Jump to content
Hundeforum Der Hund
TitoDD

Staffordshire Bullterrier in Sachsen halten?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

kurze rechtliche Frage bezgl. Rasseliste und Stafford. Weiß jemand was ich in Sachsen alles an Genehmigungen benötige um einen Staffordshire Bullterrier zu halten?

 

Hintergrund: Im Tierheim habe ich mich in einen Stafford verguckt und würde den gern zu mir holen, nun bin ich mir aber nicht sicher wie der Ablauf wäre und im Tierheim konnte mir heute keiner etwas sagen und ich wurde auf Montag vertröstet da die Leiterin erst da wieder da wäre.

 

Vielen Dank für eure Hilfe

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich sehen konnte, wurde im jüngst verabschiedeten Gesetz grundsätzlich an der Rasseliste festgehalten. Es gibt jedoch mehr Möglichkeiten hinsichtlich Einzelfallentscheidungen.

 

http://www.landtag.sachsen-anhalt.de/2015/neue-gesetzlichkeiten-treten-in-kraft/

 

Das würde in dem Fall bedeuten, dass Du einen Staff (nur) nach positiver Wesensanalyse (Wesenstest) durch einen behördlich Befähigten halten darfst. Es liegt also eine "Gefährlichkeitsvermutung" vor und keine Einstufung als "Gefährlicher Hund", wie in manchen anderen Bundesländern.

Diese Regelung greift ab einem Hundealter von 6 Monaten.

 

Dazu kommt noch: 

Weitere Voraussetzungen für eine Haltungsgenehmigung sind Volljährigkeit, Zuverlässigkeit, persönliche Eignung und Sachkunde des Halters. Der Hund muss (ebenso wie alle anderen Hunde, die nach dem 1. März 2009 geboren werden) unveränderlich gekennzeichnet sein; sein Besitzer muss eine Haftpflichtversicherung abschließen. Es besteht keine Kastrationspflicht und kein Zuchtverbot.(Zitat aus Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rasseliste#Sachsen-Anhalt)

 

Du findest im Netz des Weiteren Gutachter, die diesen Wesenstest abnehmen dürfen und Deine Sachkunde überprüfen können.

Das Tierheim sollte Dir dahingehend alles Wissenswerte zur Verfügung stellen können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich weis steht der Staffordshire Bullterrier dort nicht auf der Liste. Der American Staff schon.

 

Ich würde mich eingehend erkundigen, das Tierheim wird dir sicherlich weiter helfen können.

 

Trotzdessen dass er nicht auf der Liste steht kann deine Gemeinde aber erhöhte Steuersätze für einen Hund einer solchen Rasse fordern.

Ich persönlich würde überlegen einen Wesenstest abzulegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahja...ich hatte Sachsen  - Anhalt recherchiert  :wall: !

Der Staffordshire Bullterrier steht in Sachsen offenbar nicht auf der Liste, wie Mandy schon sagt. Entschuldigung!!

Demnach also keine Auflagen.

Dafür weisst Du jetzt in etwa, wie es bei Deinen Nachbarn aussieht  :) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da wäre es dann nur wichtig dass man auch ganz sicher belegt bekommt dass es sich um Staffordshire Bullterrier handelt.

Aber das müsste ja eigentlich über das Tierheim gehen.

 

Gundi - ich musste aber auch einen Moment länger suchen bis ich den Unterschied gesehen habe. Hatte es zwar so im Kopf

dass die nur ganz wenige Rassen auf der Liste haben aber welche nun ganz genau wusste ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt ist noch die Frage, Bambam oder Püppi  :) ? Aber das ist wohl indiskret  :D ! Und tut auch nichts zur Sache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wichtig ist auf alle Fälle die Zustimmung des Vermieters, wenn du zur Miete wohnst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.