Jump to content
Hundeforum Der Hund
Serenia

Hund draußen halten? Welche Rasse? Anfängergeeignet?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr alle! ^^

Meine Kernfrage ist genau genommen eine, die ihr bestimmt 100x pro Tag hört: Ich frage mich, welche Hunderasse wohl am besten zu mir passt. Ich muss dazu sagen, dass es bis zum Ersthund allerdings wohl noch ein paar Jahre bei mir dauern wird, daher sind es eher Vorüberlegungen.

Wie die Überschrift schon sagt, wäre mir ein Hund am liebsten, den man auch überwiegend draußen halten kann. Ich kenne (bzw. kannte *seufz*) einen Hund, der war praktisch den ganzen Tag draußen im Garten. Kann man da in etwa sagen, welche Hunderassen für so etwas geeignet wären?

Außerdem würde ich mir wünschen, dass mein potentiell zukünftiger Hund halbwegs "idiotensicher" in der Erziehung ist. Denn ich weiß, dass Erziehung bei Hunden sehr wichtig ist, glaube aber, dass ich da als Anfänger einen Hund brauche, den ich mit meinen (begrenzten) Fähigkeiten auch erziehungstechnisch bewältigen kann.

In einem anderen Thread habe ich gelesen, dass Wolfsspitze - sofern man das so pauschal sagen kann - wohl tendenziell eher wenig Jagdtrieb besitzen, sowas erscheint mir spontan schon mal sehr angenehm.

Sind die denn halbwegs leicht zu erziehen, falls man das so allgemein über eine ganze Hunderasse überhaupt sagen kann?

Von der Optik her finde ich Huskies und vor allem Alaskan Malamutes extrem hübsch, habe aber gehört und gelesen, dass die von der Erziehung her eher schwierig sein sollen. Außerdem brauchen die ja sicher viel Auslauf und da weiß ich nicht, ob ich damit (als vermutlich später eher stark beschäftigter Mensch) dienen kann.

Ansonsten nehme ich alles, was groß und flauschig ist. Kleine Hunde mag ich eher nicht so.

Und da sind wir auch schon beim nächsten Thema: Ist es überhaupt möglich - und für den Hund sinnvoll - einen Hund zu halten, wenn man ca. 8 Stunden am Tag arbeitet? Das arme Tier braucht ja auch Bewegung, Auslauf und Zuwendung.

Bevorzugt müsste der Hund sich auch mit meinen potentiellen späteren Kindern vertragen.

Ich weiß, dass ich allerlei Ansprüche an meinen möglichen späteren Hund stelle :( . Ist es überhaupt möglich, einen Hund zu finden, der zu mir passt?

Meine Frage ist nicht wirklich akut, weil ohnehin noch Jahre vergehen werden, bis es soweit ist, nur ich würde später gern einen Hund haben und frage mich, ob ich überhaupt Chancen habe, alles unter einen Hut zu bekommen...

Liebe Grüße,

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sandra!

Erstmal finde ich es gut das Du Dir schon früh Gedanken machst welcher Hund zu Dir passen könnte und welcher Rasse Du gerecht werden könntest um nicht einen Fehler in der "Anschaffung" zu machen, das tun nicht viele Leute. :respekt:

Aber meine Frage, warum möchtest Du ihn draußen halten?

Quasi ein Zwingerhund, Sommer wie Winter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen und herzlich willkommen hier. =)

Warum möchtest du einen Hund draußen halten?

Wen du 8 h am Tag arbeitest , denke ich nicht, das das Hundegerrecht ist. Wenn er dann auch noch draußen ist, ist er mal locker 12 h am Tag alleine. Das würde ich keinem Hund antun.

Husky oder Malamute rate ich dir strickt ab. Ein Husky und dann drau0en allein, ist ein No Go :( und er würde daran kaputt gehen, falls er nicht schon abhaut bis dahin. Malamute ist absolut nichts für jemanden, der schon von sich aus sagt, er hat Angst Fehler zu machen. Selbst jemand der Ahnung hat, ist teils schon überfordert. Also bitte Finger weg. :(

Grüße Ilo u Kyra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zuerst einmal vielen Dank für deine Antwort! ^^ Hatte schon befürchtet, dass ihr hier eher weniger Nerv für meine abstrakten Vorüberlegungen habt...

Ich hab mehrere Gründe, warum ich ihn lieber draußen halten würde. Der Hauptgrund ist, dass meine Eltern beide Tierhaarallergien haben, weshalb bei mir (ich habe bisher noch keine Allergie gegen Hundehaare entwickelt - nur gegen Pferdehaare) die hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass ich auch eine Hundehaarallergie bekomme, wenn ich mir einen Hund anschaffe.

Klar werde ich es nicht vermeiden können, meinem Hund nah zu sein (wenn ich das nicht wollen würde, könnte ich mir den Hund ja sparen ^^), aber ich hoffe, dass ich dadurch, dass die Hundehaare dann ja bevorzugt draußen rumfliegen und nicht auf meinem Teppich usw., dass ich dann gar nicht erst eine Allergie entwickle.

Ansonsten bliebe mir nur übrig, mich desensibilisieren zu lassen, aber es gibt ja auch diese unangenehmen Fälle, wo die Leute nachher stärker allergisch reagieren als vorher...

Ein weiterer Grund ist eine allgemeine Sauberkeitsfrage wegen der Hundehaare, Dreck, den er von draußen reinträgt, usw. Das wäre für mich aber eher ein "positiver Nebeneffekt" der Draußenhaltung als eine zwingende Voraussetzung. Das gehört eben zum Hund dazu.

Zwinger hört sich immer fies an, finde ich. Genau genommen möchte ich meinen Hund nicht einsperren. Der "Draußen-Hund", den ich mal kannte, war an einer langen Leine und konnte frei auf dem Grundstück rumlaufen. Meistens lag er aber nur irgendwo, das war eher ein ruhigerer Vertreter seiner Art.

So eine Leinen-Lösung wäre mir deutlich lieber als ein Zwinger.

Ab welchem Alter könnte man denn bei einem Hund damit anfangen? Müsste er ins Haus, während er noch jung ist? Oder von Anfang an nach draußen, damit er sich daran gewöhnt?

EDIT: Ui, habe ja gleich noch eine Antwort bekommen *freu*. Was wäre denn die längste Zeit, die ich einen Hund allein lassen könnte? Also so, dass er sich nicht alleine fühlt? Denn das wäre dann ja Quälkram...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du viel beschäftigt bist, irgendwann auch Kinder und vielleicht jetzt schon einen Man., frage ich mich wo der Hund bleibt??????

Ich glaube für dich wäre es besser du gehst in ein Tierheim und gehst mit den armen Hundis dort spazieren. Die haben keinen der sich um sie kümmert. Ich glaube nicht das in deiner Situation ein Hund gut wäre.

Hätte mein Freund nicht seine eigene Firma und ich könnte den Hund mitnehmen hätte ich bis heute keinen. Wenn man viel arbeitet und der Hund alleine ist geht das einfach nicht

LG Verena und Pebbles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MMMMHHHH,

wenn ich das so lese mußt Du wohl darauf hoffen, dass in den Jahren noch ein Hund gezüchtet wird, der dazu passt!!!

Hunde sind Rudeltiere und min 8 Stunden alleine ist da nicht so gut.

Zum Anfänger möchte ich nicht viel sagen, eine Hundeschule bekommt das hin, wenn die Zeit dafür da ist hinzugehen!!!

Zum Jagdtrieb kann man auch nicht soviel sagen, wir haben einen Jagdhund, der mit allen Tieren spielen will, nur jagen will er nicht.

Warum soll der Hund draußen bleiben bei Wind und Wetter??? Möchtest Du das gerne. Wenn Du schon den ganzen Tag nicht da bist, dann hast Du die Pflicht dich um das Tier zu kümmern, auch mit Gassi gehen!!!

Das ganze geht ja auch noch weiter!!!

Wer kümmert sich um das Tier wenn Du mal krank bist???

Hast Du auch dann noch Zeit für das Tier wenn deine geplanten Kinder da sind, denn auch die brauchen viel Zeit. usw usw.

Wenn Du dir einen Hund holen möchtest, übernimmt Du alleine die Verantwortung für das Tier!!!

Ich gebe dir den Tipp das noch sehr gut zu überdenken!!!

LG

Andreas mit seiner Rasselbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zuerst einmal vielen Dank für deine Antwort! ^^ Hatte schon befürchtet, dass ihr hier eher weniger Nerv für meine abstrakten Vorüberlegungen habt...

Ich hab mehrere Gründe, warum ich ihn lieber draußen halten würde. Der Hauptgrund ist, dass meine Eltern beide Tierhaarallergien haben, weshalb bei mir (ich habe bisher noch keine Allergie gegen Hundehaare entwickelt - nur gegen Pferdehaare) die hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass ich auch eine Hundehaarallergie bekomme, wenn ich mir einen Hund anschaffe.

Ein weiterer Grund ist eine allgemeine Sauberkeitsfrage wegen der Hundehaare, Dreck, den er von draußen reinträgt, usw. Das wäre für mich aber eher ein "positiver Nebeneffekt" der Draußenhaltung als eine zwingende Voraussetzung. Das gehört eben zum Hund dazu.

Zwei Gründe die davon abraten einen Hund zu holen. Wenn du einen Hund nur draußen halten willst, wofür willst du denn dann einen?

Ist keine böse gemeinte Frage oder ein Angriff :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt ja auch Rassen die nicht Haaren und somit für Allergiker gut sind, dann könnte der Hund ja auch mit in die Wohnung.

Für mich würde es nicht in Frage kommen das ein Hund draußen Leben muss vorallem nicht wenn man Zeitlich fast keine Zeit für den Hund hat.

Wenn du später Kinder hast und Arbeiten gehst, wie willst du das dann mit einem Hund schaffen?

Und eine Hundeschule würde ich auf jedenfall aufsuchen, aber die Hundeschule ersetzt halt auch nicht das Training zu Hause an dem du dann auch Arbeiten müsstest...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Labrador Sammy:

Zum Thema draußen halten, siehe mein Beitrag oben (potentielle Allergie).

@ Pebbles07:

Ne, keine Sorge, ich fasse das auch nicht als Angriff auf. Ist ja eine berechtigte Frage. Die Antwort ist ganz simpel, dass ich mich ungern von meiner potentiellen Allergie davon abhalten lassen würde.

@ Kleinegoere1983:

Ja deshalb ja oben meine Frage, mit welcher Arbeitszeit ein Hund denn vereinbar wäre? Denn ich will ja auch, dass mein Hund nicht zu sehr drunter leiden muss. Wäre es z.B. machbar, wenn man Halbzeit arbeitet?

Und noch einmal zum Thema Erziehung: Da beruhigt es mich immerhin, dass ihr meint, dass das mit einer Hundeschule hinzubekommen ist! Ich kenn nämlich leider allerlei Hunde, die eher schlecht als recht erzogen sind, deshalb würde ich die Zeit in jedem Fall investieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube viele Leute arbeiten Halbzeit und haben einen Hund. Aber man sollte natürlich dann den restlichewn Tag zeit haben. Gerade wenn du einen Welpen willst dann sind die Nächte kurz. Und den kann man natürlich auch lange Zeit nicht 4 Std alleine lassen.

Ich würde dir erstmal empfehlen einen Allerietest zu machen. Es gibt Rassen auf die man nicht reagiert und auf andere schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Suche Wolf-lookalike-Rasse mit Wachhundkompetenz

      Hallo! Nun krieg ich wahrscheinlich gleich zum Erstpost eine Standpauke verpasst und ich verstünde es, aber dazu gleich genaueres.    Also, ich suche wie der Titel schon verraten hat generell eine Rasse, die in Körperbau und Markierungen/Farbton einem Wolf möglichst ähnlich sieht und dazu aber verlässlich auch mal auf mich + zukünftige Familie aufpassen kann. Habe bisher ins Auge gefasst: Husky - zu verspielt, British Timber Dog - keine Informationen zum Temperament gefunden, Nor

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Tierarzt bei Rasse überfragt! Hirtenhund? Kuvasz?

      Hallo! Habe extra ein Profil angelegt um bei anderen Hundebesitzern, die wahrscheinlich mehr Ahnung haben, nachzufragen ob jemand die Rasse meines Hundes Lu erkennen kann!  Wir haben ihn mit fast einem Jahr von einer Tierschutzorganisation aus einem Kroatischen Tierheim gerettet und haben ihn nun schon fast 2 Jahre!   Wir haben uns nie wirklich Gedanken um die Rasse gemacht aber inzwischen ist er, natürlich ausgewachsen, ziemlich groß (vom Rückenlänge 80cm und Wiederi

      in Mischlingshunde

    • Welche Rasse hat dieser Hund?

      Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach dieser Hunderasse, hat jemand eine Ahnung welche es sein könnte. Durchaus möglich das es auch ein Mix ist?!?! Vielen dank für eure Hilfe.

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Welche Rasse ist dieser Welpe?

      Hallo, wir haben vor einer Woche einen Welpen gekauft. Uns wurde er als Reibrassiger Chihuahua verkauft. Ohne Papiere und ohne Ahnentafel. Er sieht aber nicht so ganz nach einem reinrassigen aus. Kann und jemand weiterhelfen ?

      in Hundewelpen

    • Meinung über Rasse

      Hallo zusammen,   ich habe vor für einige Zeit einen Hund in Pflege bei mir aufzunehmen. Ich versuche seit einiger Zeit einschätzen zu können um welche Rasse es sich bei dem süßen wohl handeln könnte. er ist ca vier Monate alt und ganz sicher ein mischling, die Frage ist nur, was wird wohl vertreten sein. natürlich habe ich ne Vermutung würd aber gern andere Meinungen hören. was denkt ihr? :) Danke im Voraus 

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.