Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Shana

Wieviel Pech muss man haben :-( Gelenk wird versteift.....

Empfohlene Beiträge

Hallo

Es ist so furchtbar :-(

Mein Ben ist beim Gassi gehen über einen Graben gesprungen und unglücklich verdreht aufgekommen. Er hat furchtbar geschrien und das Gelenk ist in Sekunden angeschwollen. Die Diagnose kann nicht schlimmer sein *heul*

Das Gelenk komplett ausgekugelt und alle Bänder gerissen. Damit er je wieder schmerzfrei laufen kann wird er Morgen operiert und es wird eine Platte eingesetzt die das Gelenk versteift. Die bleit dann auch drin. Er wird nie Sport machen dürfen und nie wieder an Schafen arbeiten dürfen weil die Belastungen zu hoch sind. Mein Bub ist erst 2 Jahre. Ich bin geschockt und furchtbar traurig. Ich will erstmal nur eins......das er wieder schmerzfrei laufen kann.

So ein furchtbares Unglück für einen so jungen Hund*schluchz*

Hat jemand Erfahrung oder kennt jemanden bei dem

so eine OP gemacht wurde?

Ich mache mir so Sorgen :-(

Shana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir wirklich Leid für deinen Hund. Ich kann dir fachlich leider gar nicht helfen.

Aber vielleicht eine Geschichte einer Hündin aus der Nachbarschaft; die ist irgendwo aus dem Ausland und hat nur drei Beine, nicht toll wirklich, aber dennoch läuft sie mit den anderen Hunden mit, spielt, alles fast wie ein 'ganzer' Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich kann fachlich nichts hilfreiches beitragen. Für einen so jungen Hund, der es gewohnt ist, seine Aufgabe zu verrichten, ist das sicher richtig doof.

Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass die OP gut verläuft und dein Schatz bald wieder schmerzfrei laufen kann. Du wirst eine andere, angemessene Aufgabe für ihn finden. Gute Besserung für den Bub und du fühl dich mal lieb gedrückt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrje... :( Für die OP drücke ich auch alle Daumen, Pfoten und Hufe dieser Welt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, was für ein Mist! :(

Ich drücke für die OP auch die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Drücke für die OP die Daumen

 

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das ist ein großes Unglück für einen jungen Hund. Aber Ihr werdet beide lernen, damit zurechtzukommen, wie auch jeder Mensch nicht davor gefeit ist, morgen vielleicht im Rollstuhl sitzen zu müssen.

Meine Bondi war 3 Jahre, als sie beim unvermittelten lossprinten, um den Nachbarskater zu verscheuchen,  im linken Bein das Kreuzband anriss. Sie lief wochenlang auf 3 Beinen und wie schafften es, mit ganz kleinen Spaziergängen das Bein so zu stabilisieren, dass sie nach 4 Monaten wieder ohne Schmerzen und Hinken laufen konnte. Wochen später geschah das Gleiche - sie sah den Kater, rannte los - ein Schmerzensschrei, diesmal war es das rechte Bein.... Wieder vergingen 4 Monate geringster Belastung.

Jetzt läuft sie seit einem Jahr normal - aber ich werde nie das Risiko eingehen, sie rennen zu lassen, das halten die Bänder nicht aus. Das ist nicht schön, aber wir leben gut damit. Traben kann sie.

Du wirst etwas Anderes finden, Deinen Buben auszulasten, Suchspiele, Kopfarbeit - Border sind flexibel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir leid zu lesen.

 

Ich hab fachlich null Ahnung, aber macht es vielleicht Sinn, nach einer zweiten Meinung zu fragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es tut mir sehr leid für deinen Hund und ich drücke alle verfügbaren Daumen und Pfoten für die OP.

Fachlich kann ich nichts dazu beitragen aber manchmal kommen die Hunde dann besser zurecht als man vorher glaubt.

Ich wünsche euch alles Gute und bin sicher, dass sich danach wieder eine Aufgabe finden wird. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die lieben Worte. Meine Nerven liegen blank, da tut es gut. Drei XXX wenn er erstmal die OP überstanden hat. Die Sorge zerfrisst einen ja :( Towanda - Es ist sogar die dritte  Meinung.   Es gibt leider keine andere Möglichkeit und wir sind dort in der Klinik wirklich in den besten Händen.  

Ich möchte nur das er ein schönes Leben hat und laufen kann......das er nicht mehr an den Schafen arbeiten darf war für mich vorerst ein Schock und ist super traurig. Wir haben mitten in der Ausbildung gesteckt und er hat einen super Job gemacht. Er stammt nun mal aus der Arbeitslinie :-(

Wir finden eine neue schöne Aufgabe...... wenn er erstmal wieder laufen kann und das dauert eben ein weilchen. Er kommt damit besser zurecht als ich :wacko:

Ich wollte mich hier nur ein wenig ausheulen. Hier wurde mir damals mit meiner Hündin auch sehr geholfen.

Ich werde berichten wenn die OP überstanden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gelenk und Rückgrat Probleme

      Hallo zusammen,   würde euch gerne etwas zur Unterstützung meiner Hündin fragen. Sie ist bereits 12 Jahre alt und man merkt ihr auf jeden Fall an, das sie nicht mehr die Lebhafteste ist. Beim letzten Tierarzt Besuch meinter der Arzt, das normale Alterungsprobleme aufgetaucht sind. Gelenke und Rückgrat sind nicht mehr die Fittesten.. Ich kann regelrecht erkennen das sie es sich selbst beim Schlafen schwer tut.. sie hat einen unruhigen Schlaf und wälzt sich alle 15 Minuten um (Ihr Bett liegt bei uns im Schlafzimmer). Was kann ich tun um ihr entgegen zu kommen? Habt ihr ähnlich Erfahrungen gemacht? Würde mich sehr freuen wenn ihr ein paar Ratschläge für mich hättet.   liebe Grüße an euch!

      in Hunde im Alter

    • Verschiebbarer Knorpel am Gelenk des Vorderbeins

      Hallo Zusammen, ich bin neu hier in dem Forum und hoffe, ich bin mit meiner Frage hier richtig. Unser kleiner Amadeus (1 1/2 Jahre alt, Mischling) hat an seinem rechten Vorderbein einen Knorbel, der sich leicht hin und her schieben laesst. Tastet man diesen ab, zeigt er zwar keine Anzeichen von Schmerzen, jedoch verhaelt er sich sehr seltsam. Er zieht sich haeufig in andere Raeume zurueck, was er sonst nie getan hat und jammert viel. Unsere Sorge ist, dass es vielleicht etwas mit dem Zeckenbiss von vor einer Woche zutun haben koennte. Dieser war ganz in der Naehe (zwischen Vorderbein und Brust), leider ließ er sich diese nicht ordentlich entfernen und wir konnten sie also nicht komplett erwischen. Hat jemand Erfahrung mit sowas? Da dies unser erster Hund ist, haben wir mit so was leider keine Erfahrungen Ich weiß, Ferndiagnosen sind eigentlich unmoeglich, aber bis ich am Montag unseren Tierarzt erreichen kann, halte ich diese komplette Ungewissheit nicht mehr aus. Vielen Dank schonmal LG kleiner_amadeus

      in Hundekrankheiten

    • Anzeige gegen unbekannt - möglich, oder Pech gehabt?

      Huhu Liams zweite Beißerei... (als Opfer, nicht als Täter, klingt ja als wäre der ein Killer...). Heute beim Spazieren sind wir an einem mit Gebüsch umstanden Stück Prak vorbei, kaum einsehbar. Ich sah im Vorbeilaufen, das eine Gruppe Menschen mit Hund da drin unterwegs ist, dachte mir aber nichts dabei (da sind ja häufiger Menschen und ich war bestimmt 50m entfernt). Liam war an Geschirr und Flexi angeleint, lief auf der anderen Seite von mir, entspannt, nahm die gar nicht wahr. Wir sind dann ca. 10m weiter eine Treppe zum Ruhrdamm hoch, das Gebüsch im Rücken. Liam vor mir, da schießt von hinten ein Hund an, packt Liam und zieht ihn die Treppe runter. Ich hab die Leine losgelassen, der Hund stand am Fuß der Treppe, ins Geschirr (Norweger K9 Teil mit Sattel) verbissen und zerrte, Liam lag flach wie ne Flunder, alles gesträubt, schrie wie am Spieß und krabbelte rückwärts. Ich bin dann runter gestolpert, hab gerufen, hab versucht den Hund irgendwie abzulenken und Gott sei dank schließt das Geschirr nicht mehr richtig, aufeinmal schoß Liam dann an mir vorbei Richtung Ruhr, der andere Hund schüttelte das Geschirr und ich bin einfach hinter Liam her.   Er lag auf der anderen Dammseite im hohen Gras, hechelte und bebte. Hab mich um ihn gekümmert, er scheint auch nichts äußerlich abbekommen zu haben (geht gleich zur Tierklinik, er lahmt und hält den Rücken steif), der andere Hund kam uns nicht hinterher. Bin dann als er sich beruhigt hatte vorsichtig mit der Hand im Fell zurück (gibt keine andere Möglichkeit da wegzukommen), Hund nicht zu sehen, Leute auch weg. Auf dem Parkplatz stand ein Auto weniger, natürlich hab ich mir nicht vorsorglich irgendwelche Nummernschilder oder so gemerkt... Liam lief zitternd und langsam neben mir her, haben dann das Geschirr gefunden, ziemlich im Eimer, habs ihm trotzdem übergezogen, musste ja noch über drei Straßen bis nach Hause...   Zuhause meinen Mann informiert und der ist nun auf dem Weg hierher. Erst zuhaus gesehen das es meinen Finger erwischt hat (Schock ist was feines... )der ist dick, blau und gelocht (auch ich geh nun zum Arzt).    So, nur was mach ich jetzt? Kenne weder die Leute, noch den Hund, noch hab ich mir das Auto gemerkt. Gesehn hats außer denen natürlich auch keiner. Kann ich Anzeige erstatten? Gegen wen? Was mach ich denn nun?    Its Monday.......

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Pech-Marie?

      Irgendwie haben wir derzeit die A-Karte gezogen:   Shelly seit 4 Wochen krank, aufgehäufte TA-Rechnungen ins Unermessliche!   Unser Fienchen hat seit Samstag extreme Probleme mit der Hinterhand, die Athrose ist wohl stärker geworden!   Auto Montag in die Werkstatt, *nur* mal flott TÜV, Mittwoch können wir es wieder haben, ................ geplant. Anruf Mittwoch vom Werkstattmännlein: Das TÜV-Männlein weigert sich, die ersehnte Plakette aufs Auto zu pappen, .......... erst Bremsen komplett neu, dann Aufkleberchen. Freitag Auto abgeholt ................... doppelt so teuer wie eigentlich gedacht!   HAL will gestern was Gutes tun, und den Kühlschrank abtauen. *Eigentlich* ne tolle Sache, ............ wenn er`s nicht auf *Männerart* machen würde: Grosses Brotmesser schnappen und fröhlich im Eis rumstochern, .............. bis es *peng* macht, es anfängt zu zischen und brodeln und unangenehm riecht, ............... *Top* ..........Kühlaggregat getroffen ................ Kühlschrank haucht innerhalb von Sekunden sein Leben aus!   Neuer Kühlschrank is schon bestellt, kommt Mittwoch.   Beim Umräumen der Lebensmittel in den Küchenkühlschrank wirft man(n) dan nochmal zwei Flaschen Bier in die Speisekammer............. legga, wolte schon immer mal, dass die Bude nach Spelunke riecht!  

      in Kummerkasten

    • Pleiten, Pech und Pannen im Schutzhundesport

      Ich habe mich gerade köstlich amüsiert - zumal ich so einige Situationen aus eigenem Erleben kenne. Seht selbst: Viel Spass! LG Heike

      in Spiele für Hunde & Hundesport


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.