Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Der Absolutsheitsanspruch - Hundeverhalten und wiss. Erkenntnisse

Empfohlene Beiträge

Allso ehrlich, ich sitzte hier tatsächlich kopfschüttelnd.....

wir sollen öfter den Konjunktiv verweden, wir sollen uns selbst moderieren, wir sollen über das Likesystem nachdenken. Ich werde immer mehr gehemmt in dem was ich schreibe und wie ich es schreibe. Wenn ich mir dann anschaue, wie hier auf Leute PERSÖNLICH werdend losgegangen wird, dann vergeht es mir hier langsam.

 

Warum man ein Problem mit Kareki haben kann, erschließt sich mir auch bis heute nicht ganz. Ich mag es eigentlich nicht so gern Partei zu ergreifen, aber ich empfinde es schon als sehr offensichtlich dass da sehr persönlich gewertet und gelesen wird. Ich lese viele Themen und Beiträge, in keinem ist mir jemals aufgefallen dass Kareki persönlich geworden ist. Sie diskutiert sachlich, hinterfrägt und hat auch eine Meinung, die sie ebenso wie alle anderen hier haben dürfen. Wenn mich jemand persönlich angreift in einem Thema, ist dass die eine Sache, aber wieso man auf sachliche Beiträge so reagieren kann erschließt sich mir nicht. Irgendwie scheint sie hier der Buhmann für viele zu sein und dass der Admin dann ausgerechnet von ihr ein Zitat nimmt, obwohl er von dieser Problematik weiß.... *kopfschüttel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonja,

 

ich habe bewusst den Beitrag nicht mit Userangabe zitiert und auch keinen Link angegeben. Er ist mir beim Querlesen aufgefallen. Es hätte ebenso gut ein Beitrag von User xyz sein können. In der Rückschau stimme ich Dir allerdings zu. Man hätte auch ohne konkreteren Bezug auf einen Beitrag bzgl. des Schleckens den Eröffnungsbeitrag verfassen können.

 

User Moderation

 

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/101025-das-forum-richtlinien-prinzipien-und-vielfältigkeit/?p=2609431

 

ist ebenso sinnvoll wie eine Verwendung des Konjunktiv, um seine eigene Botschaft besser zu transportieren. Das Like System wurde auch lediglich thematisiert um damit eine Anregung zu verbinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, die ganze Diskussion hier ließe sich deutlich vereinfachen, wenn man sich selbst immer wieder fragt: Was WEISS ich? Was VERMUTE ich, wenn auch begründet? Was GLAUBE ich? Und was SPEKULIERE ich nur? Und das auch entsprechend formuliert und rüberbringt. Mühsam, ich weiß, aber oft ist es diese Mühe wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab überhaupt kein Problem mit Kareki selbst, sonst hätte ich ihr das schon so geschrieben ;-)

Mich nervt einfach nur, dass ein allgemein gestarteter Thread wie dieser hier ruckzuck zu einem Kareki-Thema wird. Es ist absolut ok, wenn Du Kareki Deine Befindlichkeit äusserst, wenn Du das Eingangsposting von Mark (zumindest in Teilen) auf Dich beziehst, weil eins der Beispiele einen Satz von Dir zitierst. Mark hat sich ja schon dazu geäussert.

Aber, und das ist der Punkt der mich so nervt, dabei könnte man es dann auch belassen und niemand, auch Davinia nicht, müsste das dann noch weiter auf eine persönliche Ebene zerren. Das finde ich so unendlich mühsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fände es manchmal auch ganz hilfreich, wenn manch ein User seine Meinung darstellt, dann vielleicht nochmal erklärt, weil er sich nicht verstanden fühlt (was nicht unbedingt an der Dummheit der anderen liegen muss, von daher hilft erneutes Erklären mit anderen Worten vielleicht mehr als einfaches Widerholen des bereits gesagten) und von mir aus auch ein drittes Mal tut.

In manchen Threads finden sich aber massenweise posts der immer gleichen User, jeder dritte post ist von der gleichen Person, die letztlich nichts anderes sagt, als schon im ersten post. Irgendwie habe ich da manchmal das Gefühl, da ist gar kein Platz mehr für andere User. Und dass die Themen genau deswegen nicht voran kommen, sich nicht weiterentwickeln, weil auf Seite 20 ja quasi ein identischer post wie auf Seite 1 zu finden ist.

Und da ich auch Vielschreiber bin, schließt mich das vermutlich mit ein, ich werde mir mal kontrollierend auf die Finger schauen und versuchen, nicht so viel Raum einzunehmen, wenn ich keine neue Erkenntnis beizusteuern habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo liest du das? Ein Beispiel bitte, denn selbst beim Nachlesen einiger aktueller Threads lese ich das nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Videos: Hundeverhalten

      ..wir wollten das ja schon länger mal machen, wer Lust hat, stellt Videos ein und wir sagen was dazu.   Hier ein Filmchen von gestern.   Was seht ihr?    

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Möglichkeiten auf Hundeverhalten Einfluss zu nehmen

      Es wird ja in einigen Philosophien zB. mittels Anti-Dominanz-Programmen, also gezielten Veränderungen im alltäglichen Umgang, oder auch mittels "minimaler  , nichtaversiver, nicht furchtkonditionierten" Korrekturen, schon im Verhaltensansatz, bewirkt, dass der Hund allgemein "entspannter und ausgeglichener....... (ich nenne es) erscheint und auf Grund dessen seine zuvor "störenden" Verhaltensweisen, ohne sie gezielt, situativ zu trainieren oder zu konditionieren, von sich aus sein lässt, also

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundebücher: Hundeverhalten/ 2xAnton Fichtlmeier

      Hallo   verkaufe das Buch: Hundeverhalten von Barbara Handelmann - 33€ inkl. Versand   Grunderziehung für Welpen Suchen und apportieren gerne als Set für 30€ inkl. Versand   Beide sehr guter Zustand.   LG Claudi

      in Suche / Biete

    • Hundeverhalten

      Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 59 Jahre alt sitze im Rollstuhl und habe zwei ganz liebe Hunde. 1 Beardet Colli -Hündin  7 Jahre und einen kleinen Bolonka -Rüde 1 1/2 ''Jahre alt.   Meine beiden sind unkompliziert, folgsam und sozialisiert.   Meine beiden Töchter haben ebenfalls Hunde ( 2 Golden Retriver (männlich und weiblich , 1 Somojede  weiblich) Alle Hunde, also an der Anzahl 5 haben kein Problem miteinander. Sie waren auch nicht alle auf ei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Studien über Hundeverhalten

      Bin durch Zufall auf diesen Beitrag gestossen... http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/lebenskunst/l-j-devon/moralisches-urteil-benoetigt-fragen-sie-ihren-hund.html LG Peter

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.