Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

Capper und sein Futter

Empfohlene Beiträge

Zur Unruhe beim Fressen: auf dem Bild sieht es so aus (mag aber täuschen), als stünde Capper beim Fressen mit dem Rücken zum Raum/Tür und sähe nur die Wand über den Napfrand hinweg. Falls das so sein sollte, würde ich die Position ändern, so dass Capper auch während des Fressens sehen kann, was Du tust und dass nicht irgendwas erschreckendes von hinten kommen kann. Also quasi Hund mit dem Hintern in die Raumecke / gegen die Wand, nicht mit dem Gesicht.

 

Das ist mir auch aufgefallen

Er sieht nicht entspannt es, irgendwie steht er da mit einem langen Hals

 

Vielleicht macht es wirklich Sinn das mal woanders hinzustellen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super interessant, vielen Dank für eure Erfahrungen, das ist jetzt echt sehr interessant.

Ich werde ihm heute morgrn mal nicht direkt sein Futter geben und vielleicht heute morgen nicht so viel,obwohl er ja gestern abend seine normale Portion auch nicht ganz gefressen hat.Na mal sehen, wie es heute so läuft.

Ich hatte ja gedacht, das man mit nem Labbi keine Probleme hat, beim Futter, tja falsch gedacht.

Edit :ach noch vergessen ja ich seh das genau so, das er sehr angespannt am Napf steht. Den Napf werde ich mal wo anders hin stellen,danke für den Tipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe auch noch meine Meinung dazu. Beim Foto fällt mir als erstes der Napf auf. Vielleicht wackelt manchmal der Ständer oder es gibt Geräusche durch die Näpfe, die sich im Halter leicht bewegen? 

 

Dann habe ich vor Emma nie einen mäkeligen Esser gehabt. Alle anderen Hunde haben immer gefressen und alles gefressen. Bei Emma war es von Anfang an anders. Sie mochte noch nie Trockenfutter. Wir haben anfangs sämtliche Sorten ausprobiert. Wohl oder übel hat sie ein bisschen davon gefressen und der Rest blieb im Napf. 

 

Wir versuchten es mit Nassfutter und es war genauso. Selbst teure Sorten, die für unsere Nasen gut rochen und deren Inhalte gut sein sollten, blieben stehen.

 

Barf haben wir auch versucht. Sie frisst immer noch gerne rohe Hühnerbeine und Flügel, alles andere nicht. 

 

Jetzt haben wir eine Mischkost von Gekochtem, Reste von unserem Essen, rohe Hühnerbeine und Flügel, manchmal Ei, manchmal auch ein Leberwurstbrot, manchmal Dosenfutter (hier nimmt sie ausschließlich das von Aldi) und Trockenfutter eigentlich nur zum Test (ich bekomme immer mal wieder von Firmen Futter zum Testen, für den blog).

 

Bei ihr gibt es dann noch Phasen. Momentan zum Beispiel frisst sie super gut und sogar die gekochten Kartoffeln, Möhren oder der Reis wird mitgegessen und der Napf sauber geleckt. In anderen Phasen hat man das Gefühl, dass sie eigentlich vom Fleisch fallen müsste, so wenig frisst sie dann. Das ist unabhängig vom Wetter, also die Phasen hat sie Sommer wie Winter.

 

Sie braucht beim Fressen Ruhe. Wenn ich mich im Haus bewegen würde, rumlaufe oder aus dem Raum gehe, hört sie genauso wie dein Capper auf. Das war auch schon von Anfang an so. Sie bekommt somit ihr Essen, während wir essen oder ich bereite morgens mein Frühstück zu, während sie frisst.

 

Dann frisst sie erst, wenn sie ihr großes Geschäft erledigt hat. Sie bekommt zwei Mal am Tag zu Fressen. Die erste Ration morgens nach der großen Morgenrunde und die zweite Ration nach der Abendrunde. Wenn sie abends beim Spaziergang durch irgendwas vom großen Geschäft abgehalten wurde (andere Hunde zum Beispiel), dann lässt sie das Essen anschließend stehen.

 

Jo, klingt kompliziert, aber wir haben uns darauf eingestellt. Anfangs habe ich dauernd gedacht, sie hätte irgendwas, wäre krank oder so. Sie ist aber nicht krank, hat allerdings einen recht empfindlichen Magen. Würde ich z.B. das Futter stehenlassen, so nach dem Motto "Ist noch kein Hund am vollen Napf verhungert", kommt die Retourkutsche mit Magenschmerzen. Sie weiß also besser als ich, was ihr gut tut und was nicht. Manchmal ist sie beispielsweise ganz scharf auf Käse und manchmal dreht sie sich direkt weg, wenn man ihr Käse hinhält. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Punkt Futterplatz ...

 

Max ist jeder Platz recht, aber Lucy ist schon speziell.

 

Klappern geht schon mal gar nicht und das kann bei diesen Näpfen ja schon vorkommen ... sie würde nicht fressen

 

Sie bekommt ihren Napf mitten in die Küche gestellt. Der Weg aus der Küche ins Wohnzimmer MUSS offen sein. Sie nimmt sich ein Maul voll und spaziert kauend ins Wohnzimmer. Kommt dann zurück, nimmt wieder ein Maul voll und geht dann nur bis zum Flur. DANN erst kann man am Napf bleiben. Je nach Geräuschen im Haus steht sie mit dem Hintern zur Tür (alles sicher) oder sie dreht sich so, damit sie den Flur im Blick hat. Ich stehe ja dann hinter ihr (weil ich auf den verfressenen Max aufpassen muss), von da kann also nix gefährliches kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Futternapf von Louis mussten wir auch klapper-frei machen. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es großartig, was da für "Marotten" unserer lieben Hunde da zutage kommen :klatsch:

 

Wobei ich ebenso wie KleinEmma glaube, dass die Hunde oftmals genau wissen, was ihnen gut tut.

 

Mücke hat Phasen, da frißt sie im Wald ganz bestimmte Kräuter, manchmal zwei Wochen lang nur eine ganz bestimmte Sorte. Und zwar täglich.

Dann plötzlich ist das vorbei und irgendwann frisst sie plötzlich Blätter von einem ganz bestimmten Busch. Und zwar nur von diesem einen Busch, das aber täglich. Manchmal läuft sie da schon aus 30 m Entfernung driekt drauf zu. Und dann ist wieder Monate lang Ruhe. Ich behaupte, sie weiß, dass ihr das gut tut, oder dass da was drin ist, was sie zu dem Zeitpunkt braucht.

 

Es wäre halt nur alles um soooo vieles leichter, wenn die Hunde uns sagen könnten, woran es liegt und man nicht immer mühselig Detektiv spielen muß :rolleyes:

 

..  vielleicht heute morgen nicht so viel,obwohl er ja gestern abend seine normale Portion auch nicht ganz gefressen hat.

 

Ich hatte ja auch immer den Gedanken(fehler): gestern ist so viel übergeblieben, da braucht sie heute eine anständige Portion. Aber ich hab gemerkt, dass eine gewisse Futterknappheit eher zum Fressen animiert, als der ständige Überfluss. Und wenn dann der Napf tatsächlich blank geputzt wird, kann man ja zwischendurch einen Snack servieren ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also heute morgen hab ich das Futter mitten in die Küche gestellt und er hat schon viel entspannter gefressen,zwar nicht alles aber so 3/4.,den Rest hat er gefressen, als wir heute nachmittag von dergroßen Runde wieder zu hause waren.

Also kann es auf jeden Fall nicht daran liegen, das ihm irgendwas weh tut oder das Futter ihm nicht schmeckt.

Ich glaube echt, das der Futterplatz ihm nicht behagt.

Ja manchmal wäre es echt einfacher, wenn sie reden könnten. :)

Vielen Dank für eure Erfahrungen und Ideen, manchmal kommt man nicht auf das einfachste, da sind diese Denkanstöße echt klasse :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich hier mal vollinhaltlich Marion an.

 

Ich füttere Blümchen 2x am Tag.

Morgens, kann auch mal Mittag werden, immer nach dem Spaziergang und ca. 1/3 der Ration.

Abends dann die restlichen 2/3.

Sie bekommt immer nur dieselbe Futtersorte, da sie nur Pferd und Kartoffel verträgt. :(

Ich weiche das Tofu immer mit Wasser und Nassfutter ein und mische alles durch.

 

Früher hatte ich den Napf im Flur stehen, neben ihrem Wassernapf.

Sie hat mal alles, mal wenig, mal gar nichts gefressen.

 

Dann haben wir aus Bequemlichkeit  "zusammen"  gegessen.

Napf neben den Tisch und wir haben alle zur gleichen Zeit gespeist. :D

Das war der Durchbruch, wir hatten unser Essen und gleichzeitig fraß Blümchen.

Vom Tisch bekommt sie ja eh nichts, aus o.g. Gründen.

 

Wir hatten, ohne zu suchen, die beste Möglichkeit gefunden.

 

Lese gerade, dass es schon besser klappt.

Das freut mich für euch. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

    • Suche gesundes Futter für meinem Pudel?

      Hallo an alle Habe von meinem Freund gestern eine schöne Pudel bekommen. Jetzt habe ich den Problem das ich nicht weiß  wo kann man ein gesundes Futter für Sie kaufen. Habe nachgedacht zu beginn das Futter in Supermarkt zu kaufen. Aber bin mir nicht sicher, ob das Futter dort gesund ist. Was denkt ihr darüber oder habt ihr zufällig einen Shop zu empfehlen.  

      in Hundefutter

    • Hundefutterhersteller Hill’s Pet Nutrition ruft Futter zurück

      Hills ruft Futter zurück, weil zu viel Vitamin D drin ist, das die Nieren schädigen kann.   https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/akute-gefahr-fuer-hunde-nach-mehreren-todesfaellen-tierfutterhersteller-weitet-rueckruf-von-hundefutter-aus_id_10511400.html    

      in Hundefutter

    • Barf Futter verfeinern

      Hallo, ich habe eine Frage zum Thema BARF Fütterung. Gibt es die Möglichkeit für den Hund das Barf geschmacklich zu verfeinern? Ich habe hin und wieder das Problem das mein Hund das Futter stehen lässt.   Gruß Mrwuffi

      in BARF - Rohfütterung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.