Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Kommen wiederkehrende Infektionen ausschließlich bei geimpften Welpen vor?

Empfohlene Beiträge

Vielleicht einfach mal genau lesen, was ich in Bezug Bubukas poste, Pawmazing. Ich bin hier niemandes "Fan". Sehr unsachlich von dir, mir so etwas zu unterstellen. ich verwahre mich gegen Beleidigung und Diffamierung. Sehr interessant, dass du hier die ganze Zeit von "Menschenverachtung" schreibst, und Diffamierung unterster Schublade dich nicht stört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe dein Problem tatsächlich nicht.

Wieso findest du ok das zb ok das Bubuka mich (versucht )zu beleidigen.

Coop hat einfach einen Zusammenhang gezeigt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht einfach mal genau lesen, was ich in Bezug Bubukas poste, Pawmazing. Ich bin hier niemandes "Fan". Sehr unsachlich von dir, mir so etwas zu unterstellen. ich verwahre mich gegen Beleidigung und Diffamierung. Sehr interessant, dass du hier die ganze Zeit von "Menschenverachtung" schreibst, und Diffamierung unterster Schublade dich nicht stört.

 

Vielleicht mal genau lesen, wo ich dich persönlich jetzt als Fan bezeichnet habe. Nämlich nirgends.

 

 

Ich sehe nach wie vor keine Diffamierung, find dich damit ab.

 

Holocaustleugner, Rassisten, Nazis, Verschwörungsfanatiker sind für dich genau was, wenn nicht menschenverachtend?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das verteidigen ja echt heldenhaft, aber ist eigentlich klar was auf knapp 80 Seiten hier schon alles passiert ist und wie die Arme "Beschuldigte" selbst massiv um sich schlug?

Da wurde sogar gesagt, man könne ALLES (in Großbuchtaben!) heilen. 

(bis ich meinte, meine Hüfte sei kaputt, da war alles nicht mehr alles - btw, die Böse Schulmedizin hat sie mitm neuen Gelenk gerettet vor 8 Wochen)

Solche Aussagen sind gefährlich - da spielt man mit Hoffnungen von Menschen die hier mitlesen.

Besteht da kein Interesse, diese Menschen zu schützen?

 

Eben kam ein Ausländer/Meinung der mich in eine rechte Ecke schieben sollte ( :D )

Auch gelesen?

Wie stehts denn damit?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat Bubuka nicht etwa braune Esoterik verharmlost oder in's Lächerliche gezogen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Können wir denn nicht hier jetzt mal stoppen?

 

Und genau das werde ich nun tun. Ich muss jetzt nämlich weiter arbeiten und habe keine Zeit, diesen sich sehr schnell - und nicht unbedingt gut - entwickelnden Thread im Auge zu behalten, sonst ist vom Team niemand online - ergo leider die Notbremse.

 

Ich habe dieses Thema aber im Teambereich bereits angesprochen, und sobald Fangmich oder Mark online sind können die ja entscheiden, ob sie es hier weiter laufen lassen wollen oder nicht.

 

In diesem Sinne: Sorry, vorerst geschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 14 Wochen alter labradoodle welpen

      Hallo ich hatte wegen amy ja schon mal einen thread wegen ihrer giardien geschrieben. Mir fällt es auch sehr schwer über die Probleme hier zu sprechen, hoffe aber auf hilfreiche Tipps und ehrliche Antworten ob Amy und ich noch eine Chance haben. Also die ganze Geschichte erzähle ich jetzt nicht, wirklich zu lang. klar ist das amy leider jetzt schon ein wenig traumatisiert ist und ein wenig verwirrt. Kein 1.lings Hundebesitzer macht alles richtig, aber bei mir ist wohl einiges schief gelaufen. Am

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin akzeptiert Welpen nicht 😫

      Guten Morgen ihr Lieben, ich bin langsam am Ende mit meinem Latein und hoffe auf eure Tipps. Wir haben zwei Chihuahua Damen, Lilly wird jetzt 10 Jahre alt und Emma ist 17 Wochen.  Bis vor 2 Jahren war Lilly in Gesellschaft unseres Katers der leider verstorben ist. Lilly ist ein recht zurückhaltender Hund, sehr freundlich aber recht scheu bei anderen Hunden. Emma ist vor 7 Wochen zu uns gezogen und eigentlich funktioniert es ganz „ok“ mit den beiden. Zumindest dann, wenn wir draußen sind und Ga

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wiederkehrende Blasenentzündung

      Hallöchen, habe dieses Thema gestern gefunden, erkenne das Leiden meines Rockys wieder. Mehrfache Blasenpunktion, E-Cholie-Bakterien immer wieder, wochenlange AB-Gabe, verschiedene AB ausprobiert. Keim konnte zweimal nicht angezüchtet werden. Sind mit den TA-/Labor-/Medikamentenkosten im vierstelligen Bereich, alles in diesem Jahr. Er ist kastriert, also keine Prostataprobleme. Blutbild in Ordnung. Beim Ultraschall keine Auffälligkeiten, nur dass er wahrscheinlich durch die vielen Entzündun

      in Hundekrankheiten

    • Immer wiederkehrende Blasenentzündung

      Ich bräuchte mal ein paar Ideen.   Sammy hatte Ende Januar eine Blasenetzündung, Anfang März und ich glaube: Jetzt schon wieder.   Beide Male zuvor wurde ein Sediment angesetzt, keine Steine vorhanden.   Nu ist Sammy schon immer ein Hund, der gerne auf kalten Untergründen liegt, was ich in den letzten Wochen natürlich weitestgehend vermieden habe. Ob er auf dem Laminat liegt, wenn ich nicht daheim bin, kann ich natürlich nicht sagen. Denke aber, dass in einem beheiztem Raum nicht unbedingt

      in Hundekrankheiten

    • Pavovirose bei Welpen

      Hallo zusammen,  bin erste mal in Forum und hoffe ich kann es richtig erklären,  so das ich von euch Hilfe bekommen kann. Also ich hatte mir am Samstag Nachmittag bei einen Züchter eine süße labrador dame gekauft. Sie ist 10 Wochen alt und machte einen guten Eindruck. Wie so jeder welpe spielte sie tobte rum alles ok. Eine Tag danach den Sonntag fing sie plötzlich an zu brechen und sehr starken Durchfall zu bekommen. Sie wollte nichts mehr essen und nichts trinken. Gestern Morgen brachte ic

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.