Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Kommen wiederkehrende Infektionen ausschließlich bei geimpften Welpen vor?

Empfohlene Beiträge

 

Auf der ersten Seite hat man sich schon darauf versteift, dass das arme Tierchen vermutlich zu viel grundimmunisiert und vertherapiert wurde... ja, die schädlichen Impfungen immer mit ihren "Giftstoffen".

 

 

Du hast keine Ahnung von den Auswirkungen der Impfungen.

Eine homöopathische Ausleitung bringt eine Verbesserung innerhalb von Stunden.

 

Das konnte ich bei vielen Hunden beobachten.

Diese wiederkehrenden Infektionen bei Welpen sind sehr verbreitet und kommen ausschließlich bei geimpften Welpen vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast keine Ahnung ... (...)

Diese wiederkehrenden Infektionen bei Welpen sind sehr verbreitet und kommen ausschließlich bei geimpften Welpen vor.

Anderen "keine Ahnung" zu unterstellen finde ich einfach unverschämt und Ausschließlichkeits-Behauptungen finde ich geradezu absurd.

Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer die Auswirkungen verleugnet, hat keine Ahnung, das ist meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben.

Drum gibt es in der deutschen Sprache Meinungsäußerungen und Tatsachenbehauptungen.

Wäre schön, ein jeder würde den Unterschied kennen und auch anwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was geht denn hier ab? Ich fasse es nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von wo ist das denn abgetrennt worden? Oder ist es gar nicht abgetrennt worden, sondern soll eine eigene Diskussion sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Hilde!

 

Du hast keine Ahnung von den Auswirkungen der Impfungen. Eine homöopathische Ausleitung bringt eine Verbesserung innerhalb von Stunden. Das konnte ich bei vielen Hunden beobachten. Diese wiederkehrenden Infektionen bei Welpen sind sehr verbreitet und kommen ausschließlich bei geimpften Welpen vor.

 

Welche wiederkehrenden Infektionen hast du bei geimpften Welpen beobachten können? Welche Infektionen kommen AUSSCHLIESSLICH bei geimpften Welpen vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die bösen Impfungen.....
 
Ich bin Impfdiskussionen ziemlich leid, deshalb nur so viel Bubuka: mach was du willst! Erzähl der ganzen Welt was von bösen Giften in Impfstoffen und wie todbringend die sind.
Die empirische Wissenschaft beweist zwar das Gegenteil, aber das Misstrauen in einigen Köpfen ist für solche Argumente schlicht zu groß.
 
 
(Nein, ich hab nichts gegen kritischen Umgang mit Impfungen und kein vernünftiger Arzt wird bspw. einen gerade mit einer Infektion kämpfenden Menschen (oder Hund) impfen, weil es sinniger ist dies zu tun, wenn das Immunsystem des Patienten auf der Höhe ist. Das hat aber nix mit enthaltenen "Giftstoffen" zu tun.)

 

Also, ich wünsche eine erhellende Diskussion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welche wiederkehrenden Infektionen hast du bei geimpften Welpen beobachten können? Welche Infektionen kommen AUSSCHLIESSLICH bei geimpften Welpen vor?

 

Ich wollte das Thema gar nicht diskutieren, mein Beitrag wurde einfach abgetrennt.

Es geht mir darum, dass man kranken Welpen schnell helfen kann, wenn sie nach der Impfung gesundheitliche Probleme bekommen.

Das sind in der Regel die ersten Wochen im neuen Zuhause.

 

 

 

Aber bleiben wir bei unserem Welpen.

Wenn irgendeine sichtbare Störung wie eitriger Augenausfluss, Juckreiz, Durchfall oder ähnliches auftritt, wird der Kleine sofort zum Tierarzt gebracht.

Wir wollen schliesslich nichts versäumen oder gar chronisch werden lassen.

Die ersten Symptome wie Juckreiz, Durchfall, Augen- und Ohrabsonderungen, Erbrechen oder vermehrtes Urinieren sind in der Regel harmlos.

Ein gesunder Organismus reagiert auf diese künstlich injizierten und aufgetragenen Giftstoffe zunächst mit Ausscheidungsreaktionen, die man auch Entgiftung nennt.

Es ist eine ganz normale Reaktion des Körpers.

Schlimmer kann es werden, wenn wir diese Störungen, die ja der Entgiftung dienen, mit schulmedizinischen Medikamenten wegtherapieren lassen und die Ausscheidungen dadurch unterdrücken.

 

 

http://www.elabi.de/lieben.html

 

 

Diese Reaktionen beim Welpen kann man in allen Foren beobachten.

Meistens sind die Infektionen auch sehr hartnäckig und kommen immer wieder.

 

Ich kenne etliche ungeimpfte Welpen. Diese Infektanfälligkeit ist bei denen unbekannt. Sie sind kerngesund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.