Jump to content
Hundeforum Der Hund
Serenia

Hund draußen halten? Welche Rasse? Anfängergeeignet?

Empfohlene Beiträge

Also bei Halbzeit hätte ich Chancen, meinst du? So gern ich auch später einen Hund hätte, es hat ja keinen Sinn, wenn das arme Wesen unter meinen Arbeitszeiten leiden muss.

Das Drama mit der Allergie ist, dass sie momentan noch gar nicht besteht. Meine Hausärztin meint aber immer wieder, dass ggf. eine Allergie sich entwickeln kann, wenn ich denn regelmäßig mit Hundehaaren konfrontiert werde. So mal zwischendurch habe ich mit anderen Hunden generell keine Probleme. Habe auch einmal 14 Tage mit einem Hund zusammengelebt und das gab auch kein Problem. Vielleicht mache ich mich mit der Allergie auch nur wild?? Ich will nur jedenfalls nicht erst einen Hund anschaffen und dann das arme Tier wieder weggeben müssen, weil ich es nicht behalten kann. Das wäre seelische Grausamkeit - sowohl für mich als auch für den Hund.

Und zum Thema Welpe und anstrengend: Wäre es da eine Alternative, einen älteren Hund, z.B. aus dem Tierheim, zu nehmen? Ich muss allerdings gestehen, ich habe leichte Vorurteile gegen Tierheim-Hunde. Meine Tante hat mehrere und die haben fast alle irgendwelche psychischen Probleme, die sie ihnen mühsam abtrainieren muss...

Also, ich weiß, es klingt vermutlich gerade sehr herzlos (irgendjemand muss die armen Wesen ja auch aus dem Tierheim retten), nur ich weiß nicht, ob die als pflegeleichte Anfängerhunde geeignet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, nur leider wird bei so einem Test auch nicht auf alle Hundehaare getestet, eben nur die Zur Zeit Modehunde (Goldi, Schäfer, Labbi, Dackel...)

Ich hab zum Beispiel keine Allergie (laut Test) aber bekam bei unserem Husky immer Ausschlag wenn der mich leckte - der war bei diesem Test nicht mit drin!

Es kann aber auch sein das du keine Allergie gegen über deinen Hund bekommst, wenn du täglich mit ihm zusammen bist, dann gewöhnt sich dein Körper dran, das hab ich bei unserer Katze gehabt (gegen über anderen Hauskatzen bin ich Allergisch)

Halbtags find ich ok, aber nur wenn es kein Welpe ist, der brauch auch dazwischen seine Zuneigung und muss Pipi

Ältere Hunde aus dem Tierheim oder von einer Pflegestelle würde ich dir eher raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine ganz ehrliche Meinung, bei den Vorraussetzungen ist sich KEINEN Hund anzuschaffen!!!

Ganz egal welche Rasse oder wie auch immer....

Es ist ja auch sehr lobenswert, sich vorher darüber Gedanken zu machen, eben BEVOR wieder eine arme Seele im TH landet aber wie gesagt unter den Umständen würde ICH mir keinen Hund anschaffen, weil ICH meinen Hund bei mir haben möchte und nicht unter der warmen Decke vorm Fernseher liege, und durchs Fenster meinen Hund in der Kälte sehen will....

Der Hund möchte Begleiter des Menschen sein .....

Also ich persönlich rate ganz entschieden von der Anschaffung eines Hundes ab !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ GoldenerPhoenix

Dein Beitrag hat sich mit meinen überschnitten!!!

Ich bin aber trotz alledem kein Freund davon Hunde draußen zu halten, schon gar nicht wenn man nicht viel Zeit, durch arbeit usw hat. Dazu kommt noch das die Hundehaare nicht nur auf dem Teppich liegen!!! Kleidung usw, sind auch nicht zu vergessen!!! Wer einen Hund hat kommt um die Hundehaare nicht drum rum.

LG

Andreas mit seiner Rasselbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sandra! Erstmal herzlich wilkommen!

Schön dass du es dir gut überlegst, aber ich würde dir davon abraten..

Einen Hund nur draußen zu halten ist für ihn bestimmt nicht schön :( .. Er muss sich doch zugehörig zu dir fühlen und wenn es kälter wird muss er dann draußen frieren..

Aber ein Garten bringt dich auch nicht um die Gassirunden rum und eine Hundeschule ist nicht die ganze Erziehung..

Muss er dann auch draußen schlafen?

Wegen der Allergie, es gibt auch Hunde die nicht haaren.

Das ist jetzt alles nur meine Meinung dazu.. Überleg es dir lieber noch wie du ihn dann halten würdest und ob das gerecht ist. Könntest du deinen Hund z.B. mit zur Arbeit nehmen? Oder könnte jemand anderes sich vllt in der Zeit um ihn kümmern? Hättest du nach der Arbeit Lust dich mit deinem Hund zu beschäftigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also halbtags finde ich ok bei einem erwachsenem Hund. Nicht alle Hundebsitzer sind Mütter oder arbeitslos !!!!!!!!

Zu den TH Hunden. Du kannst ja bevor du den Hund nimmst mit ihm Gassigehen oder in bestimmt auch mal einen Tag mit zu dir nehmen um zu schauen was passiert.

Es gibt auch mehrer Organisationen die Hunde aus Pflegestellen vermitteln. Über diese Hunde kannst du ganz genau wissen was sie für Macken haben.

Zum draußen halten. Es ist eine schwierige Sache. Kannst du den aufenthalt des Hundes nicht auf einen Raum beschränken zum Großteil??? Du wirst dich ja auch nicht den ganzen Tag im Regen nach draußen stellen damit dein Hund nicht alleine ist oder???

Wenn er z.B. wenn du da bist auch rein darf, wovon ich mal stark ausgehe, kann man das doch so machen das er z.B. in seinem Hundezimmer schläft oder wenns regnet und er nicht den ganzen Tag raus kann dort ist. Fände ich wäre eine Zwischenlösung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

auch von mir, herzlich Willkommen.

Ich finde es gut, das Du Dir heute schon Gedanke machst

aber ganz ehrlich, zum Thema HUND DRAUSSEN, Haare, Dreck..

Der Hund ist halt ein Tier, macht Dreck, beansprucht viel Zeit und hat Fell.

Unter diesen Voraussetzungen und auch aus Deinen Überlegungen heraus

zwecks Dreck, Allergie, Zeit, rate ich Dir auch ab.

Sogar von einem Hund, der für Allergiker geeignet ist.

Was bringt Dir denn persönlich ein Hund, der draußen leben soll?

Willst Du bei Regen mit ihm im Garten stehen, schmusen, üben, spielen?

Meiner Meinung nach ist kein Hund dafür geeignet.

Er könnte auch nie mit Deiner Familie in Kontakt kommen, es sei denn,

Du suchst Dir wirklich eine Rasse aus, die angeblich dafür geeignet ist,

aber ein Risiko besteht wohl immer...

So, für mich eine Frage, die ich gar nicht hören möchte.

Trotzallem finde ich es gut, das Du Dich informierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für eure Antworten soweit! Sie zeigen mir, dass das Problem schon etwa da liegt, wo ich es befürchtet hatte *seufz*.

@ oben: Das mit den Haaren an der Kleidung stimmt natürlich, das hatte ich nicht bedacht.

Also so wie ich das sehe, komme ich um die Haare ohnehin nicht drum herum - also entweder bin ich allergisch dagegen (dann geht es sowieso nicht), oder es geht (dann kann ich ihn ja auch drinnen halten, denn ich "will" ihn ja nicht zwingend draußen haben, wenn ich ihn auch drinnen haben kann).

Also ignoriert bitte von hier an die Voraussetzung "Hund draußen halten". Denn entweder es geht, dann kann ich ihn auch drinnen halten, oder es geht sowieso nicht.

Ich denke schon, dass ich nach der Arbeit Zeit und Lust hätte, mich mit dem Hund zu beschäftigen. Denn sonst bräuchte ich ja keinen Hund, wenn ich das nicht hätte. Er braucht natürlich einen Ausgleich dafür, dass ich zwischendurch abwesend bin.

Die Möglichkeit, ihn mit zur Arbeit zu nehmen, gibt es vermutlich eher nicht, fürchte ich. Ich studiere Jura und ich glaube nicht, dass es meinem zukünftigen Arbeitgeber Recht ist, wenn ich den Hund mit in die Firma bzw. in die Kanzlei nehme. Ist eben eher ein konservativer Bereich.

Ich habe die Hoffnung (weil es ja ohnehin eine Zukunftsfrage ist), dass ich später in einer Beziehung lebe, sodass dann zwischendurch jemand da ist. Oder dass man die Arbeitszeiten versetzen kann.

Ich find's jedenfalls klasse, dass ihr mich hier so umfassend beratet *freu*. Ich selbst würde mich nur ungern unvorbereitet ins "Abenteuer Hund" stürzen wollen und mir einfach einen anschaffen, obwohl es möglicherweise nicht gut für ihn ist. Deshalb erschlagt mich aber bitte jedenfalls nicht - ich weiß, meine Situation ist etwas schwierig ^^". Nur genau deswegen bin ich ja hier und frage nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kannst du den aufenthalt des Hundes nicht auf einen Raum beschränken zum Großteil???

Hallo?

Da hat es ja jeder Hund im Tierheim besser..

Das ist auf den einen Raum gemünzt.

Ein Hund ist ein Familienmitglied und kein Meerschweinchen im Käfig

und auch die werden leider häufig ganz falsch gehalten, alleine, einsam,

auf zu kleinem Raum...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich hört sich dein Wunsch nach einem Hund an, als hättest du eine Vorstellung von deinem Leben, wo nun mal einfach ein HUnd mit zu gehört.

Dieser Hund an seiner Leine, der so lieb einfach daliegt und nix macht und nix will... welches Lebewesen ist freiwillig so eine Dekofigur?

Für mich hört sich das eher nach einem traurigen Abfinden mit seiner Kettensituation an, die sich keine einzige Rasse aussuchen würde.

Das Thema einen Hund draussen zu halten gab es hier auch schon öfter. Meiner Meinung nach ist das nicht unmöglich, wenn die Bedingungen dementsprechend sind.

Kein Hund (keine Rasse) ist gern allein.

Jeder Hund will seiner Rasse, seinem Temperament entsprechend arbeiten, kuscheln und einen Lebensinhalt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was für eine Rasse steckt in ihn.

      Hallo, ich habe einen Rottweiler, man sieht aber das er kein reinrassiger ist. Kann mir jemand sagen was er für eine Rasse ist ?

      in Mischlingshunde

    • Ersthund - welche Rasse?

      Hallo!   Auf der Suche nach der richtigen Rasse bin ich mittlerweile etwas frustriert... aber fangen wir von vorne an. Was wir (mein Freund und ich) dem zukünftigen Vierbeiner bieten können: 4-Zimmer-Wohnung mit großem Garten am Stadtrand (Nähe zu Feldern und Wiesen) niemals alleine sein - im Haus wohnen noch seine Eltern (Rentner) und sein Bruder mit Freundin, zudem bin ich selbstständig Hundeschule, diverse Hundesportvereine etc. in der Nähe - und natürlich die Bereitschaft,

      in Der erste Hund

    • Shiba Inu oder eine andere Rasse? Oder gar kein Hund?

      Hallo ihr lieben, Ich bin 20 Jahre alt und möchte mir nächstes Jahr im September 2020 einen Hund holen. Vorzugsweise einen Shiba Inu da ich denke das wir gut zusammen passen würden. Wohnsituation: Ich wohne in einer Wohnung. Im September 2020 mache ich mein Examen und im Januar 2021 fange ich erst wieder das arbeiten an. Im September 2020 würde ich mir dann den Welpen holen und mir eben bis Januar dann eben Zeit für ihn nehmen. Danach arbeite ich 38,5h/Woche. Da kommen wir zum Problem. Ich

      in Der erste Hund

    • Suche Wolf-lookalike-Rasse mit Wachhundkompetenz

      Hallo! Nun krieg ich wahrscheinlich gleich zum Erstpost eine Standpauke verpasst und ich verstünde es, aber dazu gleich genaueres.    Also, ich suche wie der Titel schon verraten hat generell eine Rasse, die in Körperbau und Markierungen/Farbton einem Wolf möglichst ähnlich sieht und dazu aber verlässlich auch mal auf mich + zukünftige Familie aufpassen kann. Habe bisher ins Auge gefasst: Husky - zu verspielt, British Timber Dog - keine Informationen zum Temperament gefunden, Nor

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Tierarzt bei Rasse überfragt! Hirtenhund? Kuvasz?

      Hallo! Habe extra ein Profil angelegt um bei anderen Hundebesitzern, die wahrscheinlich mehr Ahnung haben, nachzufragen ob jemand die Rasse meines Hundes Lu erkennen kann!  Wir haben ihn mit fast einem Jahr von einer Tierschutzorganisation aus einem Kroatischen Tierheim gerettet und haben ihn nun schon fast 2 Jahre!   Wir haben uns nie wirklich Gedanken um die Rasse gemacht aber inzwischen ist er, natürlich ausgewachsen, ziemlich groß (vom Rückenlänge 80cm und Wiederi

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.