Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Osiria

Mein Hund verhält sich seltsam beim Gassi gehen

Empfohlene Beiträge

Habe bzw. hatte hier auch so einen Kandidaten. Je nachdem wo ich spazieren gehen will versucht er sich zu verstecken oder läuft aufgeregt zur Tür.

 

Bei meinem war die Lösung ein gut angepasster Mantel, der ihm eine Art "Schutz" bietet. Ohne diesen Mantel läuft er nur, wenn es draussen warm ist, ansonsten versteckt er sich. Hundekontakte hat er von jeher gemieden und nur ab und an mit ihnen gespielt. Für mich war das alles irgendwie ok. Es machte mir auch gar nichts aus. Ich konnte ja ungestört mit ihm in einer Hundegruppe spazieren gehen.

 

Vielleicht solltest Du es auch mal mit einem Mantel versuchen (nur so als kleiner Tipp). Und statt ihn spielen zu lassen Dich mit einer Gassigruppe treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, jetzt wo du es sagst, fällt es mir auch auf. Wenn er ein bestimmtes seiner Mäntelchen anhat geht es besser. Nur in einer Hundegruppe laufen geht auch dann nicht. Er zieht ja sofort die Notbremse und legt sich  hin. Ich kenne das ja schon lange bei ihm und komme damit klar. Nur alle anderen Hundehalter wundern sich und machen mich ein bisschen unsicher mit ihren Kommentaren. Ich verstehe ja dass die sich wundern, ihre Hunde machen das ja nicht. Eine Gassigruppe gibt es bei uns garnicht. Da trifft sich alles was Hunde hat nachmittags im Park, wo die Hunde ohne Leine laufen können. Frodo sondert sich stets ein bisschen ab, fühlt sich aber anscheinend wohl. Spielzeug oder Stöckchen mag er auch nicht, schaut den anderen aber gerne zu wenn sie Bällchen jagen. Ich denke mal, dass sich dieses Verhalten nicht mehr ändern wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fühlt sich aber anscheinend wohl.

Woran machst du das fest?

Wie verhält er sich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, jetzt wo du es sagst, fällt es mir auch auf. Wenn er ein bestimmtes seiner Mäntelchen anhat geht es besser. Nur in einer Hundegruppe laufen geht auch dann nicht. Er zieht ja sofort die Notbremse und legt sich  hin. Ich kenne das ja schon lange bei ihm und komme damit klar. Nur alle anderen Hundehalter wundern sich und machen mich ein bisschen unsicher mit ihren Kommentaren. Ich verstehe ja dass die sich wundern, ihre Hunde machen das ja nicht. Eine Gassigruppe gibt es bei uns garnicht. Da trifft sich alles was Hunde hat nachmittags im Park, wo die Hunde ohne Leine laufen können. Frodo sondert sich stets ein bisschen ab, fühlt sich aber anscheinend wohl. Spielzeug oder Stöckchen mag er auch nicht, schaut den anderen aber gerne zu wenn sie Bällchen jagen. Ich denke mal, dass sich dieses Verhalten nicht mehr ändern wird.

 

Solche "Hundetreffpunkte" mögen sowohl mein Hund als auch ich nicht. Zum einen achten einige Hundehalter nicht auf ihre Hunde und oftmals kommt es auch vor, das gerade kleine Hunde von den größeren Hunden gepackt werden. Man selbst ist dann für den Hund "nicht mehr in Reichweite". Gassigruppen sind dafür geeigneter, da die Halter dann doch zum einen auf ihre Hunde achten und zum anderen immer in deren Nähe sind.

 

Wenn er auch lieber mit Mäntelchen raus geht würde ich diesen immer zum Gassi gehen anziehen (muss gestehen mein Hund hat mich auch dazu hingebracht). Und die Kommentare der anderen Hundehalter würde ich ignorieren. Nicht jeder hat einen kontaktfreudigen Hund. Und wenn er sich hinlegt - versuch es mal mit hochziehen und neben Dir ins Sitz zu bringen und den anderen Hund vorbeigehen zu lassen (ist nur ein Vorschlag).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marlies, das mit dem "Sitz" hab ich noch nicht probiert, Danke, das versuche ich nachher gleich mal. Im Park haben wir das Glück, dass da kein einziger grosser Hund dabei ist. Der kleinste ist ein Mini-Chiuahua, der grösste ein mittlerer Pudel. Kein einziger ist aggressiv, manche sind nur ein bisschen aufdringlich, weil auf Leckerchen prgrammiert. --Auch sowas das ich garnicht mag, wenn jeder meint, alle Hunde vollstopfen zu müssen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Juline, ich habe den Eindruck, dass er sich dabei tatsächlich wohlfühlt. Er ist ruhig und entspannt, durchaus interessiert was die anderen machen, aber er schaut meist nur. Ganz selten rennt er mal ein bisschen mit. Noch am ehesten wenn es darum geht, die Raben zu jagen. Das mag er. Bei den Hunden hat er nur zwei, mit denen er manchmal ein bisschen spielt. Schnuppern tut er allerdings bei allen. Und er ist der Liebling eines nahegelegnen Seniorenheimes. Die kennen ihn alle und lassen ihn im Rollstuhl oder auf dem Rollator mitfahren. Das geniesst er sehr. ---- Dabei muss er sich nicht bewegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Anders Gassi gehen....

      Hallo zusammen,   ich weiß nicht, ob es das schon mal als Thema gab? Blöder Titel, ich erkläre es mal. Unser Sammy kennt Gassi gehen als seine Zeit. Schnüffeln, spielen, wenn es sich ergibt, in der Gegend herum schauen, Nase in die Luft hängen, Vögel angucken.....wir haben Zeit. Nun möchte ich aber auch mal ein bisschen Sport treiben, am Liebsten mit Hund. Mal schneller laufen, ein bisschen Tempo machen und irgendwann auch Rad fahren. Keine Marathons, einfach um etwas Abwech

      in Lernverhalten

    • Freilauf + Gassi (beim Junghund)

      Hallo,    Ich habe eine jetzt schon sechs Monate alte Pinscher-Bulldoggen Dame. Als sie zu mir kam, war ich erst einmal überrascht wie aufmerksam die Kleine war.    Sie war so aufmerksam, dass ich sie mit 13 Wochen schon von der Leine lassen konnte. Sie war auch immer, mit einem Enthusiasmus beim ersten Hier da, dass ich der Zukunft sehr entspannt entgegen blickte.    Jetzt ist sie ein halbes Jahr alt, ich kann sie momentan nur mit der Schleppleine frei laufen lasse

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gassi gehen mit Welpen

      Hallo!   Da wir sehr gerne wandern gehen, und bald einen kleinen Mischlings-Welpen bekommen hätte ich eine Frage: unsere Wanderungen dauern doch immer mal so 2 Stunden (oder auch mehr) und dies ist natürlich für ein kleines Hunde-Baby zu lange, um selbst zu laufen. Ich habe mir jetzt mal so eine Tragtasche (ähnlich den Tragetüchern für Menschen - Babys) besorgt und würde gerne wissen, ob sie da diese Stunden (mit natürlich ab und zu mal selber laufen) aushält und vorallem ob dies gut f

      in Der erste Hund

    • Probleme beim Gassi gehen

      Hallo zusammen, wir haben seit 4 Wochen einen ganz lieben Mischlingshund aus Griechenland (aktuell 5Monate alt) bei uns. Er war nie ein Strassenhund, d.h. er wurde als Welpe mit ca 8 Wochen bei einer Schutzeinrichtung abgegeben und kam mit seinen 8 Geschwistern in eine Pflegestelle. Er ist ein lieber, gutmütiger, kleiner Kerl und unser Leben hat sich gut eingespielt. Nun mein Problem: Wir gehen im Moment 3mal täglich Gassi. Morgens und mittags kurz, abends ca 60min, aber langsam mit Such un

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund verhält sich komisch

      Hallo liebe Hundefreunde, Wir haben einen Mischlingsrueden, Malteser und Portugiesischer Wasserhund. Er verhält sich in sofern komisch das, wenn ich niesen muss dann kommt er sofort angerannt und um nachzusehen ob alles in Ordnung ist und das immer. Bei allen anderen Familienmitgliedern oder Freunden lässt ihn das völlig kalt wenn die niesen, nur bei mir macht er das. Wenn ich ihm Anzeige das alles okay dann geht er auch wieder. Ich finde nirgendwo eine Erklärung dafür und hoffe ihr könnt m

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.