Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärchen

Degenerative Myelopathie

Empfohlene Beiträge

Mal einen neuen Beitrag von uns  ;) gabs ja schon länger nicht mehr!

 

Leider ist immer weiter ersichtlich dass der Klimt ein Problem mit den Nerven hat die die Hinterbeine lenken.

Es hat die letzten Tage einen Schub ins negative gegeben und auch mein Physio ist mittlerweile nicht mehr ganz so optimistisch.

 

Einiges wurde ja schon ausgeschlossen Cauda Equina, Wobbler usw.

Betroffen sind nur die Hinterbeine!

Beim Verlauf bisher ist es wahrscheinlich dass es eine degenerative Nervenerkrankung ist.

Eventuell die oben genannte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gab es doch gerade einen Thread über dM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:(  Das hört sich nicht schön an.

Das beste daran scheint zu sein, dass es wenigstens nicht schmerzhaft ist....nicht viel.

In dem link steht, dass die Diagnose relativ eindeutig möglich ist, wenn ich das auf die Schnelle richtig gelesen habe. Nimmst Du das in Angriff?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solltest du den Verdacht auf DM ausschließen wollen, dann kannst du einen Gentest machen lassen. Ein Backenabstrich reicht hierzu (meines Wissens).

Das Zubehör dazu kannst du dir vom jeweiligen Labor zuschicken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gab es doch gerade einen Thread über dM.

Wo?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider kann ich sowas am Tablett nicht einfügen.....

 

Bei mir jetzt unter "Neue Inhalte" auf Seite 6, ein Thread von Karelli "Vererbung von degenerativer Myelopathie...."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja den Test möchte ich machen lassen wenn es keinen all zu großen Aufwand hat (Narkosen oä)

Allerdings kann man mit dem Gentest wohl nur 1-2 Arten von der Krankheit testen lassen. Er gibt mehrere Arten davon.

Selbst wenn es negativ ist kann er es also trotzdem haben.

 

Werd ich aber noch mit meinem TA besprechen.

 

Am sichersten wäre wohl das MRT allerdings hatte der Klimt beim CT schon mit der Narkose Schwierigkeiten. Er wird ja auch nicht jünger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vererbung von degenerativer Myelopathie und Symptome/Erfahrungen

      Ich habe gerade erfahren, dass die Eltern meiner Hündin beide Träger sind.Also laut Gentest N/Dm. Ich weiß, dass daraus betroffene Hunde entstehen können, aber wie hoch ist die Chance?( gentest möchte ich nicht machen, da ich nicht weiß, wie ich mit dem Wissen klarkommen soll und verhindern geht sowieso nicht. Verlauf verzögern durch Muskeltraining geht, aber das machen wir sowieso) Die Krankheit soll sich ab dem 5. Lebensjahr beginnen zu äußern, indem die Reflexe(Stellreflex) an den Hinterbei

      in Hundekrankheiten

    • Degenerativer Myelopathie (DM)

      Hallo, suche Fachliteratur bzw auskunftfreudige Experten für das Thema. Interessant dabei wäre vor allem wo der Ursprung der Degenerativen Myelopathie ist, also kommt DM auch bei freilebenden Wölfen oder Gehegewölfen vor, nur eben nicht offensichtlich, weil diese Tiere selten das Alter erreichen wo eine Erkrankung symptomatisch sichtbar wird? Oder ist DM eine reine Hundekrankheit? Stimmt es, dass der Test für alle Rassen gilt oder gibt es diesbezüglich Einschränkungen? Danke! Junie

      in Hundekrankheiten

    • Degenerative Myelopathie (DM) - hat Jemand damit Erfahrungen?

      Habe ja schon mehrmals in Beiträgen erwähnt daß Shari ihr linkes Hinterbein im Stand nicht mehr belastet. Sie hält das Bein so daß die Pfote immer ein paar Millimeter über dem Boden *schwebt*. Kann mich gar nicht mehr genau daran erinnern wann das angefangen hat, aber ich meine das wäre Anfang des Jahres gewesen. Beim Spaziergang belastet sie das Bein ganz normal, man sieht höchst selten daß sie mal unrund läuft, und wenn dann auch nur minimal. Der Stellreflex der Pfote ist sehr verzögert, all

      in Hundekrankheiten

    • Prophylaxe Degenerative Myelopathie

      Hallo, es gibt einen Test auf Degenerative Myelopathie und ich überlege gerade, ob ich ihn machen soll. Nur bringt er bei einem Hund etwas mit dem nicht gezüchtet werden soll. also wenn ich den Test nur mache um das Risiko für den eigenen Hund wissen möchte? Danke, Junie

      in Gesundheit

    • Degenerative Rückmarkserkrankung

      Hallöchen liebe Leude! Ich bräuchte da mal eure Erfahrungen. Mein Blacky, ein golden Retriever/Schäferhundmix, ist inzwischen stolze 14 Jahre Jahre und hat ca. 40 schlanke Kilo. Letztes Jahr um die Zeit war er noch fast sogut drauf wie ein Junghund. Mit einem Satz ins Auto oder auf die Couch. Ewigkeiten nach Mäusen wühlen und problemos mal nen 1,5 Stunden spaziergang runterwackeln. März ist mir dann Aufgefallen das er vorne, ab und zu, leicht humpelt und hinten ein bißchen wackelt. Sind d

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.