiten, zur Schule etc. & nun haben wir uns mit unserer Tierärztin auseinander gesetzt & sie meint der Hund soll vor erst den ganzen Tag und die Nacht in den Zwinger.  So und ich bin natürlich abrupt dagegen.. wir sind nämlich 6 oder sogar bis zu 9 Stunden nicht zuhause.. da kann ich doch meinen BC Welpen nicht die ganze Zeit im Zwinger lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Manresa: VILLY, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - ein bildschöner Kerl

      VILLY: Schäferhund-Mix-Rüde , Geb.: September 2017 , Gewicht: 38 kg , Höhe: 67 cm   VILLY ist der Sohn von AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat. Sie erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und blieb. Der Mann verschenkte alle Welpen, nur VILLY und seine Mutter behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte. VILLY kan

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.